B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Kaufbeuren: „Festival der Vielfalt“ fördert Völkerverständigung
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Aussiedlerarbeit der Dreifaltigkeitskirche

Kaufbeuren: „Festival der Vielfalt“ fördert Völkerverständigung

 Viele kleine Besucherinnen und Besucher beim letztjährigen „Festival der Vielfalt“. Foto: Marketingagentur Tenambergen.

Vom 1. bis zum 12. Oktober findet in Kaufbeuren bereits zum elften Mal das Festival der Vielfalt statt. Dieses Jahr veranstaltet die städtische Abteilung Kaufbeuren Aktiv ein abwechslungsreiches Programm mit 22 Programmpunkten. Ziel des Festivals ist es Begegnungen verschiedener Kulturen zu ermöglichen und die Völkerverständigung zu verbessern.

von Sebastian Scheiel, Online-Redaktion

Worin liegt die Gemeinsamkeit von Stadtführungen in verschiedenen Sprachen, einem Jugendfußballturnier und der Zubereitung von Fingerfood? Alle sind Veranstaltungen des Kaufbeurer „Festival der Vielfalt“. Vom 1. bis zum 12. Oktober sind Besucher unter dem Motto „Willkommen Vielfalt“ eingeladen, verschiedene Feste, Kulturveranstaltungen und Theaterstücke zu erleben. Hier ist für alle Altersklassen und Geschmäcker etwas dabei. „Unser Ziel ist es, Räume für interessante Begegnungen zwischen Menschen verschiedenster Religionen und Kulturen zu schaffen“, erläutert Organisator Diakon Wolfgang Stock von der Aussiedlerarbeit der Evangelisch-Lutherischen Dreifaltigkeitskirche.

Zum Auftakt steht der Sport im Mittelpunkt

Kaum eine Tätigkeit verbindet Kulturen und überwindet Ländergrenzen so wie der Sport. Daher steht die diesjährige Auftaktveranstaltung am 1. Oktober im Zeichen des Sports. Um 18 Uhr können sich die Gäste auf eine attraktive Sportveranstaltung im Hof des Marienheims freuen. Im Anschluss wird das Festival um 19 Uhr im Kolping-Bildungszentrum offiziell eröffnet. Hier werden weitere Informationen zum Projekt „Sport verbindet“  sowie der neuen „Grünen Fair Play Karte“ vorgestellt. Abgerundet wird der erste Abend durch ein gemütliches Beisammensein. Dort bietet sich Verantwortlichen und Interessierten die Möglichkeit für Gespräche und zum Austausch von Ideen und Anregungen.

12 Tage volles Programm

In den darauffolgenden Tagen bietet das Festival ein breit gefächertes Programm mit insgesamt 22 Einzelveranstaltungen. Dabei finden Moscheebesichtigungen, Theatererlebnisse, künstlerische Inszenierungen und Spielfeste für Kinder statt. Auch das bei Groß und Klein beliebte „Kartoffelfest“ im Generationenhaus wird es wieder geben. Ein besonderes Highlight des Festivals wird aus Sicht von Alfred Riermeier die große Musikveranstaltung in der neuen Sparkassenpassage darstellen: „Hier präsentiert sich die ganze Vielfalt der in Kaufbeuren beheimateten Tanz- und Musikgruppen mit einem internationalen Feuerwerk an Musik- und Tanzeinlagen.“  

Artikel zum gleichen Thema