Lebensmitteleinkauf

Dieses Sicherheitskonzept gilt für das neue Kaufland Kaufbeuren

Am 7. Mai eröffnet eine neue Kaufland-Filiale in Kaufbeuren. Für einen sicheren Einkauf verfolgt Kaufland in enger Abstimmung mit der Stadt und den zuständigen Behörden ein besonderes Verkehrs- und Sicherheitskonzept. Wie dieses aussieht.

Die neue Kaufland-Filiale soll am 7. Mai eröffnen. Besonders daran sei ein ausgearbeitetes Verkehrs- und Sicherheitskonzept. Trotz Corona sei es nie zur Debatte gestanden, die Filiale nicht zum geplanten Termin zu öffnen.

Anfahrt zur neuen Kaufland-Filiale

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die ehemals einzige Zufahrt zum Parkplatz in der Mauerstettener Straße wurde ein Stück nach Osten verlegt. Die Erschließungsmaßnahmen auf der Mauerstettener Straße sind seitens der Stadt noch nicht fertiggestellt, aber für Anlieger wie Kaufland-Kunden frei. Zusätzlich gibt es eine neue Zufahrt in der Augsburger Straße westlich der Tankstelle, sowie eine Zu- und Abfahrt stadtauswärts östlich der Tankstelle. Solange in der Mauerstettener Straße mit baubedingten Behinderungen gerechnet werden muss, empfehlen Kaufland und die Stadt Kaufbeuren die Nutzung der Zu- und Abfahrten über die Augsburger Straße.

Sicherheit in Zeiten von Corona

Die Entscheidung, die Filiale wie geplant zu eröffnen, sei nie zur Debatte gestanden. Gerade in der aktuellen Lage sei es für die Bürger in Kaufbeuren sehr wichtig, dass ein weiterer Lebensmittelmarkt für sie die Warenversorgung sicherstellt. Zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter hat Kaufland ein Hygiene- und Sicherheitskonzept erstellt und mit den örtlichen Behörden und Institutionen der Stadt Kaufbeuren abgestimmt. 

Hinweise und Empfehlungen bereits auf dem Parkplatz

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Insbesondere an den Eröffnungstagen sollen Mitarbeiter bereits bei der Ankunft behilflich sein. Dadurch soll der reibungslose Einkauf schon auf dem Parkplatz beginnen. Durch Hinweisschilder und eingewiesenes Personal werden Kunden über die aktuell geltenden Hygieneempfehlungen und -verordnungen informiert.

Hinweisschilder, Bodenbeklebungen und Durchsagen

Im Markt helfen neben Hinweisschildern, Fußbodenbeklebungen und Durchsagen auch Abstandsmarkierungen am Boden dabei, die Sicherheit zu gewährleisten. Besondere Hygienehinweise gibt es in der Obst- und Gemüse-Abteilung, beim Backshop und an der Frischetheke. An den Kassen, der Kundeninfo und den Leergutautomaten verhindern Plexiglasscheiben beziehungsweise Trennwände zu engen Kontakt. An vielen Stellen stehen Desinfektionsspender für die Kunden zur Verfügung. 

Über Kaufland

Kaufland betreibt bundesweit über 660 Filialen und beschäftigt rund 75.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist Teil der Schwarz Gruppe, die zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland gehört. Kaufland hat seinen Sitz in Neckarsulm, Baden-Württemberg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Lebensmitteleinkauf

Dieses Sicherheitskonzept gilt für das neue Kaufland Kaufbeuren

Am 7. Mai eröffnet eine neue Kaufland-Filiale in Kaufbeuren. Für einen sicheren Einkauf verfolgt Kaufland in enger Abstimmung mit der Stadt und den zuständigen Behörden ein besonderes Verkehrs- und Sicherheitskonzept. Wie dieses aussieht.

Die neue Kaufland-Filiale soll am 7. Mai eröffnen. Besonders daran sei ein ausgearbeitetes Verkehrs- und Sicherheitskonzept. Trotz Corona sei es nie zur Debatte gestanden, die Filiale nicht zum geplanten Termin zu öffnen.

Anfahrt zur neuen Kaufland-Filiale

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die ehemals einzige Zufahrt zum Parkplatz in der Mauerstettener Straße wurde ein Stück nach Osten verlegt. Die Erschließungsmaßnahmen auf der Mauerstettener Straße sind seitens der Stadt noch nicht fertiggestellt, aber für Anlieger wie Kaufland-Kunden frei. Zusätzlich gibt es eine neue Zufahrt in der Augsburger Straße westlich der Tankstelle, sowie eine Zu- und Abfahrt stadtauswärts östlich der Tankstelle. Solange in der Mauerstettener Straße mit baubedingten Behinderungen gerechnet werden muss, empfehlen Kaufland und die Stadt Kaufbeuren die Nutzung der Zu- und Abfahrten über die Augsburger Straße.

Sicherheit in Zeiten von Corona

Die Entscheidung, die Filiale wie geplant zu eröffnen, sei nie zur Debatte gestanden. Gerade in der aktuellen Lage sei es für die Bürger in Kaufbeuren sehr wichtig, dass ein weiterer Lebensmittelmarkt für sie die Warenversorgung sicherstellt. Zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter hat Kaufland ein Hygiene- und Sicherheitskonzept erstellt und mit den örtlichen Behörden und Institutionen der Stadt Kaufbeuren abgestimmt. 

Hinweise und Empfehlungen bereits auf dem Parkplatz

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Insbesondere an den Eröffnungstagen sollen Mitarbeiter bereits bei der Ankunft behilflich sein. Dadurch soll der reibungslose Einkauf schon auf dem Parkplatz beginnen. Durch Hinweisschilder und eingewiesenes Personal werden Kunden über die aktuell geltenden Hygieneempfehlungen und -verordnungen informiert.

Hinweisschilder, Bodenbeklebungen und Durchsagen

Im Markt helfen neben Hinweisschildern, Fußbodenbeklebungen und Durchsagen auch Abstandsmarkierungen am Boden dabei, die Sicherheit zu gewährleisten. Besondere Hygienehinweise gibt es in der Obst- und Gemüse-Abteilung, beim Backshop und an der Frischetheke. An den Kassen, der Kundeninfo und den Leergutautomaten verhindern Plexiglasscheiben beziehungsweise Trennwände zu engen Kontakt. An vielen Stellen stehen Desinfektionsspender für die Kunden zur Verfügung. 

Über Kaufland

Kaufland betreibt bundesweit über 660 Filialen und beschäftigt rund 75.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist Teil der Schwarz Gruppe, die zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland gehört. Kaufland hat seinen Sitz in Neckarsulm, Baden-Württemberg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben