B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Das Schwungrad dreht sich weiter Bayerisches Rotes Kreuz
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bayerisches Rotes Kreuz – Kreisverband Ostallgäu

Das Schwungrad dreht sich weiter Bayerisches Rotes Kreuz

 Jugendliche aus dem Projekt "Jugend ins Ehrenamt" als Teil des FZ Schwungrad, Foto: BRK

Das Freiwilligenzentrum Schwungrad des BRK bleibt weiterhin die Anlaufstelle für ehrenamtliches Engagement im Ostallgäu. Besonders Jugendlichen will das Schwungrad den Weg ins Ehrenamt aufzeigen. Dafür gibt es Kooperationen mit Schulen, die bereits heute Früchte tragen.

Das Freiwilligenzentrum (FZ) Schwungrad des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in Marktoberdorf ist noch stets eine beliebte Anlaufstelle für Interessierte mit ehrenamtlichem Engagement – trotz der erheblichen Personal-Reduzierungen aufgrund entfallender Fördermittel und Zuschüsse. „Das Schwungrad dreht sich weiter, allerdings können die Aufgaben nicht mehr in dem Umfang wahrgenommen werden, wie das bis letzten Herbst der Fall war“, berichtet Renate Dantinger, Sachgebietsleitung Soziale Arbeit des BRK-Kreisverbandes. Durch das Auslaufen von EU-Fördermitteln und der Zuschuss-Reduzierung musste im Oktober 2012 der Personalansatz beim BRK von 1,5 Stellen auf nur mehr eine halbe Stelle reduziert werden.

Schwungrad bleibt auch weiterhin engagierter Ansprechpartner

Das FZ Schwungrad ist auch weiterhin im Rahmen seiner Möglichkeiten Ansprechstelle für neue ehrenamtlich interessierte Menschen im Ostallgäu. Die Erfolge der letzten drei Jahre mit über 1.000 durchgeführten Beratungen und über 300 vermittelten Freiwilligen sprechen für sich. Diese Engagement-Beratung wird es weiterhin geben. Viele Menschen im Ostallgäu möchten sich gerne mit ihren Talenten und Fähigkeiten einbringen, wissen jedoch oft nicht so recht, wo und wie. In einem Beratungsgespräch im FZ Schwungrad finden die Mitarbeiterinnen des Schwungrads gemeinsam mit den Interessierten die geeignete Freiwilligentätigkeit heraus. Feste Beratungszeiten gibt es in Buchloe, Füssen und am Hauptsitz des Schwungrades, in Marktoberdorf. Auch eine individuelle Terminvereinbarung ist möglich.

Jugend im Ostallgäu für mehr ehrenamtliches Engagement

„Der Schwerpunkt des FZ Schwungrad liegt zukünftig aber im Projekt ‚Jugend ins Ehrenamt‘“, schildert Sandra Hefter vom BRK-Kreisverband eines der Aufgabengebiete des FZ Schwungrad. „Wir wollen Jugendliche für das Ehrenamt begeistern und ihnen die vielen Möglichkeiten aufzeigen“, erläutert Hefter weiter. Außerdem werden die Jugendlichen im FZ Schwungrad beraten und begleitet sowie die jeweilige Einsatzstelle bei Aktionen unterstützt. In Füssen, Marktoberdorf und Obergünzburg konnten dafür soziale und gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen gewonnen werden. Bereits jetzt sind Erfolge deutlich sichtbar: Durch die Kooperation des FZ Schwungrad mit den achten und neunten Klassen in Schulen aus Füssen, Marktoberdorf, Obergünzburg und Germaringen beteiligen sich wieder mehr als 100 Jugendliche am ehrenamtlichen Einsatz. Deren Engagement wird auch öffentlich gewürdigt: Wer mindestens 30 unentgeltliche Einsatzstunden im Schuljahr nachweisen kann, wird im Rahmen einer Feierstunde im Landratsamt geehrt und bekommt ein Zertifikat überreicht, das dann beispielsweise auch einer Bewerbung beigefügt werden kann.

Artikel zum gleichen Thema