B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Fahrtraining für die Freiwillige Feuerwehren
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Fahrtraining für die Freiwillige Feuerwehren

Auch das Rangieren mit Einweiser wurde beim Fahrsicherheitstraining der Feuerwehren geübt. Foto: KGG

Die Mitarbeiter der FFW aus Gundremmingen, Aislingen, Offingen und Schnuttenbach kommen künftig sicherer zu ihren Einsatzorten. Verantwortlich dafür ist das gemeinsam absolvierte Fahrsicherheitstraining mit der Werkfeuerwehr Gundremmingen. 

Die Werkfeuerwehr des Kernkraftwerks Gundremmingen hat sämtliche Fahrzeugführer der Freiwilligen Feuerwehren aus der Region zu einem Fahrsicherheitstraining eingeladen. Wieso dieses Training veranstaltet wurde, erklärt Wilhelm Dörle, Ausbildungsleiter der Werkfeuerwehr. "Das Unfallrisiko bei Einsatzfahrten ist viel höher als im Alltag. Abmessung, Gewicht und Verhalten des Fahrzeugs sind ungewohnt. In Gedanken ist man schon mit der Aufgabe am Einsatzort beschäftigt." Viele Fahrer setzt diese Umstellung unter Stress und hebt den Adrenalinspiegel.

Grenzen von Fahrzeug und Fahrer werden getestet

Hinzu kommt die Verantwortung, die der Fahrer für seine anderen Kollegen im Einsatzfahrzeug trägt. Zu den Trainingsinhalten gehörte auch das Rangieren mit Einweiser unter engen Platzverhältnissen, üben konnten die Fahrer mit 3,5, 7,5 und 12 Tonnern. Markus Mayershofer, zweiter Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr in Aislingen freute sich über die Trainingseinheiten: „Gerade für Maschinisten, die erst kürzlich den Feuerwehrführerschein erworben haben, war das eine wertvolle Erfahrung. Sie wissen jetzt, wo die Grenzen von Fahrzeug und Fahrer liegen." Diese Grenzen kann man im üblichen Straßenverkehr nicht austesten, sondern nur bei solchen Fahrtrainings.

Werkfeuerwehr und FFW können sich aufeinander verlassen

Die Freiwilligen Feuerwehren können sich aber auch außerhalb des Fahrtrainings auf die Werkfeuerwehr verlassen. Erst kürzlich wurde die Werkfeuerwehr bei den Hochwasserproblemen zur Unterstützung angefordert. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema