Kögel Trailer GmbH & Co. KG | Humbaur GmbH

Starke Nachfrage vor Weltleitmesse IAA: Kögel und Humbaur auf Erfolgskurs

Impressionen vom zweitägigen internationalen Fachevent bei Kögel und Humbaur. Foto: Kögel Trailer GmbH & Co. KG
Impressionen vom zweitägigen internationalen Fachevent bei Kögel und Humbaur. Foto: Kögel Trailer GmbH & Co. KG
Impressionen vom zweitägigen internationalen Fachevent bei Kögel und Humbaur. Foto: Kögel Trailer GmbH & Co. KG
Impressionen vom zweitägigen internationalen Fachevent bei Kögel und Humbaur. Foto: Kögel Trailer GmbH & Co. KG

Im Herbst findet die IAA Nutzfahrzeuge statt. Auf der weltweit wichtigsten Messe für die Branche werden auch Kögel und Humbaur vor Ort sein. Vor allem Kögel machte zuletzt durch starke Auftragseingänge auf sich aufmerksam.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Mitte Juli waren Fachjournalisten aus ganz Europa zu Gast bei den Fahrzeugherstellern Kögel und Humbaur. Die Firmen von Ulrich Humbaur informierten im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz über alle Neuheiten. Im Zentrum stand dabei die IAA Nutzfahrzeuge: Die für die Branche wichtigste Messe findet von Ende September bis Anfang Oktober statt.

IAA Nutzfahrzeuge von Kögel und Humbaur von großer Bedeutung

Neben der Imagepflege leisten sie mit ihrem Auftritt einen aktiven Beitrag zu den Entwicklungstrends der Branche. Nicht zuletzt spielt dabei auch die Präsentation der Neuheiten beider Unternehmen eine Rolle. Desweiteren verfolgen Kögel und Humbaur Distributionsziele, wie die Kundenakquise und den Erhalt und den europaweiten Ausbau des Vertriebsnetzes. Letztlich wird auch die Kommunikation immer wichtiger. Dazu gehören der Kontakt zur Presse, der Ausbau persönlicher Kontakte zu Kunden, Lieferanten und Partnern sowie die Steigerung des Bekanntheitsgrades des Unternehmens.

Konstant hoher Auftragseingang bei Kögel

Zwei Tage waren die Fachjournalisten aus ganz Europa zu Gast. Beide Firmen produzieren jährlich über 60.000 Fahrzeuge. Damit erzielen sie einen Umsatz von über 450 Millionen Euro pro Jahr. „Ich freue mich besonders über den seit Jahresbeginn anhaltend hohen Auftragseingang bei Kögel“, so der Unternehmer aus Gersthofen. Die Humbaur GmbH und die Kögel Trailer GmbH & Co. KG sind zwei Schwesterunternehmen mit eigenen Marken und größtenteils unterschiedlichen Kundengruppen. Eine wichtige Gemeinsamkeit vereint sie doch: Ulrich Humbaur ist Inhaber beider Firmen. Außerdem verbinden Ergänzungen im Produktprogramm und administrative Prozesse beide Unternehmen. 

Kögel und Humbaur präsentieren Neuheiten auf der IAA Nutzfahrzeuge

Die Experten begutachteten neben vielen anderen Fahrzeugen den brandneuen Kögel LightPlus. Der Auflieger zeichnet sich durch ein geringes Eigengewicht bei hoher Stabilität aus. Ebenfalls neu bei Kögel ist die KTA, die Kögel Trailer Achse, die von Kögel in den vergangenen Monaten entwickelt wurde und nun serienreif ist. Das Schwesterunternehmen Humbaur präsentierte sein neues Produktprogramm für die Kurier-Express-Paketdienstbranche: Die FlexBox lässt sich auf unterschiedliche Transportfahrzeuge aufbauen. Ehrengast bei der internationalen Veranstaltung war der Sponsoring-Partner und dreifache Europameister im Truck-Race Jochen Hahn.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Kögel Trailer GmbH & Co. KG | Humbaur GmbH

Starke Nachfrage vor Weltleitmesse IAA: Kögel und Humbaur auf Erfolgskurs

Impressionen vom zweitägigen internationalen Fachevent bei Kögel und Humbaur. Foto: Kögel Trailer GmbH & Co. KG
Impressionen vom zweitägigen internationalen Fachevent bei Kögel und Humbaur. Foto: Kögel Trailer GmbH & Co. KG
Impressionen vom zweitägigen internationalen Fachevent bei Kögel und Humbaur. Foto: Kögel Trailer GmbH & Co. KG
Impressionen vom zweitägigen internationalen Fachevent bei Kögel und Humbaur. Foto: Kögel Trailer GmbH & Co. KG

Im Herbst findet die IAA Nutzfahrzeuge statt. Auf der weltweit wichtigsten Messe für die Branche werden auch Kögel und Humbaur vor Ort sein. Vor allem Kögel machte zuletzt durch starke Auftragseingänge auf sich aufmerksam.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Mitte Juli waren Fachjournalisten aus ganz Europa zu Gast bei den Fahrzeugherstellern Kögel und Humbaur. Die Firmen von Ulrich Humbaur informierten im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz über alle Neuheiten. Im Zentrum stand dabei die IAA Nutzfahrzeuge: Die für die Branche wichtigste Messe findet von Ende September bis Anfang Oktober statt.

IAA Nutzfahrzeuge von Kögel und Humbaur von großer Bedeutung

Neben der Imagepflege leisten sie mit ihrem Auftritt einen aktiven Beitrag zu den Entwicklungstrends der Branche. Nicht zuletzt spielt dabei auch die Präsentation der Neuheiten beider Unternehmen eine Rolle. Desweiteren verfolgen Kögel und Humbaur Distributionsziele, wie die Kundenakquise und den Erhalt und den europaweiten Ausbau des Vertriebsnetzes. Letztlich wird auch die Kommunikation immer wichtiger. Dazu gehören der Kontakt zur Presse, der Ausbau persönlicher Kontakte zu Kunden, Lieferanten und Partnern sowie die Steigerung des Bekanntheitsgrades des Unternehmens.

Konstant hoher Auftragseingang bei Kögel

Zwei Tage waren die Fachjournalisten aus ganz Europa zu Gast. Beide Firmen produzieren jährlich über 60.000 Fahrzeuge. Damit erzielen sie einen Umsatz von über 450 Millionen Euro pro Jahr. „Ich freue mich besonders über den seit Jahresbeginn anhaltend hohen Auftragseingang bei Kögel“, so der Unternehmer aus Gersthofen. Die Humbaur GmbH und die Kögel Trailer GmbH & Co. KG sind zwei Schwesterunternehmen mit eigenen Marken und größtenteils unterschiedlichen Kundengruppen. Eine wichtige Gemeinsamkeit vereint sie doch: Ulrich Humbaur ist Inhaber beider Firmen. Außerdem verbinden Ergänzungen im Produktprogramm und administrative Prozesse beide Unternehmen. 

Kögel und Humbaur präsentieren Neuheiten auf der IAA Nutzfahrzeuge

Die Experten begutachteten neben vielen anderen Fahrzeugen den brandneuen Kögel LightPlus. Der Auflieger zeichnet sich durch ein geringes Eigengewicht bei hoher Stabilität aus. Ebenfalls neu bei Kögel ist die KTA, die Kögel Trailer Achse, die von Kögel in den vergangenen Monaten entwickelt wurde und nun serienreif ist. Das Schwesterunternehmen Humbaur präsentierte sein neues Produktprogramm für die Kurier-Express-Paketdienstbranche: Die FlexBox lässt sich auf unterschiedliche Transportfahrzeuge aufbauen. Ehrengast bei der internationalen Veranstaltung war der Sponsoring-Partner und dreifache Europameister im Truck-Race Jochen Hahn.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben