B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
AGCO/Fendt investiert 20 Millionen Euro in ausländischen Standort
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Expansion

AGCO/Fendt investiert 20 Millionen Euro in ausländischen Standort

(Von links) José Galli, Direktor Vertrieb Fendt SA; Luiz Pallos, Direktor Händlerentwicklung AGCO SA; Alexandre Maggioni, Direkt
(Von links) José Galli, Direktor Vertrieb Fendt SA; Luiz Pallos, Direktor Händlerentwicklung AGCO SA; Alexandre Maggioni, Direktor Agro VAMOS; Gustavo Couto, CEO VAMOS Group; Marcelo Traldi, Vice President Fendt & Valtra SA; und Torsten Dehner, Senior Vice President & General Manager Fendt Valtra. Foto: AGCO

Der Hersteller von Landmaschinen expandiert in Brasilien und weitet damit sein Auslandsgeschäft aus. Wie AGCO/Fendt mit seinem neuen Standort außerdem für ein Novum sorgt.

Die Vamos Gruppe hat im brasilianischen Primavera do Leste, Mato Grosso, den größten Fendt Vertriebsstandort eröffnet. Am neuen Standort werden die Bereiche Beratung, Vertrieb, Service sowie Ersatzteile exklusiv für das Unternehmen aus Marktoberdorf abgedeckt. Zusätzlich entspreche das Gebäude neusten Nachhaltigkeitsstandards. Damit steigt die Anzahl der Fendt Standorte in Brasilien auf 22.

Millionen-Gebäude auf 50.000 Quadratmetern

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die brasilianische Vamos Gruppe ist spezialisiert in der Vermietung und dem Verkauf vonLastkraftwagen sowie Ausrüstungen. Zudem verfüge der neue Partner über ein breites Netz an Neu- und Gebrauchtmaschinenhändlern. Die feierliche Einweihung fand in Primavera do Leste statt. Das neue Gebäude bietet mit einer Fläche von 4.475 Quadratmetern Räumlichkeiten für den Kundendienst. Dazu gehören eine moderne und klimatisierte Werkstatt sowie ein Bereich für die Lagerung von Ersatzteilen. Die Gesamtfläche des Geländes beträgt dabei 50.000 Quadratmeter. Das Investitionsvolumen mit rund 20 Millionen Dollar für die Eröffnung des neuen Standorts markiert die Expansion von Fendt im Mittleren Westen Brasiliens.

Neuer Standort sorgt für Novum

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Marktoberdorfer Unternehmen sieht die Region als strategisch wichtig für die brasilianische Agrarindustrie an. Der Standort wird Arbeitsplätze schaffen und somit die lokale Wirtschaft ankurbeln. In Primavera do Leste arbeitet ein Team von 32 Fachleuten in unterschiedlichen Bereichen. Das Team setzt sich aus 18 Technikern sowie Mitarbeitenden aus den Bereichen Vertrieb und Service zusammen. Darüber hinaus werden 30 indirekte Arbeitsplätze bei Lieferanten und Dienstleistern geschaffen. Der neue Vamos Fendt Standort in Primavera do Leste erhält als erster brasilianischer Vertriebsstandort im Bereich Landwirtschaft die von der Weltbank ausgezeichnete Nachhaltigkeitszertifizierung - Edge.

So soll das Gebäude die Umwelt schonen

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Aufgrund der effizienten Bauweise verbrauche der Standort 39 Prozent weniger Strom, 32 Prozent weniger Wasser und 22 Prozent weniger Baumaterial. Dies reduziere die CO2-Emissionen und belaste die Umwelt deutlich weniger als andere Gebäude desselben Typs. Das Gebäude verfüge über besonders hohe Decken und zusätzliche Öffnungen für Frischluftbelüftung. Zudem gebe es eine effiziente Klimaanlage sowie eine natürliche Beleuchtung mit leistungsstarken und energiesparenden LED-Leuchten. Auch in verbrauchsarme Sanitäranlagen und ein Dach mit effizienter Wärmedämmung wurde investiert. Das Thema Nachhaltigkeit spiele eine wesentliche Rolle im Kerngeschäft der Vamos Gruppe. Die ESG-Agenda ist eine der Säulen der Unternehmensstrategie. Die Vamos Gruppe fördert Initiativen wie diese in allen Geschäftsbereichen, um die Umwelt konsequent zu schonen.

Artikel zum gleichen Thema