Auszeichnung

AnCeKa Vermögensbetreuung ist „Top-Vermögensverwalter“

Die Vermögensbetreuung AnCeKa  erhält die Bestnote. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Wirtschaftsmagazins „Capital“. Hier wurde das Allgäuer Unternehmen allerdings noch zwei weitere Male ausgezeichnet.

Ein Spitzenergebnis hat die AnCeKa Vermögensbetreuungs AG jetzt eingefahren. Denn eine gute Nachricht über eine Auszeichnung erreichte die Unternehmensstandorte in Kaufbeuren und Memmingen: Denn das Wirtschaftsmagazin „Capital“ vergibt in regelmäßigen Abständen Auszeichnungen. Gleich mehrere davon gingen in der Ausgabe 9/2019 an das auf Finanzdienstleistungen spezialisierte Unternehmen.

13.000 Daten wurden analysiert

Für Privatanleger ist es kaum möglich einen Überblick in der Branche der unabhängigen Vermögensverwalter zu bekommen. Deshalb hat das Münchner Institut für Vermögensaufbau (IVA) mit dem „Capital“ über 13.000 anonymisierte Depot-Daten analysiert. Diese stammen von insgesamt 47 Vermögensverwaltern. Im Ergebnis ist die Portfolio-Struktur, die Produktumsetzung, die Kosteneffizienz und das Risikomanagement überprüft worden. „Bei Anbietern, bei denen Portfolio-Struktur und Effizienz gut sind, kann man davon ausgehen, dass auch der langfristige Anlageerfolg stimmt“, erläuterte IVA-Vorstand Andreas Ritter die großflächig angelegte Analyse.

Nur drei süddeutsche Vermögensverwalter erhalten Bestauszeichnung

Im süddeutschen Raum haben nur drei Vermögensverwalter die Auszeichnung „Top-Vermögensverwalter“ erhalten. Und einer davon ist die AnCeKa aus Kaufbeuren und Memmingen. Konkret belohnt wurde die ausgewogene Anlagestrategie. Hier erreichte das Allgäuer Unternehmen nämlich die Höchstnote von fünf Sternen. In den Strategien „konservativ“ und „chancenorientiert“ gab es für die AnCeKa ebenfalls zwei Auszeichnungen. Hier bewertete das Magazin „Capital“ die Allgäuer mit der Note „sehr gut“. Damit wurden nochmals zwei Auszeichnungen mit jeweils vier Sternen vergeben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Auszeichnung

AnCeKa Vermögensbetreuung ist „Top-Vermögensverwalter“

Die Vermögensbetreuung AnCeKa  erhält die Bestnote. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Wirtschaftsmagazins „Capital“. Hier wurde das Allgäuer Unternehmen allerdings noch zwei weitere Male ausgezeichnet.

Ein Spitzenergebnis hat die AnCeKa Vermögensbetreuungs AG jetzt eingefahren. Denn eine gute Nachricht über eine Auszeichnung erreichte die Unternehmensstandorte in Kaufbeuren und Memmingen: Denn das Wirtschaftsmagazin „Capital“ vergibt in regelmäßigen Abständen Auszeichnungen. Gleich mehrere davon gingen in der Ausgabe 9/2019 an das auf Finanzdienstleistungen spezialisierte Unternehmen.

13.000 Daten wurden analysiert

Für Privatanleger ist es kaum möglich einen Überblick in der Branche der unabhängigen Vermögensverwalter zu bekommen. Deshalb hat das Münchner Institut für Vermögensaufbau (IVA) mit dem „Capital“ über 13.000 anonymisierte Depot-Daten analysiert. Diese stammen von insgesamt 47 Vermögensverwaltern. Im Ergebnis ist die Portfolio-Struktur, die Produktumsetzung, die Kosteneffizienz und das Risikomanagement überprüft worden. „Bei Anbietern, bei denen Portfolio-Struktur und Effizienz gut sind, kann man davon ausgehen, dass auch der langfristige Anlageerfolg stimmt“, erläuterte IVA-Vorstand Andreas Ritter die großflächig angelegte Analyse.

Nur drei süddeutsche Vermögensverwalter erhalten Bestauszeichnung

Im süddeutschen Raum haben nur drei Vermögensverwalter die Auszeichnung „Top-Vermögensverwalter“ erhalten. Und einer davon ist die AnCeKa aus Kaufbeuren und Memmingen. Konkret belohnt wurde die ausgewogene Anlagestrategie. Hier erreichte das Allgäuer Unternehmen nämlich die Höchstnote von fünf Sternen. In den Strategien „konservativ“ und „chancenorientiert“ gab es für die AnCeKa ebenfalls zwei Auszeichnungen. Hier bewertete das Magazin „Capital“ die Allgäuer mit der Note „sehr gut“. Damit wurden nochmals zwei Auszeichnungen mit jeweils vier Sternen vergeben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben