Corona-Krise

Allgäu GmbH: Kreative Ideen sichern das Überleben

Die Corona-Pandemie hat das Leben aller verändert. Gastronomie, Hotellerie und Einzelhandel haben direkt mit der Wirkung der Allgemeinverfügung wirtschaftliche Einbußen erlitten. Unternehmer melden Kurzarbeit an. Umso kreativer sind nun viele Partner der Marke Allgäu: sie entwickeln Aktionen und Angebote, die das Überleben sichern sollen.

Gerade in einer Zeit der Krise zeigt sich, wie wichtig ein gutes Netzwerk ist, welches schon seit Jahren auf eine starke Identität aufbaut. Das beweist sich derzeit im Allgäu, das stark von der Corona-Krise betroffen ist.

Zusammenhalt um aus der Krise zu kommen

Wir halten zusammen bedeutet im Allgäuer Dialekt „Mir hebed zämed“. Das beschreibt den gemeinsamen Willen der Menschen im Allgäu, physisch und wirtschaftlich gesund aus der Corona-Pandemie herauszukommen. Die Allgäu GmbH hat die Ideen ihrer Markenpartner abgefragt und sie in einem Dokument zusammengefasst. So findet der Verbraucher sofort die entsprechenden Angebote, die neuen Online-Shops oder verschiedene Online-Hilfen.

Alle Gebote auf Webseite zu finden

„Bei Anruf Käse“ – heißt es etwa bei der Käserei Baldauf. Bei der Allgäuer Keramik kann man Ton bestellen und nach Anleitung gerne selbst kreativ sein oder doch lieber die fertige Keramik online einkaufen. Die Allgäuer Bäcker bieten Lieferdienste an, der Großhandel verkauft an Endkunden und die Brauerei Meckatzer bringt auf einer eigenen Internetseite Hilfsangebote von Bürgern für Bürger zusammen. Hochwertige Mode aus dem Allgäu mit Stoffen aus Deutschland und Südtirol finden sich ebenso wie ein virtuelles Studio zur Planung eines Wintergartens. Alle Angebote sind übersichtlich online auf der Allgäu-Webseite zu finden.

Kontaktlos Einkaufen


Automaten und Vertrauenskassen machen es möglich: Viele Direktvermarkter setzen schon seit einiger Zeit auf den Verkauf ihrer Angebote über Automatensysteme. Ob Milch, Käse, Fleisch, Eier oder Nudeln, selbst Forellen. Es gibt hier eigentlich alles, was man in einer guten Küche braucht. Einfach und kontaktlos einkaufen und dabei das Allgäu und seine Produkte kennen lernen. Viele Anbieter haben ihre Höfe in schöner Alleinlage oder am Ortsrand, andere nutzen frequentierte Stellen fürs Aufstellen ihrer Automaten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Corona-Krise

Allgäu GmbH: Kreative Ideen sichern das Überleben

Die Corona-Pandemie hat das Leben aller verändert. Gastronomie, Hotellerie und Einzelhandel haben direkt mit der Wirkung der Allgemeinverfügung wirtschaftliche Einbußen erlitten. Unternehmer melden Kurzarbeit an. Umso kreativer sind nun viele Partner der Marke Allgäu: sie entwickeln Aktionen und Angebote, die das Überleben sichern sollen.

Gerade in einer Zeit der Krise zeigt sich, wie wichtig ein gutes Netzwerk ist, welches schon seit Jahren auf eine starke Identität aufbaut. Das beweist sich derzeit im Allgäu, das stark von der Corona-Krise betroffen ist.

Zusammenhalt um aus der Krise zu kommen

Wir halten zusammen bedeutet im Allgäuer Dialekt „Mir hebed zämed“. Das beschreibt den gemeinsamen Willen der Menschen im Allgäu, physisch und wirtschaftlich gesund aus der Corona-Pandemie herauszukommen. Die Allgäu GmbH hat die Ideen ihrer Markenpartner abgefragt und sie in einem Dokument zusammengefasst. So findet der Verbraucher sofort die entsprechenden Angebote, die neuen Online-Shops oder verschiedene Online-Hilfen.

Alle Gebote auf Webseite zu finden

„Bei Anruf Käse“ – heißt es etwa bei der Käserei Baldauf. Bei der Allgäuer Keramik kann man Ton bestellen und nach Anleitung gerne selbst kreativ sein oder doch lieber die fertige Keramik online einkaufen. Die Allgäuer Bäcker bieten Lieferdienste an, der Großhandel verkauft an Endkunden und die Brauerei Meckatzer bringt auf einer eigenen Internetseite Hilfsangebote von Bürgern für Bürger zusammen. Hochwertige Mode aus dem Allgäu mit Stoffen aus Deutschland und Südtirol finden sich ebenso wie ein virtuelles Studio zur Planung eines Wintergartens. Alle Angebote sind übersichtlich online auf der Allgäu-Webseite zu finden.

Kontaktlos Einkaufen


Automaten und Vertrauenskassen machen es möglich: Viele Direktvermarkter setzen schon seit einiger Zeit auf den Verkauf ihrer Angebote über Automatensysteme. Ob Milch, Käse, Fleisch, Eier oder Nudeln, selbst Forellen. Es gibt hier eigentlich alles, was man in einer guten Küche braucht. Einfach und kontaktlos einkaufen und dabei das Allgäu und seine Produkte kennen lernen. Viele Anbieter haben ihre Höfe in schöner Alleinlage oder am Ortsrand, andere nutzen frequentierte Stellen fürs Aufstellen ihrer Automaten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben