B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Tourismus Günzburg: Mehr Besucher denn je
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Regionalmarketing Günzburg GbR - Wirtschaft und Tourismus (RMG)

Tourismus Günzburg: Mehr Besucher denn je

Immer mehr Leute denken so. Foto: Landratsamt Günzburg
Immer mehr Leute denken so. Foto: Landratsamt Günzburg

Das Statistische Landesamt Bayern hat die Halbjahreszahlen im Bereich Tourismus für gewerbliche Unterkünfte bekannt gegeben. Für den Landkreis Günzburg entwickelten sich die touristischen Kennzahlen in der ersten Jahreshälfte erfreulich. Es kann ein überdurchschnittliches Wachstum verzeichnet werden.

von Sebastian Scheiel, Online-Redaktion

Die Kinder-und Familienregion Landkreis Günzburg konnte in den ersten sechs Monaten des Jahres viele Touristen anlocken. Die Gesamtbetrachtung fällt auch im bayernweiten Vergleich sehr positiv aus. Mit 115.304 Gästeankünften im Landkreis Günzburg kamen bis Ende Juni 7.395 mehr Gäste in die Region als noch im Vorjahr. Dies entspricht einer Steigerung um 8 Prozent. Auch die Übernachtungszahlen stiegen um 8,7 Prozent auf 216.457 Übernachtungen an. Damit befindet sich der Landkreis Günzburg weit über dem bayerischen Durchschnitt, der eine Wachstumsrate von 0,9 Prozent aufweist. Auch im schwäbischen Vergleich liegt Günzburg weit vorne. Vor allem bei der Bettenauslastung und der durchschnittlichen Verweildauer gibt es jedoch noch deutlich Luft nach oben. 

Landrat Hafner warnt davor, sich auszuruhen

Trotz des verkündeten Rekordergebnises, das auch Landrat Hubert Hafner stolz macht, warnt Hafner vor Überschwang: „Ein Fußballspiel dauert auch 90 Minuten und die Tourismussaison wird nicht schon zur Halbzeit des Jahres 2014 abgepfiffen!“ Dabei erinnert sich Hafner noch gut an das Vorjahr, als die Marke von 500.000 Übernachtungen nur knapp verpasst wurde. Vor allem die touristischen Leistungsträger, wie das Legoland, nimmt er in die Pflicht, jetzt nicht nachzulassen.

Ferienkalender soll entzerrt werden

Die wichtigsten Monate für den Tourismus im Landkreis Günzburg bilden die Sommerferienmonate Juli und August. Der Projektleiter Tourismus bei der Regionalmarketing Günzburg GbR, Henning Tatje, kann hier bereits von ersten Tendenzen berichten: „Der Juli verlief schleppend. Wichtige Quellbundesländer wie Nordrhein-Westfalen oder Niedersachsen hatten 2014 genauso wie die Bayern und Baden-Württemberger spät ihre Sommerferien“, so Tatje. Diese Überschneidungen wirken sich negativ auf die Auslastung der Urlaubsregion im Landkreis Günzburg aus. Daher sollten die Ferien nach Ansicht Tatjes mehr versetzt beginnen. So könnte eine kontinuierliche Auslastung gewährleistet werden und Ballungen im August vermieden werden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema