B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
KKW Gundremmingen: Block B dampft wieder
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

KKW Gundremmingen: Block B dampft wieder

Nur Block A ist in Betrieb. Foto: B4B SCHWABEN

Das Kernkraftwerk in Gundremmingen tut sich mit seinen Kritikern in letzter Zeit recht schwer. Erst kürzlich wurde der Antrag auf Leistungssteigerung abgewiesen. Und immer wieder muss Block B vom Netz genommen werden. Das sorgt für reichlich Kritik in den Zeiten erneuerbarer und ungefährlicher Energien.

Die Anrainer konnten es genau sehen. Nur noch ein Kühlturm schoss Dampfwolken in die Luft. Denn bereits am 7. Januar 2014 wurde der Block B des Kernkraftwerks in Gundremmingen vorsorglich vom Netz genommen. Grund dafür war eine Tropfleckage an einer Messlanze des Reaktordruckbehälters, die das Personal während der Routinekontrolle festgestellt hat. Für das Personal und die Bewohner in der Umgebung bestand allerdings kein Grund zur Sorge.

Arbeiten wurden vorgezogen

Inzwischen ist der Block B des Kernkraftwerks wieder am Netz. Während des Stillstandes konnten zudem Arbeiten umgesetzt werden, die ursprünglich für die Revision im April 2014 vorgesehen waren. Der Block steht somit wieder für den uneingeschränkten Leistungsbetrieb entsprechend der Anforderung des Lastverteilers zur Verfügung. Mit etwas Glück bleibt der Block B jetzt länger als gewohnt am Netz.

Besucherströme trotz Deaktivierung

Die De- und Reaktivierung des Block B’s führt entgegen jeglicher Annahme nicht zu Einbrüchen bei den Besucherzahlen. Erst vor wenigen Tagen berichteten wir über die Besucheranstürme im Informationszentrum des Kernkraftwerks.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema