Fachmarktzentrum für 30 Millionen Euro

Forettle-Center in Kaufbeuren: Eröffnungstermin steht fest

Die Bauarbeiten am Forettle-Center sind nahezu abgeschlossen. Foto: Ten Brinke Industrie-u. Gewerbebau GmbH & Co. KG
Kaufbeuren bekommt mit dem „Forettle“ ein weiteres Fachmarktzentrum. Nun steht der Termin für die Eröffnung.

Die Bauarbeiten am Forettle-Center sollen bis Ende März abgeschlossen sein. Die Federführung hat die Ten Brinke Gruppe in Kooperation mit der Dr. Aldinger & Fischer Grundbesitz und Vermarktungs GmbH inne. Hauptziel des 30 Millionen Projekts ist es, den Einzelhandel wieder weg von der Peripherie in den zentralen Ortsbereich zu locken.

Die meisten Flächen sind vermietet

Die Ankermieter im neuen Fachmarktzentrum sind die Rewe Group und die dm Drogeriekette. Mit dem Sortiment der beiden Einzelhändler soll eine umfassende Nahversorgung sichergestellt werden. Vor allem großflächige Mieter, die in der benachbarten Innenstadt mit ihrer kleinteiligen Flächenstruktur oft keinen Platz finden, sollen in das Center einziehen. Darunter auch die Discounter-Kette Action und MyShoes, 100 prozentige Tochter der Deichmann SE. Wie die Ten Brinke Gruppe mitteilt, sind die meisten Mietbereiche erfolgreich übergeben worden.

22.470 Quadratmeter großes Grundstück

Das Grundstück umfasst eine Fläche von rund 22.470 Quadratmetern und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Altstadt. Zusätzlich dazu wurden insgesamt 260 Stellplätze gebaut. Bis zu Eröffnung muss noch der Haupteingang gepflastert werden und auch an den Straßen finden noch Arbeiten statt. Bei den Mietbereichen sind nur noch Restarbeiten zu erledigen. Am 12. April 2018 soll das Forettle dann eröffnen.

Eröffnung war für Januar 2018 geplant

2012 starteten die Berliner Projektentwickler Dr. Aldinger & Fischer Grundbesitz und Vermarktungs GmbH mit den ersten Planungen in die Projektentwicklung. Im Juli 2012 beschloss die Stadt dann die Änderung des Bebauungsplanes. Endgültig rechtskräftig wurde der vorhabenbezogene Bebauungsplan im Januar 2015 mit der Bekanntmachung.

Seit April 2015 ist die Ten Brinke Gruppe aus Regensburg mit im Boot und hat seitdem auch die Federführung inne. Am 11. Januar 2016 wurde schließlich die Baugenehmigung für das Projekt erteilt. Nach zweijähriger Planungsphase war es dann am 19. Oktober 2016 soweit: Der symbolische Spatenstich wurde gefeiert. Seitdem laufen die Bauarbeiten. Geplant war die Eröffnung zunächst für Januar 2018.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Fachmarktzentrum für 30 Millionen Euro

Forettle-Center in Kaufbeuren: Eröffnungstermin steht fest

Die Bauarbeiten am Forettle-Center sind nahezu abgeschlossen. Foto: Ten Brinke Industrie-u. Gewerbebau GmbH & Co. KG
Kaufbeuren bekommt mit dem „Forettle“ ein weiteres Fachmarktzentrum. Nun steht der Termin für die Eröffnung.

Die Bauarbeiten am Forettle-Center sollen bis Ende März abgeschlossen sein. Die Federführung hat die Ten Brinke Gruppe in Kooperation mit der Dr. Aldinger & Fischer Grundbesitz und Vermarktungs GmbH inne. Hauptziel des 30 Millionen Projekts ist es, den Einzelhandel wieder weg von der Peripherie in den zentralen Ortsbereich zu locken.

Die meisten Flächen sind vermietet

Die Ankermieter im neuen Fachmarktzentrum sind die Rewe Group und die dm Drogeriekette. Mit dem Sortiment der beiden Einzelhändler soll eine umfassende Nahversorgung sichergestellt werden. Vor allem großflächige Mieter, die in der benachbarten Innenstadt mit ihrer kleinteiligen Flächenstruktur oft keinen Platz finden, sollen in das Center einziehen. Darunter auch die Discounter-Kette Action und MyShoes, 100 prozentige Tochter der Deichmann SE. Wie die Ten Brinke Gruppe mitteilt, sind die meisten Mietbereiche erfolgreich übergeben worden.

22.470 Quadratmeter großes Grundstück

Das Grundstück umfasst eine Fläche von rund 22.470 Quadratmetern und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Altstadt. Zusätzlich dazu wurden insgesamt 260 Stellplätze gebaut. Bis zu Eröffnung muss noch der Haupteingang gepflastert werden und auch an den Straßen finden noch Arbeiten statt. Bei den Mietbereichen sind nur noch Restarbeiten zu erledigen. Am 12. April 2018 soll das Forettle dann eröffnen.

Eröffnung war für Januar 2018 geplant

2012 starteten die Berliner Projektentwickler Dr. Aldinger & Fischer Grundbesitz und Vermarktungs GmbH mit den ersten Planungen in die Projektentwicklung. Im Juli 2012 beschloss die Stadt dann die Änderung des Bebauungsplanes. Endgültig rechtskräftig wurde der vorhabenbezogene Bebauungsplan im Januar 2015 mit der Bekanntmachung.

Seit April 2015 ist die Ten Brinke Gruppe aus Regensburg mit im Boot und hat seitdem auch die Federführung inne. Am 11. Januar 2016 wurde schließlich die Baugenehmigung für das Projekt erteilt. Nach zweijähriger Planungsphase war es dann am 19. Oktober 2016 soweit: Der symbolische Spatenstich wurde gefeiert. Seitdem laufen die Bauarbeiten. Geplant war die Eröffnung zunächst für Januar 2018.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben