B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Günzburg: AREALpro erhält Gas- oder Gas- und Dampfturbinenkraftwerk
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Günzburg

Günzburg: AREALpro erhält Gas- oder Gas- und Dampfturbinenkraftwerk

Symbolild Dampfturbine. Foto: iStock / thinkstock / photosoup

Das ehemalige Fliegerhorstgelände in Leipheim erhielt Anfang Dezember das „Baurecht“ für ein hochmodernes Gas- oder Gas- und Dampfturbinenkraftwerk. Damit soll die Energiewende im Landkreis Günzburg ein Stück weiter gebracht werden. Die Stadtwerke Ulm/ Neu- Ulm beabsichtigen ein Gas- und Dampfturbinenkraftwerkes (GuD) mit einer elektrischen Nettoleistung von maximal 1.200 MegaWatt mit zwei Kraftwerksblöcken zu bauen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Mit dem Bebauungsplan „Sondergebiet Energieerzeugung: Gas- oder Gas- und Dampfturbinenkraftwerk“ kann der Landkreis Günzburg weiter an der Energiewende arbeiten. Gebaut werden soll auf dem ehemaligen Fliegerhorstgelände in Leipheim, dem AREALpro. Das „Baurecht“ trat bereits Anfang Dezember 2015 in Kraft und genehmigt den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm den Bau eines Gas- und Dampfturbinenkraftwerkes (GuD). Die SWU planen zwei Kraftwerksblöcke mit einer elektrischen Nettoleistung von maximal 1.200 MegaWatt zu errichten.

Landratsamt Günzburg hat genauen Bauplan im Dezember noch nicht vorliegen

Der potentielle Kraftwerksstandort mit circa 18,5 Hektar Gesamtfläche befindet sich im südlichen Bereich des AREALpro auf den Gemarkungen der Gemeinde Bubesheim und der Stadt Leipheim. Wie genau der Bau ablaufen soll, ist noch nicht ganz entscheiden. Denkbar sei, dass das GuD schritweise realisiert wird, wie das Landratsamt im Dezember erklärte. So könnte beispielsweise zunächst ein Gaskraftwerk ohne angeschlossene Dampfturbine entstehen. Dieses könnte wiederum später zu einem Gas- und Dampfturbinenkraftwerk „weiterentwickelt“ werden.

Mit Gas- und Dampfturbinen zur sicheren Energieversorgung in Bayern

Der Bau eines GuD auf dem AREALpro im Landkreis Günzburg wäre ein wichtiger Baustein für eine sichere und zukunftsfähige Energieversorgung in Bayern und Baden-Württemberg. Speziell vor dem Hintergrund des beschlossenen Ausstieges aus der Kernenergie, muss in solche Projekte weiter investiert werden. Im Zeitalter der Energiewende sind Gas- oder Gas- und Dampfturbinenkraftwerke als CO²- neutrale Reserve-/ oder Spitzenlastkraftwerke besonders wichtig und zuverlässig.

Der Zweckverband und die SWU Energie GmbH haben bereits 2011 einen Optionsvertrag zum Ankauf des Grundstückes geschlossen, der der SWU Energie GmbH den Erwerb ermöglicht. Im März 2012 hatte der Zweckverband den Aufstellungsbeschluss für das Bebauungsplanverfahren gefasst, der Satzungsbeschluss erfolgte im Juni 2015.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema