B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
So wichtig ist Familienfreundlichkeit für Arbeitgeber
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Regionalmarketing Günzburg GbR - Wirtschaft und Tourismus (RMG)

So wichtig ist Familienfreundlichkeit für Arbeitgeber

Referent Ingo Müller. Foto:RMG
Referent Ingo Müller. Foto:RMG

Die „Arbeitgebermarke“, übersetzt von dem englischen Originalbegriff „Employer Branding“, wird ein immer aktuelleres Thema. Nicht nur die großen, sondern auch immer mehr die kleinen und mittelständischen Unternehmen müssen sich mit diesem Begriff auseinandersetzten. Ebenso spielt die Familienfreundlichkeit der Konzerne, und die dortigen Möglichkeiten Beruf und Familie zu vereinen, eine wichtigere Rolle. Zu genau diesen Themen wird Ingo Müller auf der Veranstaltung „Beruf & Familie“ am 25. November referieren.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie spielt eine immer größer werdende Rolle. Familienfreundlichkeit steht ganz oben auf der To-Do-Liste der Konzerne. Sich als attraktive „Employer Branding“ präsentieren ist das Ziel. Der Begriff kommt, wie so vieles im Wirtschaft und Finanzwesen, aus dem englischen und bedeutet so viel wie „Arbeitgebermarke“.

Kurzfristige Änderung der Programmpunkte

Schon im Vorfeld der Veranstaltung musste leider einer der Vorträge und Programmpunkte ausgewechselt werden. „Den ursprünglich geplanten Programmpunkt „Familienpakt Bayern“ mussten wir leider streichen, da dieser momentan zwischen Bayerischer Staatskanzlei und Bayerischem Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration auf Eis liegt“, so die Projektleiterin „Beruf & Familie“ bei der RMG Dagmar Derck. „Mit Ingo Müller und seinem Vortrag konnten wir zum Glück sehr kompetenten, spannenden und praxisorientierten Ersatz finden.“

Neuer Keynote-Vortrag dreht sich um „Employer Branding“ und Familienfreundlichkeit

„Vereinbarkeit von Beruf und Familie als bedeutungsvoller Baustein einer Arbeitgebermarke“ – das ist der Titel des neuen Keynote-Vortrages, gehalten  von Ingo Müller (Deutsche Employer Branding Akademie, Berlin).  Er wird diesen im Rahmen der „Beruf & Familie“ Veranstaltung am 25. November 2014 im Bayerischen Schulmuseum in Ichenhausen präsentieren. Dort werden 17 Unternehmen von der RMG (Regionalmarketing Günzburg GbR – Wirtschaft und Tourismus), der IHK, der HWK, der Agentur für Arbeit und vom Bündnis für Familie Landkreis Günzburg als Preisträger des Wettbewerbs „Beruf & Familie“ 2014-2017 ausgezeichnet. Vier der 17 Gewinner dürfen sich über eine besondere Ehrung freuen. Inwiefern diese aussieht, wurde noch nicht verraten.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema