B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Hotel Eggensberger Emissionsausgleich
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Biohotel Eggensberger

Hotel Eggensberger Emissionsausgleich

Das Hotel Eggensberger in Hopfen am See gleicht den CO2-Ausstoß über Allgäuer Klimaschutzfonds aus. Damit ist das Hotel Eggensberger Pionier in Sachen Emissionsausgleich.

Das Biohotel Eggensberger in Hopfen am See ist das erste Unternehmen im Allgäu, das nach umfangreichen Energiesparmaßnahmen seine Restemissionen über den Allgäuer Klimaschutzfonds ausgleicht. Für Hotelier Andreas Eggensberger passt die neue Möglichkeit eines regionalen Emissionsausgleichs exakt zu seiner Unternehmensphilosophie: Eine nachhaltige Wirtschaftsweise mit größtem Augenmerk auf regionale Produkte. „Auch die Gäste lassen sich häufig überzeugen und nehmen zahlreiche Anregungen mit nach Hause“, freut sich der engagierte Hotelier.

Eggensberger lässt Worten auch Taten folgen

Das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) hat das Hotel bei der Umsetzung zahlreicher Energiespar-Maßnahmen begleitet und beraten. Dr. Hans-Jörg Barth, Bereichsleiter eza!-Klimaschutz, überreichte Eggensberger das Zertifikat für den Emissionsausgleich und betonte bei diesem Anlass: „Herr Eggensberger redet nicht nur über Klimaschutz, er nutzt alle seine Möglichkeiten, um den Klimaschutz im eigenen Bereich vorwärts zu bringen. Zusätzlich motiviert er sowohl Kollegen als auch Gäste des Hotels Eggensberger.“

Besichtigung des Blockheizkraftwerks kommt gut an

Besonders gut komme bei Gästen und Interessierten die „wöchentliche  Führung“ durch die CO2-neutrale und solaroptimierte Heizungsanlage, ein Blockheizkraftwerk, an, erzählt Eggensberger. Diese heize auch das Schwimmbad auf angenehme 30 Grad – „nur durch die Sonne“. Mit seinem Engagement für den Klimaschutz ist Eggensberger bereits als Allgäuer Klimaschützer 2010 ausgezeichnet worden – nun ist er also auch noch Pionier beim regionalen Emissionsausgleich.

Hotel Eggensberger spart 300 Tonnen CO2 im Jahr

Ausgeglichen wird eine Emission von 88 Tonnen CO2 pro Jahr. Zum Vergleich: Ein Durchschnittsbürger verbraucht etwa zehn Tonnen pro Jahr. Eine Restemission von nur 88 Tonnen ist für ein großes Hotel also bereits ein respektables Ergebnis. Insgesamt konnte das Hotel Eggensberger durch seine Energiespar-Maßnahmen rund 300 Tonnen CO2 im Jahr einsparen. Wo andere Hotels nur den Energiesektor analysieren, hat das Biohotel auch den Food-Bereich und die Mobilität der Mitarbeiter sowie die Anreise der Gäste mit einkalkuliert. Auch darin ist das Hotel Vorreiter in der Region. Mit erfreulichen wirtschaftlichen Folgen: Denn auch Eggensberger muss zusehen, dass sich die Investitionen letztlich rechnen und das tun sie. Jährlich 23.000 Euro spart der Hotelier inzwischen bei den Energieausgaben, die ökologisch reinvestiert werden.

SWW förder das Projekt „Aktion Stromsparen“

Mit der Zahlung für die Restemissionen wird das Projekt „Aktion Stromsparen“ für die Mieter der SWW (Sozial- Wirtschafts-Werk des Landkreises Oberallgäu) gefördert. Dieses Emissionsminderungs-Projekt hat also auch noch eine soziale Komponente, denn die Mieter der SWW können durch eine qualifizierte Strom- und Wassersparberatung signifikante Mengen an Energie und natürlich auch Kosten einsparen. Weitere Informationen zum Allgäuer Klimaschutzfonds gibt es im Internet unter www.klimaschutz-allgaeu.de

 
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema