Soziale Verantwortung

Molkerei Ehrmann stellt neue Nachhaltigkeitsvision vor

Klimaneutralität, Plastikvermeidung, regionales Engagement, Tierwohl: Die Allgäuer Familienmolkerei Ehrmann hat in ihrem Jubiläumsjahr eine Nachhaltigkeitsvision für die Zukunft des Unternehmens erarbeitet. Was hier geplant ist.

Im Ehrmann-Jubiläumsjahr hat die Allgäuer Familienmolkerei eine Nachhaltigkeitsvision für die Zukunft des Unternehmens erarbeitet. „100 Jahre Ehrmann sehen wir als eine Verpflichtung: Als Familienunternehmen haben wir eine besondere Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen“, sagt Vorstandsvorsitzender Christian Ehrmann, der das Unternehmen in dritter Familiengeneration führt.

Klimaneutrales Unternehmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

So solll die Ehrmann GmbH in Oberschönegg ab 01.01.2021 komplett klimaneutral sein. „Wir freuen uns sehr über diesen Schritt“, betont Gunther Wanner, Marketing Direktor und Gesamtverantwortlicher im Bereich Nachhaltigkeit. „Damit ist die Ehrmann GmbH einer der Vorreiter in der Molkereiindustrie.“ Die Auszeichnung „Klimaneutrales Unternehmen“ erreicht Ehrmann durch ein umfangreiches Paket an Maßnahmen: Dazu zählen etwa die dauerhafte Senkung der eigenen CO2-Emmissionen sowie Investitionen in Kompensationsprojekte in den Bereichen Wasserkraft- und Waldaufforstung.

Nachhaltigkeit und Wirtschaften wertvoll verbinden

„Mit unserem Engagement wollen wir einen konkreten Beitrag zur Lösung branchenspezifischer, regionaler und globaler Herausforderungen leisten“, sagt Firmenchef Christian Ehrmann. „Zugleich wollen wir damit in der Branche mit positivem Beispiel vorangehen und zeigen, wie sich Nachhaltigkeit und Wirtschaften wertvoll für die Gesellschaft verbinden lassen.“ Dabei basieren die Ehrmann-Nachhaltigkeitsziele auf vier zentralen Säulen: „Klima“, „Verpackung“, „Landwirtschaft/ Tierwohl“ und „Soziale Verantwortung“.

Neue „Lehrwerkstatt“: Verantwortung vor Ort

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Am 14.Januar 2021 eröffnet die Molkerei eine neue „Lehrwerkstatt“, in der Auszubildende unter realen Bedingungen ressourceneffizientere Technologien und Produktionsverfahren testen können. Im Oktober pflanzten „die Ehrmänner“ anlässlich „100 Jahre Ehrmann“ 100 Bäume im Günztal, um auf einen achtsameren Umgang mit den natürlichen Ressourcen hinzuweisen. Im kommenden Jahr will das Familienunternehmen auch ein „nachhaltiges Mobilitätskonzept“ für die Mitarbeiter aus der Region vorstellen. „Als Arbeitgeber und Geschäftspartner, aber auch als Unterstützer und Impulsgeber tragen wir eine Mitverantwortung für die Menschen vor Ort“, erklärt Stefan Häring, Leiter der Ehrmann Personalabteilung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Soziale Verantwortung

Molkerei Ehrmann stellt neue Nachhaltigkeitsvision vor

Klimaneutralität, Plastikvermeidung, regionales Engagement, Tierwohl: Die Allgäuer Familienmolkerei Ehrmann hat in ihrem Jubiläumsjahr eine Nachhaltigkeitsvision für die Zukunft des Unternehmens erarbeitet. Was hier geplant ist.

Im Ehrmann-Jubiläumsjahr hat die Allgäuer Familienmolkerei eine Nachhaltigkeitsvision für die Zukunft des Unternehmens erarbeitet. „100 Jahre Ehrmann sehen wir als eine Verpflichtung: Als Familienunternehmen haben wir eine besondere Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen“, sagt Vorstandsvorsitzender Christian Ehrmann, der das Unternehmen in dritter Familiengeneration führt.

Klimaneutrales Unternehmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

So solll die Ehrmann GmbH in Oberschönegg ab 01.01.2021 komplett klimaneutral sein. „Wir freuen uns sehr über diesen Schritt“, betont Gunther Wanner, Marketing Direktor und Gesamtverantwortlicher im Bereich Nachhaltigkeit. „Damit ist die Ehrmann GmbH einer der Vorreiter in der Molkereiindustrie.“ Die Auszeichnung „Klimaneutrales Unternehmen“ erreicht Ehrmann durch ein umfangreiches Paket an Maßnahmen: Dazu zählen etwa die dauerhafte Senkung der eigenen CO2-Emmissionen sowie Investitionen in Kompensationsprojekte in den Bereichen Wasserkraft- und Waldaufforstung.

Nachhaltigkeit und Wirtschaften wertvoll verbinden

„Mit unserem Engagement wollen wir einen konkreten Beitrag zur Lösung branchenspezifischer, regionaler und globaler Herausforderungen leisten“, sagt Firmenchef Christian Ehrmann. „Zugleich wollen wir damit in der Branche mit positivem Beispiel vorangehen und zeigen, wie sich Nachhaltigkeit und Wirtschaften wertvoll für die Gesellschaft verbinden lassen.“ Dabei basieren die Ehrmann-Nachhaltigkeitsziele auf vier zentralen Säulen: „Klima“, „Verpackung“, „Landwirtschaft/ Tierwohl“ und „Soziale Verantwortung“.

Neue „Lehrwerkstatt“: Verantwortung vor Ort

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Am 14.Januar 2021 eröffnet die Molkerei eine neue „Lehrwerkstatt“, in der Auszubildende unter realen Bedingungen ressourceneffizientere Technologien und Produktionsverfahren testen können. Im Oktober pflanzten „die Ehrmänner“ anlässlich „100 Jahre Ehrmann“ 100 Bäume im Günztal, um auf einen achtsameren Umgang mit den natürlichen Ressourcen hinzuweisen. Im kommenden Jahr will das Familienunternehmen auch ein „nachhaltiges Mobilitätskonzept“ für die Mitarbeiter aus der Region vorstellen. „Als Arbeitgeber und Geschäftspartner, aber auch als Unterstützer und Impulsgeber tragen wir eine Mitverantwortung für die Menschen vor Ort“, erklärt Stefan Häring, Leiter der Ehrmann Personalabteilung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben