B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Günzburger Steigtechnik unter Deutschlands innovativsten Mittelständlern
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Günzburger Steigtechnik GmbH

Günzburger Steigtechnik unter Deutschlands innovativsten Mittelständlern

Bei der Übergabe der TOP 100 Auszeichnung. Foto: KD Buschcompamedia

Die Günzburger Steigtechnik zählt erneut zu Deutschlands Innovationselite. Das Unternehmen gehört bereits zum zweiten Mal zu den TOP 100 im deutschen Mittelstand.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Mit dem Siegel werden die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands geehrt. Der Mentor des Innovationswettbewerbs, Ranga Yogeshwar, ehrte die Gewinner im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits am 24. Juni in Essen. Auch die Günzburger Steigtechnik GmbH gehört 2016 wieder zur Innovationselite.

Neuerungen müssen dem Kunden einen Mehrwert bieten

Die Günzburger Steigtechnik GmbH produziert Leitern für den gewerblichen und privaten Gebrauch. Aber auch alle Arten von Roll- oder Klappgerüsten sowie Rettungstechnik, Podeste und Sonderkonstruktionen für industrielle Anwendungen gehören zu ihrem Produkt-Portfolio. „Neuerungen müssen dem Kunden einen Mehrwert bieten“, erklärt Geschäftsführer Ferdinand Munk, „denn nur mit Produkten, die einen echten Kundennutzen bieten, können wir als Premium-Hersteller in Deutschland erfolgreich bleiben.“ Für die Produktideen bezieht die Günzburger Steigtechnik auch ihre Mitarbeiter mit ein und arbeitet mit Hochschulen zusammen. Vier Mal im Jahr finden außerdem Ideenfindungskreise statt.

Ranga Yogeshwar lobt Gewinner-Unternehmen

Ranga Yogeshwar zeigte sich von der Qualität der TOP 100 beeindruckt: „Die Art und Weise, wie die TOP 100 neue Ideen generieren und aus ihnen wegweisende Produkte und Dienstleistungen entwickeln, ist im wahrsten Sinne des Wortes bemerkenswert. Ich freue mich deshalb, dass die Auszeichnung diese Qualitäten sichtbar macht. Hoffentlich ermuntert ihr Erfolg andere Unternehmen, es ihnen gleichzutun. Denn diese Innovationskultur wird in Zukunft für alle Unternehmen immer bedeutender.“

238 Unternehmen in den drei Klassen der TOP 100

Über 4.000 Unternehmen bewarben sich in diesem Jahr für eine Teilnahme an TOP 100. Nur 366 schafften es in die Qualifikationsrunde. Davon kamen 284 in die Finalausscheidung. 238 schafften schließlich den Sprung in die TOP 100 der drei Größenklassen (bis 50 Mitarbeiter / 51 bis 250 Mitarbeiter / mehr als 250 Mitarbeiter). Bewertet wurden die Unternehmen wieder von Prof. Dr. Nikolaus Franke und seinem Team vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Sie fragten über 100 Parameter in fünf Bewertungskategorien ab.

9.500 neue Jobs bei den TOP 100

Unter den Unternehmen sind 97 nationale Marktführer und 32 Weltmarktführer. Im Durchschnitt erzielten sie zuletzt 40 Prozent ihres Umsatzes mit Marktneuheiten und Produktverbesserungen, die sie vor der Konkurrenz auf den Markt brachten. Ihr Umsatzwachstum lag dabei um 28 Prozentpunkte über dem jeweiligen Branchendurchschnitt. Zusammen meldeten die Mittelständler in den vergangenen drei Jahren 2.292 nationale und internationale Patente an. Diese Innovationskraft der TOP 100 spiegelt sich auch in Arbeitsplätzen aus: In den kommenden drei Jahren planen diese Unternehmen, rund 9.500 neue Mitarbeiter einzustellen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema