B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Förderung der Kleinkläranlagen im Landkreis Günzburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
CSU Landtag

Förderung der Kleinkläranlagen im Landkreis Günzburg

Kläranlage. Foto: Dieter Schütz / pixelio.de
Kläranlage. Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

Für die Abwasserentsorgung im Landkreis Günzburg stellte der Freistaat Bayern seit 2003 über 1,2 Millionen Euro bereit. Die beiden Abgeordneten Alfred Sauter und Dr. Hans Reichhart haben sich für Förderung der Kleinkläranlagen im Landkreis Günzburg eingesetzt. 

von Miriam Glaß, Online-Redaktion

Dank des Freistaats Bayern konnte im Landkreis Günzburg eine effiziente Abwasserentsorgung ganzer Ortsteile mit Kleinkläranlagen umgesetzt werden. Auch dort, wo aus technischen oder finanziellen Gründen ein Anschluss an die Kanalisation und die kommunale Kläranlage nicht denkbar war, konnte durch die unterstützenden Fördermittel geholfen werden. Zu den Großprojekten zählen der Anschluss der Ortsteile Weißingen (Stadt Leipheim), Eberstall (Marktgemeinde Jettingen-Scheppach), Bauhofen, Hellersberg, Hinterschellenbach, Lauterbach, Roppeltshausen (Marktgemeinde Ziemetshausen) sowie Hairenbuch und Weiler (Gemeinde Waltenhausen). Weitere Förderungen können noch bis Ende 2014 beantragt werden.

Gründe für die Bedeutsamkeit der Fördermittel

Der Landtagsabgeordnete Alfred Sauter erklärt, warum die Unterstützung durch den Freistaat Bayern wichtig ist: „Die Menschen im Landkreis Günzburg wie auch in den übrigen Regionen des Freistaats Bayern profitieren von der staatlichen Förderung: Sie zahlen im Vergleich mit anderen Bundesländern nicht nur relativ überschaubare Gebühren, sie verfügen auch dort, wo ein Anschluss an das kommunale Abwassernetz nicht möglich ist, über eine effiziente und biologisch verträgliche Abwasserentsorgung.“ Außerdem sei eine intakte Abwasserentsorgung maßgebend für die hohe Lebensqualität in unserer Region, so Sauter. In den letzten zehn Jahren wurden mithilfe der Fördermittel über 375 Maßnahmen durchgeführt, die die Kleinkläranlagen in einen zeitgemäßen technischen Stand verwandelten, betont der Landtagsabgeordnete Dr. Hans Reichhart.

Die Ausstattung der Kleinkläranlagen

Kleinkläranlagen, die auf Dauer angelegt sind, müssen einen Gewässerschutz wie in öffentlichen Kläranlagen besitzen. Außerdem ist es notwendig, dass mechanisch-biologische Behandlungsstufen vorhanden sind, um den Mindestanforderungen des Gesetzgebers gerecht zu werden. Bei den mechanisch-biologischen Kleinkläranlagen werden in der Regel die technischen (werkmäßig hergestellten) Anlagen von den naturnahen Anlagen abgegrenzt. Je nach den örtlichen Gegebenheiten wird das passende Kläranlagensystem ausgewählt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema