B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
ALPINA erwirtschaftet 90 Millionen Euro 2015
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
ALPINA Burkard Bovensiepen GmbH + Co. KG

ALPINA erwirtschaftet 90 Millionen Euro 2015

ALPINA begrüßte rund 8.000 Gäaste zum Jubiläum in Buchloe. Foto: ALPINA

Seit 50 Jahren ist die ALPINA Automobilmanufaktur mit individuellen Automobilen auf dem Markt unterwegs. Im Jubiläumsjahr 2015 erwirtschaftete das von Burkard Bovensiepen gegründete Familienunternehmen mehr als 90 Millionen Euro. Zu den stärksten Absatzmärken zählen neben Deutschland Japan und die USA.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Das Jahr 2015 markierte einen Meilenstein in der Geschichte der ALPINA Automobilmanufaktur: Seit 50 Jahren ist das mittelständische Familienunternehmen aktiv. Rund 8.000 Gäste aus aller Welt kamen zu diesem Anlass im Juni auf das Firmengelände in Buchloe. Neben dem 50-jährigen Bestehen konnte das Unternehmen aber auch einen Umsatz von 90 Millionen Euro erwirtschaften.

Bovensiepen: „Der Bekanntheitsgrad der BMW ALPINA Modelle steigt“

„Das Interesse an hochwertigen, individuellen Automobilen aus Kleinserien ist ungebrochen. Die Presse bescheinigt unseren Produkten immer wieder Bestnoten bezüglich Technik und Handling. Der Bekanntheitsgrad der BMW ALPINA Modelle steigt und wir freuen uns über nachhaltig gutes Kundenfeedback“, freute sich Geschäftsführer Andreas Bovensiepen über die aktuelle gute Lage.

ALPINA verkauft 100 Sondermodelle

Mit der Entwicklung zweier Jubiläumsmodelle, bot ALPINA seinen Kunden ganz besondere Sondermodelle: Genau 50 Automobile auf Basis des BMW ALPINA B5 Bi-Turbo und 50 Automobile auf Basis des BMW ALPINA B6 Bi-Turbo verließen die Manufaktur als EDITION 50. Alle 100 Automobile wurden innerhalb kurzer Zeit veräußert, größtenteils nach Deutschland und Japan. Insgesamt verkaufte ALPINA über 1.600 BMWs, mehr als 600 davon im Inland. Der Rest ging größtenteils nach Japan und in die USA. Damit erzielte ALPINA zwar einen starken Absatz, konnte den Rekord von über 1.700 Fahrzeugen aus dem Vorjahr jedoch nicht toppen.

XD3 beschert ALPINA stärksten Absatzanstieg

Neben den Jubiläumssondermodellen stieß auch der BMW ALPINA XD3 Bi-Turbo auf starke Nachfrage. Der anhaltende Trend zum SUV bescherte dem XD3 den stärksten Absatzanstieg innerhalb des ALPINA Produktportfolios im Vergleich zu 2014. Es wurden 248 Einheiten ausgeliefert. Daneben wurde auch die Modellüberarbeitung der 3er Baureihe gut angenommen. Die Modelle D3 und B3 stellen ein Drittel der ALPINA Gesamtproduktion dar. Vom BMW ALPINA B6 Gran Coupé konnten 2015 mehr als 280 Automobile verkauft werden. 2016 wird dieses Modell durch die Einführung des neuen BMW ALPINA B7 ergänzt. Dieser soll beim Genfer Automobilsalon Weltpremiere feiern. Kurz danach ist das Modell auch auf der New York Autoshow zu sehen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema