Wettbewerb

Fendt-Mähdrescher mit Red Dot Design-Award ausgezeichnet

Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Peter-Josef Pfaffen, freut sich über den Award. Foto: AGCO GmbH
Der Landmaschinenkonzern AGCO mit Standort in Marktoberdorf hat für seinen Fendt IDEAL beim Red Dot-Design-Wettbewerb die höchste Auszeichnung erhalten, den Red Dot: Best of the Best 2018.

Ein Gremium vom Experten vergibt das international anerkannte Siegel an die besten Designprodukte. Der Mähdrescher IDEAL von Fendt konnte in der Kategorie der Nutzfahrzeuge überzeugen.

„Produkt einer internationalen Teamleistung“

„Es ist nicht nur eine Freude, sondern auch eine große Ehre mit dem Fendt IDEAL bei dem Red Dot Design Award 2018 zu den Besten der Besten zu gehören“, so Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung. Der IDEAL von Fendt mit Sitz in Marktoberdorf sei in enger Zusammenarbeit mit weltweiten Kompetenzzentren entstanden und daher das Produkt einer internationalen Teamleistung, so Paffen weiter. Der Mähdrescher konnte die Jury durch seine Effizienz, seine Leistung und sein innovatives Design überzeugen.

Jury bewertete mehr als 6.300 Produkte

Mehr als 6.300 Objekte aus 59 Nationen wurden von Designern und Herstellern zu dem Wettbewerb eingereicht. Im Rahmen eines mehrtägigen Bewertungsprozesses testete eine 40-köpfige Jury diese und gab dann ihre Bewertung ab. Die Designexperten, die aus aller Welt stammen, beurteilten die Objekte unter anderem nach Innovationsgrad, Funktionalität, Ergonomie und Langlebigkeit. Nur ein Prozent aller Einreichungen erhielten den begehrten Preis. „Die Auszeichnung mit dem Red Dot: Best of the Best ist die verdiente Anerkennung für eine großartige Designleistung“, erklärt der Initiator und CEO des Red Dot Awards, Professor Dr. Peter Zec.

Über den Red Dot Design-Award

Die Red Dot: Best of the Best-Preisträger werden am 9. Juli 2018 bei der Preisverleihung im Essener Opernhaus ihren Award entgegennehmen. Ab dem 10. Juli werden die prämierten Innovationen dann vier Wochen lang in der Sonderausstellung „Design on Stage – Winners Red Dot Award: Product Design 2018“ im Red Dot Design Museum in Essen ausgestellt. Im ehemaligen Kesselhaus des UNESCO Welterbes Zeche Zollverein präsentiert das Design Museum auf fünf Etagen und gut 4.000 Quadratmetern Red Dot-prämierte Objekte.

Der Red Dot Design Award wird in drei Disziplinen vergeben: Product Design, Communication Design und Design Concept. Der Red Dot Award ist einer der größten Design-Wettbewerbe der Welt. 1955 kam erstmals eine Jury zusammen, um die besten Gestaltungen der damaligen Zeit zu bewerten. In den 1990er-Jahren entwickelte Red Dot-CEO Professor Dr. Peter Zec den Namen und die Marke des Awards.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben