B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Hochwasser-Opfer erhalten weitere Hilfe
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Regierung von Schwaben

Hochwasser-Opfer erhalten weitere Hilfe

 Hochwasser. Bildquellen: Privat/ B4B SCHWABEN

Nach der Einigung von Bund und Ländern in Berlin über die Hilfeprogramme zur Beseitigung der Hochwasserschäden erhalten geschädigte Bürger jetzt weitere Hilfen zur Schadensbeseitigung an ihren Wohngebäuden in Höhe von bis zu 80 Prozent der förderfähigen Instandsetzungskosten.

In Härtefällen kann die Förderung erhöht werden. Auch die Reparatur beschädigter notwendiger Hausratsgegenstände oder die Wiederbeschaffung zerstörten Hausrats sind förderfähig. Bereits erhaltene Soforthilfen werden angerechnet. Zuschussanträge sind bei der jeweiligen Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt, kreisfreie Stadt) zu stellen. Dort erhalten die Bürgerinnen u. Bürger auch die notwendigen Antragsformulare.

Aufbauhilfe für Unternehmen

Nach den Vorgaben der getroffenen Verwaltungsvereinbarung können ab sofort auch Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Angehörige Freier Berufe sowie öffentliche und private Träger wirtschaftsnaher Infrastruktur Aufbauhilfe beantragen für die Kosten zur Wiederherstellung der Betriebsfähigkeit (Investitionskosten und Ersatzbeschaffung von Umlaufvermögen) sowie für die Kosten der Wiederherstellung wirtschaftsnaher Infrastruktur. Die Höhe der Förderung: beträgt in der Regel bis zu 80% des Schadens, in Härtefällen bis zu 100%. Für die Abwicklung auch dieser Hilfen sind die Kreisverwaltungsbehörden zuständig.

Städte und Gemeinden können ebenfalls Zuschüsse beantragen

Hilfen erhalten schließlich auch Städte und Gemeinden für Aufwendungen zur Beseitigung von hochwasserbedingten Schäden an der Infrastruktur. Gefördert werden insbesondere erforderliche Maßnahmen in historischen Innenstädten, an Plätzen und Parkanlagen, an Kindertageseinrichtungen, Schulen, Alten- und Pflegeheimen, Sportstätten, an der verkehrlichen Infrastruktur sowie an geschädigten wasser- und abfallwirtschaftlichen Einrichtungen. Ansprechpartner für die Kommunen in Schwaben ist die Regierung von Schwaben.

 

 

Artikel zum gleichen Thema