Veranstaltung

Das ist für das Live.Art Festival in Kaufbeuren geplant

Vom 9. bis 18. Juli soll in Kaufbeuren das Live.Art Festival stattfinden. Dafür startet ab 17. Juni der Vorverkauf. Was für die Veranstaltung auf dem Programm steht und wie damit die heimische Gastronomie unterstützt werden soll.

Vorverkauf für das Live.Art Festival in Kaufbeuren am Mittwoch, den 17.06.2020. Wer daran teilnehmen möchte, solle laut Aussage der Veranstalter schnell sein und sich zügig eine der Karten sichern. Auch das neuntägige Programm für das Festival wurde verkündet.

Veranstaltungen finden im Autokino-Style statt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Alle Veranstaltungen finden in einem eigens für das Festival auf dem Tänzelfestplatz eingerichteten Autokino samt großer Bühne statt. Der Platz ist für 150 Fahrzeuge vorgesehen. Der Ton wird über eine UKW-Frequenz direkt in die Autoradios übertragen. „Damit jeder von jedem Stellplatz aus gut sehen kann, haben wir eine extra 128 Quadratmeter große Leinwand, auf der die Besucher sowohl die Filme wie auch an den Kulturabenden das Livebild von der Bühne sehen können“, betont Claus Tenambergen von der organisierenden Marketingagentur Tenambergen.

Positive Resonanz in der Vorbereitungsphase

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Veranstalter vom Live.Art Festival ist Kaufbeuren Marketing und Tourismus e.V. „Die Vorfreude ist enorm. Wir sind bereits in der Vorbereitungsphase auf sehr positive Resonanz gestoßen und haben viele Anfragen erhalten. Dies beweist, dass wir mit unserer Idee, in Zeiten von Corona eine ganz besondere Veranstaltungsreihe zu planen, überaus gut ankommen“, berichtet Ulf Jäkel, Vorsitzender des Vereins.

Kinoplex Kaufbeuren organisiert die Filme

Die Filmauswahl wird vom Corona Kinoplex Kaufbeuren organisiert und beinhaltet beispielsweise den bayerischen Heimatkrimi „Leberkäsjunkie“ und das oscarnominierte Musik-Drama „A Star ist born“. Der Kult-Klassiker „American Graffiti“ soll in einer speziellen Oldtimer-Night gezeigt werden: An diesem Abend sind nur Oldtimer oder Fahrzeuge bis zum Baujahr 1985 oder einem H-Kennzeichen zugelassen. An einem sogenannten Wunschfilmabend bestimmen die Besucher selbst das Programm.  

Comedy, Konzerte und Theater

An drei Abenden gibt es Comedy, Konzerte und Theater auf der Bühne. Am 11. Juli treten unter dem Motto „Kaufbeuren lacht“ die Lokalmatadoren, der Kabarettist Wolfgang Krebs und Mauke – die Band, auf. Die Hip-Hop-Band „Das Ding ausm Sumpf“ bestreitet mit „Das Kitsch“ und „five minutes late“ den „Kaufbeuren lebt“ Abend am 15. Juli. Am 18. Juli heißt es zum Abschluss „Kaufbeuren feiert“, wenn die Partykombo Muckasäck gemeinsam mit der BrassBand CNSB auftreten wird.

Gastronomie und Künstler aus der Region sollen unterstützt werden

„Wir möchten mit dem Live.Art Festival zum einen dem Publikum tolle und besondere Abende bieten. Zum anderen ist es uns ein Anliegen, die hiesige Gastronomie und die Künstlerinnen und Künstler aus Kaufbeuren und der Region in diesen besonderen Zeiten zu unterstützen“, betont Jäkel. So bieten die beiden Kaufbeurer Gastronomiebetriebe „Dicker Hund“ und „Vino“ ein Verköstigungsangebot und Getränke. Nach jetzigem Stand der Corona-Regelungen werden die Bestellungen direkt an den Autos ausgegeben.

Corona-Regeln müssen eingehalten werden

Grundsätzlich finden laut dem Veranstalter alle Abende, ob Kultur oder Kino, im Autokinoformat statt und unterliegen den geltenden Corona-Sicherheitsregeln. Der Kartenvorverkauf läuft online auf der Homepage sowie ab Anfang Juli auch im Corona Kinoplex Kaufbeuren. Die Karten müssten im Vorverkauf erworben werden, da es keine Abendkasse geben wird.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Veranstaltung

Das ist für das Live.Art Festival in Kaufbeuren geplant

Vom 9. bis 18. Juli soll in Kaufbeuren das Live.Art Festival stattfinden. Dafür startet ab 17. Juni der Vorverkauf. Was für die Veranstaltung auf dem Programm steht und wie damit die heimische Gastronomie unterstützt werden soll.

Vorverkauf für das Live.Art Festival in Kaufbeuren am Mittwoch, den 17.06.2020. Wer daran teilnehmen möchte, solle laut Aussage der Veranstalter schnell sein und sich zügig eine der Karten sichern. Auch das neuntägige Programm für das Festival wurde verkündet.

Veranstaltungen finden im Autokino-Style statt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Alle Veranstaltungen finden in einem eigens für das Festival auf dem Tänzelfestplatz eingerichteten Autokino samt großer Bühne statt. Der Platz ist für 150 Fahrzeuge vorgesehen. Der Ton wird über eine UKW-Frequenz direkt in die Autoradios übertragen. „Damit jeder von jedem Stellplatz aus gut sehen kann, haben wir eine extra 128 Quadratmeter große Leinwand, auf der die Besucher sowohl die Filme wie auch an den Kulturabenden das Livebild von der Bühne sehen können“, betont Claus Tenambergen von der organisierenden Marketingagentur Tenambergen.

Positive Resonanz in der Vorbereitungsphase

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Veranstalter vom Live.Art Festival ist Kaufbeuren Marketing und Tourismus e.V. „Die Vorfreude ist enorm. Wir sind bereits in der Vorbereitungsphase auf sehr positive Resonanz gestoßen und haben viele Anfragen erhalten. Dies beweist, dass wir mit unserer Idee, in Zeiten von Corona eine ganz besondere Veranstaltungsreihe zu planen, überaus gut ankommen“, berichtet Ulf Jäkel, Vorsitzender des Vereins.

Kinoplex Kaufbeuren organisiert die Filme

Die Filmauswahl wird vom Corona Kinoplex Kaufbeuren organisiert und beinhaltet beispielsweise den bayerischen Heimatkrimi „Leberkäsjunkie“ und das oscarnominierte Musik-Drama „A Star ist born“. Der Kult-Klassiker „American Graffiti“ soll in einer speziellen Oldtimer-Night gezeigt werden: An diesem Abend sind nur Oldtimer oder Fahrzeuge bis zum Baujahr 1985 oder einem H-Kennzeichen zugelassen. An einem sogenannten Wunschfilmabend bestimmen die Besucher selbst das Programm.  

Comedy, Konzerte und Theater

An drei Abenden gibt es Comedy, Konzerte und Theater auf der Bühne. Am 11. Juli treten unter dem Motto „Kaufbeuren lacht“ die Lokalmatadoren, der Kabarettist Wolfgang Krebs und Mauke – die Band, auf. Die Hip-Hop-Band „Das Ding ausm Sumpf“ bestreitet mit „Das Kitsch“ und „five minutes late“ den „Kaufbeuren lebt“ Abend am 15. Juli. Am 18. Juli heißt es zum Abschluss „Kaufbeuren feiert“, wenn die Partykombo Muckasäck gemeinsam mit der BrassBand CNSB auftreten wird.

Gastronomie und Künstler aus der Region sollen unterstützt werden

„Wir möchten mit dem Live.Art Festival zum einen dem Publikum tolle und besondere Abende bieten. Zum anderen ist es uns ein Anliegen, die hiesige Gastronomie und die Künstlerinnen und Künstler aus Kaufbeuren und der Region in diesen besonderen Zeiten zu unterstützen“, betont Jäkel. So bieten die beiden Kaufbeurer Gastronomiebetriebe „Dicker Hund“ und „Vino“ ein Verköstigungsangebot und Getränke. Nach jetzigem Stand der Corona-Regelungen werden die Bestellungen direkt an den Autos ausgegeben.

Corona-Regeln müssen eingehalten werden

Grundsätzlich finden laut dem Veranstalter alle Abende, ob Kultur oder Kino, im Autokinoformat statt und unterliegen den geltenden Corona-Sicherheitsregeln. Der Kartenvorverkauf läuft online auf der Homepage sowie ab Anfang Juli auch im Corona Kinoplex Kaufbeuren. Die Karten müssten im Vorverkauf erworben werden, da es keine Abendkasse geben wird.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben