/ 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Landkreis Günzburg startet Novavax-Impfungen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Corona

Landkreis Günzburg startet Novavax-Impfungen

 805895_original_R_K_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de
Symbolbild. Im Landkreis Günzburg starten bald Novavax-Impfungen. Foto: Tim Reckmann / pixelio.de

Das verkündete das Landratsamt jetzt. Wie die Bürger jetzt an einen Termin mit dem neu zugelassenen Impfstoff kommen.

Ab Donnerstag, 3.März 2022, wird in Günzburg der Protein-Impfstoff „Nuvaxovid“ von „Novovax“ entsprechend des Beschlusses der Gesundheitsministerkonferenz priorisiert an Personengruppen verimpft, die von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht betroffen sind. Da die Liefermenge zunächst begrenzt ist, steht der Impfstoff all denjenigen zur Verfügung, die sich beruflich um die besonders vulnerablen Gruppen kümmern. Für diese Berufsgruppen, die von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht nach § 20a Infektionsschutzgesetz (IfSG) des Bundes betroffen sind, werden daher in den Impfzentren im Landkreis Günzburg Impfdosen reserviert.


So kommen Bürger an einen Termin
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Personen, die in Gesundheitseinrichtungen arbeiten und an einer Impfung mit dem Protein-Impfstoff Interesse haben, erhalten entweder über ihren Arbeitgeber ein Impfangebot. Alternativ können sie sich über das Bayerische Impfportal einen Impftermin vereinbaren.


Das gilt für Auffrischungsimpfungen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zur Grundimmunisierung empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) ab einem Alter von 18 Jahren zwei Dosen des Novavax-Impfstoffs im Abstand von mindestens drei Wochen (21 Tagen). Wer bereits eine Coronavirus-Infektion überstanden hat, kann mit einer Dosis seine Grundimmunisierung vervollständigen. Für Auffrischimpfungen sind derzeit nur mRNA-Impfstoffe zugelassen, der Novavax-Impfstoff hingegen noch nicht. Wenn jedoch medizinische Gründe gegen einen mRNA-Impfstoff sprechen,kann der Novavax-Impfstoff auch als Booster verwendet werden, meldet das Landratsamt Günzburg. Sobald ausreichend Novavax-Impfstoff für alle zur Verfügung steht, informieren die Impfzentren auf der Webseite des Landkreises.


So funktionieren Proteinimpfstoffe
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ein Proteinimpfstoff enthält Coronavirus ähnliche Partikel, auf die das Immunsystem reagiert. Anders als bei den zugelassenen mRNA- und Vektor-Impfstoffen wird damit das Corona-Protein beziehungsweise ein ähnliches Protein nicht erst durch körpereigene Zellen angeregt.

Aufgrund seiner Bauweise kann der Impfstoff von Novavax auch bei den Personen Akzeptanz finden, die wegen der teilweisen Neuartigkeit der bisher zugelassenen Impfstoffe noch impfskeptisch sind. Die Ständige Impfkommission hat sich am 3. Februar 2022 für die Corona-Impfung mit diesem Vakzin für Menschen ab 18 Jahren ausgesprochen.

Artikel zum gleichen Thema