B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Tourismus-Rekord im Landkreis Günzburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Regionalmarketing Günzburg GbR - Wirtschaft und Tourismus (RMG)

Tourismus-Rekord im Landkreis Günzburg

Der Landkreis Günzburg zieht viele Besucher mit seinen Attraktionen ab - wie dem LEGOLAND. Foto: LEGOLAND

Ein neuer Tourismus-Rekord in der Region Günzburg wurde erreicht. Über eine halbe Million Übernachtungen konnten 2014 verbucht werden.

von Alexandra Hetmann, Online-Redaktion

Die neuesten Tourismuszahlen für den Landkreis Günzburg bestätigen der aufstrebenden Tourismusregion einen Rekord. Die Familien- und Kinderregion Landkreis Günzburg konnte in 2014 an die positive Entwicklung der Vorjahre anknüpfen. Die Übernachtungszahlen lagen erstmals mit dem Wert 505.658 über einer halben Million. Damit wurde eine Steigerung um 2 Prozent zum Vorjahresergebnis erreicht. Insgesamt wurde 2014 ein Zuwachs der Übernachtungszahlen von über 80 Prozent registriert. 14 Jahre nach Gründung der „Regionalmarketing Günzburg GbR – Wirtschaft und Tourismus (RMG)“ und 12 Jahre nach Eröffnung von LEGOLAND Deutschland erlangt der Landkreis einen Rekordwert.

Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr und anderen Destinationen

Auch die Entwicklung der Gästeankünfte im Landkreis Günzburg entwickelte sich 2014 weiter positiv. Im Vergleich zum Vorjahr kamen 8.969 Gäste mehr in die Region, was einer Steigerung von 3,4 Prozent entspricht. Die durchschnittliche Bettenauslastung konnte im Vergleich zu 2013 ebenfalls gesteigert werden. Die Aufenthaltsdauer lag 2014 bei 1,8 Tagen. Die Zuwächse sowohl bei den Übernachtungen als auch den Ankünften im Vorjahres- wie im Destinationen-Vergleich zeigen einen durchaus positiven Trend auf. An diesen wird die GbR mit den touristischen Partnern in der Region in zahlreichen Projekten weiter anknüpfen. Insbesondere auf den Radtourismus und im Hinblick auf eine längere Aufenthaltsdauer der Gäste wird der Fokus gelegt.

Junge Tourismusregion Günzburg auch im Ausland beliebt

Ein Blick auf die Herkunft der Gäste in der Familien- und Kinderregion Günzburg zeigt erneut eine Steigerung des Anteils ausländischer Gäste. Insgesamt kamen letztes Jahr 40 Prozent der Gäste im Landkreis Günzburg aus dem Ausland. Davon waren 7,6  Prozent aus der Schweiz – die Schweizer waren damit erstmals auf Platz 1. Ein Anteil von 6,3 Prozent stammte aus Österreich. In absoluten Zahlen: Im vergangenen Jahr kamen circa 38.000 Österreicher und Schweizer als Übernachtungsgäste in die Region. Dies entspricht beinahe zweimal der Bevölkerungszahl der Stadt Günzburg. 4,3 der Urlauber, die ihren Urlaub in der Region Günzburg verbrachten, waren aus den Niederlanden. Auch Besucher aus Italien wurden vermerkt: Sie machten 3,5 Prozent der Gäste aus. Der Prozentsatz der spanischen Gäste lag noch bei nur 0,6. Damit war dieser aber 45,3 Prozent höher als im Vorjahr. Gleichzeitig hielten sich die Spanier mit 2,11 Tagen am längsten im Landkreis auf. Noch mehr Gäste aus dem Ausland sollen für einen Urlaub im Landkreis Günzburg begeistert werden. Deshalb präsentiert die GbR die Region 2015 auf Messen sowie bei weiteren Aktionen im In- und Ausland.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema