B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Endgültiges Aus für Kliniken im Ostallgäu
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Endgültiges Aus für Kliniken im Ostallgäu

Die Bewohner aus den Regionen Obergünzburg und Marktoberdorf müssen herbe Verluste hinnehmen. Ihre Kliniken werden beide zum 30. Juni 2013 geschlossen. 

Die BG- und Notfallambulanz in der Klinik Marktoberdorf ist noch wie gewohnt bis 28. Juni von 8 bis 18 Uhr in Betrieb. Die Handsprechstunden mit Dr. Stüber enden bereits mit dem 21. Juni 2013. Die Diabetessprechstunden und die der Wundambulanz werden jedoch auch nach der Schließung weiterhin stattfinden. Der Zugang zum Gelände ist dann ab dem 30. Juni nur noch über die Hochwiesstraße möglich.

Sprechstunden werden teilweise weiter wahrgenommen

In Obergünzburg werden schon seit dem 14. Juni 2013 keine operativen Eingriffe mehr vorgenommen. Sollte im Notfall eine operative Versorgung notwendig werden, können dennoch in der Klinik Obergünzburg bis zum 30.6 Diagnostik und Erstversorgung stattfinden. Die ambulante Notfallstation wird regulär bis zum 30. Juni rund um die Uhr geöffnet sein. Sämtliche Sprechstunden werden zum 21. Juni eingestellt, die Sprechstunde von Dr. Schleich zur rheumatologischen Ambulanz wird in Buchloe weitergeführt. Ab 1. Juli sind ausschließlich die Kliniken in Buchloe, Füssen und Kaufbeuren zur medizinischen Versorgung da. 

Artikel zum gleichen Thema