Auszeichnung

Zwei Auszeichnungen für Augsburger Business Coach

XING Coaches + Trainer hat 2019 erstmals gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft Business-Coaches prämiert.

„XING Coaches + Trainer“ zeichnet Business-Coaches aus, „deren Coaching-Prozess die Bewertungskriterien eines erfolgreichen Coachings am besten erfüllte“.

Eine Preisträgerin aus Augsburg

Unter anderem hat auch Elisabeth Berchtold, Inhaberin von EB-Training & Coaching aus Augsburg zwei Auszeichnungen erhalten: die Auszeichnung „Top Business-Coach mit der besten Prozessbewertung“ und eine Auszeichnung für die Unterstützung der Wissenschaft.

Eine der 54 besten Coaches

In einem wissenschaftlich begleiteten Auswahlprozess – durchgeführt von der Abteilung Sozialpsychologie der Universität Salzburg (Prof. Dr. Eva Jonas), sowie vom Institut für wirtschaftspsychologische Forschung und Beratung Osnabrück (Prof. Dr. Siegfried Greif) erfüllte Elisabeth Berchtold erfolgreich die Anforderungen. Damit gehört sie laut Auszeichnung zu den 54 besten Coaches in Deutschland.

Diese Anforderungen mussten erfüllt werden

54 Coaches, darunter die Augsburgerin Elisabeth Berchtold, erreichten die Endauswahl als letzte Stufe eines mehrstufigen Prozesses. Hier durften insgesamt 1200 Business-Coaches antreten, nachdem sie die Kriterien der Vorauswahl erfüllten: eine Coaching-Ausbildung von mindestens 150 Stunden, eine aktive Tätigkeit als Coach, mindestens drei Jahre Coaching-Erfahrung, ein fachlich fundiertes Coaching-Konzept und eine ethische Grundorientierung.

Fachliche Fundierung und ethische Grundhaltung

Die Diplompädagogin mit einer speziellen Expertise beim Thema „Sinn und Werteorientierung in der Arbeitswelt“ mit Firmensitz im Sheridan Park arbeitet schon lange im Augsburger Raum und freut sich über den Erfolg. Nun wurde ihr dokumentiert, was sie nach eigener Aussage schon viele Jahre auszeichnet: fachliche Fundierung und ethische Grundhaltung. Zwei Aspekte, die unauffällig die Arbeit begleiten und doch die Spreu vom Weizen trennen würden auf einem ansonsten unübersichtlichen Coaching- und Beratermarkt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Auszeichnung

Zwei Auszeichnungen für Augsburger Business Coach

XING Coaches + Trainer hat 2019 erstmals gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft Business-Coaches prämiert.

„XING Coaches + Trainer“ zeichnet Business-Coaches aus, „deren Coaching-Prozess die Bewertungskriterien eines erfolgreichen Coachings am besten erfüllte“.

Eine Preisträgerin aus Augsburg

Unter anderem hat auch Elisabeth Berchtold, Inhaberin von EB-Training & Coaching aus Augsburg zwei Auszeichnungen erhalten: die Auszeichnung „Top Business-Coach mit der besten Prozessbewertung“ und eine Auszeichnung für die Unterstützung der Wissenschaft.

Eine der 54 besten Coaches

In einem wissenschaftlich begleiteten Auswahlprozess – durchgeführt von der Abteilung Sozialpsychologie der Universität Salzburg (Prof. Dr. Eva Jonas), sowie vom Institut für wirtschaftspsychologische Forschung und Beratung Osnabrück (Prof. Dr. Siegfried Greif) erfüllte Elisabeth Berchtold erfolgreich die Anforderungen. Damit gehört sie laut Auszeichnung zu den 54 besten Coaches in Deutschland.

Diese Anforderungen mussten erfüllt werden

54 Coaches, darunter die Augsburgerin Elisabeth Berchtold, erreichten die Endauswahl als letzte Stufe eines mehrstufigen Prozesses. Hier durften insgesamt 1200 Business-Coaches antreten, nachdem sie die Kriterien der Vorauswahl erfüllten: eine Coaching-Ausbildung von mindestens 150 Stunden, eine aktive Tätigkeit als Coach, mindestens drei Jahre Coaching-Erfahrung, ein fachlich fundiertes Coaching-Konzept und eine ethische Grundorientierung.

Fachliche Fundierung und ethische Grundhaltung

Die Diplompädagogin mit einer speziellen Expertise beim Thema „Sinn und Werteorientierung in der Arbeitswelt“ mit Firmensitz im Sheridan Park arbeitet schon lange im Augsburger Raum und freut sich über den Erfolg. Nun wurde ihr dokumentiert, was sie nach eigener Aussage schon viele Jahre auszeichnet: fachliche Fundierung und ethische Grundhaltung. Zwei Aspekte, die unauffällig die Arbeit begleiten und doch die Spreu vom Weizen trennen würden auf einem ansonsten unübersichtlichen Coaching- und Beratermarkt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben