B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
So reagiert der Landkreis Günzburg auf das Coronavirus
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Maßnahmen gegen Corona

So reagiert der Landkreis Günzburg auf das Coronavirus

Symbolbild. Der Landkreis Günzburg bereitet sich auf das Coronavirus vor. Foto: Stadt Günzburg

Der Landkreis Günzburg reagiert auf das Coronavirus. Großveranstaltungen werden abgesagt, in Pflegeeinrichtungen gilt ein Besucherstopp. Darauf muss außerdem geachtet werden.

Ab sofort sind Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern im Landkreis Günzburg verboten. Darüber hinaus sind dem Landratsamt Günzburg alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen von 100 – 499 Personen unter corona@landkreis-guenzburg.de anzuzeigen. Die Anzeige soll folgende Informationen beinhalten: Ort, Datum, Uhrzeit, Personenanzahl, Veranstaltungsinhalt. Diese Allgemeinverfügung gilt bis einschließlich 19. April 2020. Zu diesem Zeitpunkt wird dann eine erneute Risikoeinschätzung stattfinden. 

Besuche in Altenheimen bis auf weiteres verboten  

Außerdem dürfen keine Besucher mehr die Alten- und Pflegeheime, akut-stationären Einrichtungen, sowie Reha-Einrichtungen und Krankenanstalten im Landkreis betreten. Diese Regelung gilt nicht nur für die beiden Kreiskliniken in Günzburg und Krumbach, sondern auch für die Fachkliniken und das Bezirkskrankenhaus. Betroffen sind auch die zwölf Seniorenheime im Landkreis. Ausnahmen sind therapeutisch oder medizinisch notwendige Besuche, das Betreten durch Handwerker für nicht aufschiebbare bauliche Maßnahmen am Gebäude sowie durch Angehörige bei Vorliegen eines dringenden Notfalls. Diese Personen haben ihren geplanten Besuch telefonisch bei der Einrichtung anzukündigen. Das Besuchsverbot gilt bis auf weiteres. 

Landkreis stellt Informationen online  

Schließlich hat die am Landratsamt installierte Koordinationsgruppe–Corona noch die Einrichtung einer zentralen Abstrichstelle in Ichenhausen organisiert. Dort werden seit gestern 10.00 Uhr im acht-Minuten-Takt die vorgeschriebenen Abstriche von mehr als hundert Personen genommen. Anschließend werden diese zur labormedizinischen Auswertung gegeben. Diese Maßnahme ist allerdings beschränkt auf den vom Landratsamt vorgeladenen Personenkreis. Andere Bürger, die beispielsweise rein vorsorglich zur eigenen Information einen Abstrich machen lassen wollen, werden abgewiesen.

Die Allgemeinverfügungen des Landratsamtes mit dem Besuchsverbot und die Veranstaltungen betreffend, sind auf der Homepage des Landkreises Günzburg zu finden. Dort können auch die sehr ausführlichen Begründungen der jeweiligen Maßnahmen nachgelesen werden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema