B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Allgäu Kommunen erfolgreich bei „SEAP_Alps" Projekt
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
eza! energie- & umweltzentrum allgäu gemeinnützige GmbH

Allgäu Kommunen erfolgreich bei „SEAP_Alps" Projekt

Thomas Weiß (Kempten) unterzeichnet „Konvent der Bürgermeister für lokale und nachhaltige Energie". Foto: Bay. Umweltministerium

Der Klimawandel ist auch im Allgäu immer stärker wahrzunehmen. Genau hier setzt das europäische Projekt „SEAP_Alps“ (Substainable Energy Action Plans) an: Die Kommunen im Alpenraum sollen auf die Auswirkungen vorbereitet und die Effekte durch eine nachhaltige Energieplanung reduziert werden. 15 der 60 Pilotkommunen wurden nun für ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet. Darunter auch Kempten, Sonthofen, Wertach und Wiggensbach.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dem Klimawandel entgegenwirken – das ist das Ziel des europäischen Projekts „SEAP_Alps“ (Substainable Energy Action Plans).Da der Klimawandel sich auch immer mehr in der Allgäu Region bemerkbar macht, will das Projekt die Kommunen ausreichend vorbereiten. Zugleich sollen die Effekte durch eine nachhaltige Energieplanung bekämpft werden. Die dreijährige Projektphase wurde nun mit einer Abschlusskonferenz im bayerischen Umweltministerium beendet.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ehrung von 15 Kommunen für besonders hohes Engagement

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auf dem Programm der Konferenz stand auch die Ehrung von 15 der insgesamt 60 Pilotkommunen. Unter ihnen Kempten, Sonthofen, Wertach und Wiggensbach. Diese zeichneten sich durch ihr besonderes Engagement aus. Zudem ergriffen Wertach und Kempten die Chance, im Rahmen der Konferenz dem „Konvent der Bürgermeister für lokale und nachhaltige Energie“ beizutreten. Damit verpflichten sie sich, die Energieeffizienz zu steigern und nachhaltige Energiequellen zu nutzen. Ziel ist es, die energiepolitischen Vorgaben der Europäischen Union noch zu übertreffen.

Fazit: alle müssen an einem Strang ziehen

Dr. Hans-Jörg Barth, vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!), zog nun nach Abschluss des Projekts sein Fazit. Ihm zufolge liegt ein wesentlicher Erfolgsgarant im einbeziehen aller Akteure vor Ort. Nur so können die Klimaschutzaktivitäten erfolgreich umgesetzt werden. Zudem herrsche beim Thema Anpassung an den Klimawandel ein großes Informationsdefizit. Als Beispiel nannte Barth den Hochwasserschutz: „Oft fehlt das Verständnis dafür, dass nicht im Überflutungsbereich eines 100-jährigen Hochwassers gebaut werden soll. Das Problem ist abstrakt, da das mögliche Schadensereignis in der Zukunft liegt.“

Länderübergreifende Erfahrungen durch SEAP_Alps-Projekt

Das SEAP_Alps-Projekt wurde vom European Regional Development Fund im Rahmen des Alpine Space Programms der EU gefördert. Ein weiteres Ziel war es daher, auch länderübergreifend Erfahrungen zu sammeln und weiterzugeben. Barth stellte fest, dass tatsächlich vieles übertragbar ist: „Es muss ja nicht jeder das Rad neu erfinden.“

Artikel zum gleichen Thema