B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
BRK Kreisverband Ostallgäu würdigt langjährige Mitarbeiter
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
BRK Kreisverband Ostallgäu

BRK Kreisverband Ostallgäu würdigt langjährige Mitarbeiter

 BRK, Kreisverband Ostallgäu, ehrte seine langjährigen Mitarbeiter, Foto: Agentur Claus Tenambergen

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) im Kreisverband Ostallgäu lud seine Jubilare ins Füssener Seniorenheim St. Michael zu einem Gourmetdinner ein. Die Jubilare, die bereits zehn, 20, 25 oder 30 Jahre lang beim BRK mitwirken, wurden für ihren Einsatz gewürdigt.

Kreisgeschäftsführer Thomas Hofmann zu den anwesenden Jubilaren: „Ich möchte Ihnen meinen Respekt und meine große Anerkennung für die vielen Jahre aussprechen, die Sie sich in den Dienst der Menschen gestellt haben. Man kann diese Leistung nicht hoch genug bewerten.“ So seien die Geehrten Vorbilder, an denen sich besonders neue Mitarbeiter beim Roten Kreuz orientieren könnten, so Hofmann. Dabei hätte sich Vieles in den Jahren geändert, vor allem im Bereich der Technik. „Wenn ich heute in einen Rettungswagen schaue, bin ich sehr ehrfürchtig“, betonte der Kreisgeschäftsführer, der viele Jahre selber aktiv mitgefahren ist. Eines, so Hofmann, sei aber über die ganze Zeit gleich geblieben. Der Auftrag des Roten Kreuzes, Menschen täglich zu helfen. „Unsere gesellschaftliche Entwicklung bedingt, dass Menschen immer einsamer werden. Unsere Aufgabe ist es, auf sie zu zugehen und ihnen zu helfen.“

Ehrung bedeutet Wertschätzung für Mitarbeiter

Dieter Stephan, mit Uli Lindner im Kreisverband an der Spitze des Personalrates, bedankte sich in seiner Rede bei den Verantwortlichen des Kreisverbandes. „Mit der jährlich stattfindenden Ehrung der Jubilare erweist die Geschäftsführung den Mitarbeitern eine Wertschätzung, die in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist.“ Die Arbeit beim Roten Kreuz sei laut Stephan geprägt von Beziehungen zu Menschen, mit denen man ein Stück des Lebens teile. Diese gelte es, immer wieder aufs Neue zu pflegen und zu achten.

Begeistert vom Dinner und vom Arbeitgeber

Von den Gästen begeistert aufgenommen wurde das Menü, das der Küchenchef des St. Michael, Norbert Vogtland, eigens für das Jubiläum zusammengestellt hatte. Und so endete der Abend mit angeregten Gesprächen, bei denen nicht nur das BRK seinen Mitarbeitern, sondern auch die Mitarbeiter ihrem Arbeitgeber ein großes Lob aussprachen: „Wir arbeiten gerne beim Kreisverband Ostallgäu!“ war die einhellige Meinung.

Artikel zum gleichen Thema