Corona-Hilfe

Zalando unterstützt humedica mit Spende durch Maskenverkauf

Die internationale Hilfsorganisation humedica mit Sitz in Kaufbeuren erhält die durch den Verkauf von Textilmasken erzielten Gewinne in Höhe von 780.000 Euro von Zalando. Hierdurch kann humedica weiter gegen Corona kämpfen.

Zalando hat die Corona-Hilfe von humedica mit einer Spende von 780.000 Euro unterstützt. Das Geld ist durch den Verkauf von Masken zusammengekommen. Die Spende wird in vom Corona-Virus besonders schwer betroffenen Ländern wie Äthiopien, Brasilien, Indien, Niger und Pakistan eingesetzt. Dort unterstützt humedica die Verteilung von Lebensmitteln und Hygiene-Kits an bedürftige Familien sowie die medizinische Versorgung von Flüchtlingslagern.

Verschiedene Projekte von humedica

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zudem hilft die Organisation vor Ort mit Informationen zu Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, Schutzausrüstung für medizinisches Fachpersonal und Schulmaterial für Kinder. Darüber hinaus hat humedica Projekte ins Leben gerufen, wie in Brasilien das Nähen von Masken. Diese werden anschließend an die Bedürftigen verteilt, was nicht nur notwendigen Schutz in den Armenvierteln, sondern für die Frauen auch wichtige Einnahmen in Krisenzeiten schafft. Insgesamt umfasst die humedica-Corona-Hilfe derzeit knapp 40 Projekte in mehr als 20 Ländern. 

Besondere Herausforderungen durch COVID-19

„Ich bin überwältigt von dem großartigen Ergebnis. Einen ganz besonderen Dank richte ich an die Verantwortlichen bei Zalando, aber natürlich auch die vielen Kunden weltweit, die diesen Erfolg erst möglich gemacht haben“, betont Heinke Rauscher, geschäftsführende Vorständin bei humedica. „COVID-19 stellt uns alle vor ganz besondere Herausforderungen. Besonders betroffen sind, wie so oft, die besonders bedürftigen Menschen überall auf der Welt. Sie zu unterstützen ist unser gemeinsames Anliegen. Ich freue mich über die wertvolle Unterstützung durch Zalando.“

Hilfe für Menschen in Not

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir freuen uns sehr über die Anzahl an verkauften Masken innerhalb von nur drei Monaten. Durch das Tragen von Masken schützen sich unsere Kunden nicht nur gegenseitig, sondern unterstützen mit ihren Spenden humedica, die damit eine medizinische Versorgung und Nahrungsmittelhilfe ermöglichen", sagt Sara Diez, VP Women's Category bei Zalando. „Beeindruckt hat mich auch der Einsatz unserer Mitarbeiter, diese Initiative so schnell wie möglich zu starten, um Menschen in Not zu helfen."

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Corona-Hilfe

Zalando unterstützt humedica mit Spende durch Maskenverkauf

Die internationale Hilfsorganisation humedica mit Sitz in Kaufbeuren erhält die durch den Verkauf von Textilmasken erzielten Gewinne in Höhe von 780.000 Euro von Zalando. Hierdurch kann humedica weiter gegen Corona kämpfen.

Zalando hat die Corona-Hilfe von humedica mit einer Spende von 780.000 Euro unterstützt. Das Geld ist durch den Verkauf von Masken zusammengekommen. Die Spende wird in vom Corona-Virus besonders schwer betroffenen Ländern wie Äthiopien, Brasilien, Indien, Niger und Pakistan eingesetzt. Dort unterstützt humedica die Verteilung von Lebensmitteln und Hygiene-Kits an bedürftige Familien sowie die medizinische Versorgung von Flüchtlingslagern.

Verschiedene Projekte von humedica

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zudem hilft die Organisation vor Ort mit Informationen zu Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, Schutzausrüstung für medizinisches Fachpersonal und Schulmaterial für Kinder. Darüber hinaus hat humedica Projekte ins Leben gerufen, wie in Brasilien das Nähen von Masken. Diese werden anschließend an die Bedürftigen verteilt, was nicht nur notwendigen Schutz in den Armenvierteln, sondern für die Frauen auch wichtige Einnahmen in Krisenzeiten schafft. Insgesamt umfasst die humedica-Corona-Hilfe derzeit knapp 40 Projekte in mehr als 20 Ländern. 

Besondere Herausforderungen durch COVID-19

„Ich bin überwältigt von dem großartigen Ergebnis. Einen ganz besonderen Dank richte ich an die Verantwortlichen bei Zalando, aber natürlich auch die vielen Kunden weltweit, die diesen Erfolg erst möglich gemacht haben“, betont Heinke Rauscher, geschäftsführende Vorständin bei humedica. „COVID-19 stellt uns alle vor ganz besondere Herausforderungen. Besonders betroffen sind, wie so oft, die besonders bedürftigen Menschen überall auf der Welt. Sie zu unterstützen ist unser gemeinsames Anliegen. Ich freue mich über die wertvolle Unterstützung durch Zalando.“

Hilfe für Menschen in Not

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir freuen uns sehr über die Anzahl an verkauften Masken innerhalb von nur drei Monaten. Durch das Tragen von Masken schützen sich unsere Kunden nicht nur gegenseitig, sondern unterstützen mit ihren Spenden humedica, die damit eine medizinische Versorgung und Nahrungsmittelhilfe ermöglichen", sagt Sara Diez, VP Women's Category bei Zalando. „Beeindruckt hat mich auch der Einsatz unserer Mitarbeiter, diese Initiative so schnell wie möglich zu starten, um Menschen in Not zu helfen."

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben