Jubiläum

Allgäu GmbH: Mit Markenbildung die Region voran bringen

Die Allgäu GmbH feiert Jubiläum. Sie blickt zurück auf eine positive wirtschaftliche Entwicklung der Region. Und erklärt, welche Potentiale genutzt und ausgebaut wurden.

Was mit einer Vision vor 25 Jahren begann, ist heute das Markenzeichen einer Region: Die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft und gesellschaftlichen Interessensvertretungen für ein starkes Allgäu wird durch die Allgäu GmbH, der Gesellschaft für Standort und Tourismus abgebildet. Mit ihr wurde vor 10 Jahren eine strategisch und operativ arbeitende Einheit gegründet. Doch was das Allgäu vor allem von anderen Regionen unterscheidet, ist die in einem langen Prozess erarbeitete Marken- und Destinationsstrategie. „Mit der Marke Allgäu haben wir die Region für Gäste und Fachkräfte begehrenswert gemacht. Wir haben die Umsetzung vieler wichtiger Infrastrukturprojekte erreicht und werden in München und Berlin gehört“, fasste Landrätin Rita Maria Zinnecker, Aufsichtsratsvorsitzende der Allgäu GmbH die letzten 25 Jahre zusammen. Außerdem fügte sie an: „Unserer Vision, das Allgäu als zukunftsorientierter, leistungsstarker Gestaltungsraum für individuelles Leben, Arbeiten und Urlaub im ländlichen Raum in die Wahrnehmung der Menschen zu bringen, sind wir schon näher gekommen. Wir haben die Grundlagen gelegt, Prozesse für eine nachhaltige Entwicklung angestoßen und sind gerüstet für die Zukunft.“ 

Einigkeit macht stark: Die Allgäu-Erklärung  

Schon in den 1950er Jahren beklagten sich Allgäuer, man werde in München weder politisch noch wirtschaftlich wahrgenommen. Allgäuer Politikern war durchaus bewusst, das oft zitierte Kirchturmdenken abzuschaffen. Bereits 1995 plädierte der damalige Bundestagsabgeordnete Dr. Gerd Müller für eine Allgäu GmbH, welche die Interessen der Region bearbeitet. Doch bis dahin vergingen noch 15 Jahren. Der Grundstein wurde aber schon früher gelegt: Am 27. 11. 1995 unterschrieben Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eine Allgäuer Erklärung, die mit den Worten beginnt: „Im Allgäu ist neues, gemeinsames Denken und Handeln für eine positive Entwicklung des Wirtschaftsstandortes dringend erforderlich.“ Die Allgäu Initiative GbR war gegründet. Schon vier Jahre nach Gründung der Allgäu Initiative flossen dann 36 Millionen D-Mark der High Tech Offensive Bayern in die Region. Gemeinsam verfolgte man weitere Großprojekte: So sprach man sich für eine gemeinsame Bewerbung für die Nordische SKI WM 2005 aus, gründete das Energie- und Umweltzentrum Allgäu gGmbH eza! und betrieb verstärkt Standortpolitik.

2010: Gründung der Allgäu GmbH

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

15 Jahre nach der ersten Forderung von Dr. Gerd Müller zur Gründung einer Allgäu GmbH ist es soweit: Die Allgäu GmbH Gesellschaft für Standort und Tourismus entsteht durch die Fusion der Allgäu Marketing GmbH mit Allgäu Initiative GbR. Klaus Fischer und Bernhard Joachim werden zu Geschäftsführern berufen. Landrat Gebhard Kaiser wird Aufsichtsratsvorsitzender. Keiner anderen Region in Deutschland ist es gelungen, verantwortliche Entscheidungsträger aus allen Bereichen in einer Gesellschaft zusammenzuführen, 791 Partner der Privatwirtschaft unter dem Dach der Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus, vereint. Der nunmehr abgeschlossene Markenbildungsprozess und Destinationsentwicklung erregte deutschlandweit Aufsehen und die Wort-Bild-Marke Allgäu ist eine eingetragene europäische Marke.

Kampagnen für den Wirtschaftsraum

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nicht nur im Tourismus wird ein starkes Marketing organisiert. Auch der Wirtschaftsraum soll gezielt in Absprache mit den Unternehmern beworben werden: Mit der Freiraum-Kampagne und der mehrfach ausgezeichneten Jobchallenge erreicht das Allgäu junge Fachkräfte. 2017 wird das Allgäuer Gründerzentrum Allgäu Digital gegründet und ist heute europaweit vernetzt. Für das Forschungsprojekt Bayern-Cloud für digitale Dienste im Tourismus ist das Allgäu Modellregion. Ein Baustein, um das Mobilitätskonzept voranzutreiben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Jubiläum

Allgäu GmbH: Mit Markenbildung die Region voran bringen

Die Allgäu GmbH feiert Jubiläum. Sie blickt zurück auf eine positive wirtschaftliche Entwicklung der Region. Und erklärt, welche Potentiale genutzt und ausgebaut wurden.

Was mit einer Vision vor 25 Jahren begann, ist heute das Markenzeichen einer Region: Die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft und gesellschaftlichen Interessensvertretungen für ein starkes Allgäu wird durch die Allgäu GmbH, der Gesellschaft für Standort und Tourismus abgebildet. Mit ihr wurde vor 10 Jahren eine strategisch und operativ arbeitende Einheit gegründet. Doch was das Allgäu vor allem von anderen Regionen unterscheidet, ist die in einem langen Prozess erarbeitete Marken- und Destinationsstrategie. „Mit der Marke Allgäu haben wir die Region für Gäste und Fachkräfte begehrenswert gemacht. Wir haben die Umsetzung vieler wichtiger Infrastrukturprojekte erreicht und werden in München und Berlin gehört“, fasste Landrätin Rita Maria Zinnecker, Aufsichtsratsvorsitzende der Allgäu GmbH die letzten 25 Jahre zusammen. Außerdem fügte sie an: „Unserer Vision, das Allgäu als zukunftsorientierter, leistungsstarker Gestaltungsraum für individuelles Leben, Arbeiten und Urlaub im ländlichen Raum in die Wahrnehmung der Menschen zu bringen, sind wir schon näher gekommen. Wir haben die Grundlagen gelegt, Prozesse für eine nachhaltige Entwicklung angestoßen und sind gerüstet für die Zukunft.“ 

Einigkeit macht stark: Die Allgäu-Erklärung  

Schon in den 1950er Jahren beklagten sich Allgäuer, man werde in München weder politisch noch wirtschaftlich wahrgenommen. Allgäuer Politikern war durchaus bewusst, das oft zitierte Kirchturmdenken abzuschaffen. Bereits 1995 plädierte der damalige Bundestagsabgeordnete Dr. Gerd Müller für eine Allgäu GmbH, welche die Interessen der Region bearbeitet. Doch bis dahin vergingen noch 15 Jahren. Der Grundstein wurde aber schon früher gelegt: Am 27. 11. 1995 unterschrieben Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eine Allgäuer Erklärung, die mit den Worten beginnt: „Im Allgäu ist neues, gemeinsames Denken und Handeln für eine positive Entwicklung des Wirtschaftsstandortes dringend erforderlich.“ Die Allgäu Initiative GbR war gegründet. Schon vier Jahre nach Gründung der Allgäu Initiative flossen dann 36 Millionen D-Mark der High Tech Offensive Bayern in die Region. Gemeinsam verfolgte man weitere Großprojekte: So sprach man sich für eine gemeinsame Bewerbung für die Nordische SKI WM 2005 aus, gründete das Energie- und Umweltzentrum Allgäu gGmbH eza! und betrieb verstärkt Standortpolitik.

2010: Gründung der Allgäu GmbH

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

15 Jahre nach der ersten Forderung von Dr. Gerd Müller zur Gründung einer Allgäu GmbH ist es soweit: Die Allgäu GmbH Gesellschaft für Standort und Tourismus entsteht durch die Fusion der Allgäu Marketing GmbH mit Allgäu Initiative GbR. Klaus Fischer und Bernhard Joachim werden zu Geschäftsführern berufen. Landrat Gebhard Kaiser wird Aufsichtsratsvorsitzender. Keiner anderen Region in Deutschland ist es gelungen, verantwortliche Entscheidungsträger aus allen Bereichen in einer Gesellschaft zusammenzuführen, 791 Partner der Privatwirtschaft unter dem Dach der Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus, vereint. Der nunmehr abgeschlossene Markenbildungsprozess und Destinationsentwicklung erregte deutschlandweit Aufsehen und die Wort-Bild-Marke Allgäu ist eine eingetragene europäische Marke.

Kampagnen für den Wirtschaftsraum

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nicht nur im Tourismus wird ein starkes Marketing organisiert. Auch der Wirtschaftsraum soll gezielt in Absprache mit den Unternehmern beworben werden: Mit der Freiraum-Kampagne und der mehrfach ausgezeichneten Jobchallenge erreicht das Allgäu junge Fachkräfte. 2017 wird das Allgäuer Gründerzentrum Allgäu Digital gegründet und ist heute europaweit vernetzt. Für das Forschungsprojekt Bayern-Cloud für digitale Dienste im Tourismus ist das Allgäu Modellregion. Ein Baustein, um das Mobilitätskonzept voranzutreiben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben