Premiere

bendl bildet erstmals weibliche Maurerin aus

Eine Frau startet in den Beruf zur Maurerin. Das ist eine Premiere für die Firma Bendl aus Günzburg. So stolz zeigt sich das Unternehmen jetzt zum Ausbildungsstart.

Über 74 Jahre hat es nun gedauert. Seit dem 1. September 2019 verkündet das Bauunternehmen Bendl voller Stolz: „Es brechen neue Zeiten an. Wir freuen uns riesig über unsere erste weibliche Auszubildende als Maurerin.“ Vanesa Ciechomska ist 19 Jahre alt. Bendl beschreibt sie als „taffe junge Frau, die sich der Männerdomäne auf der Baustelle stellt“. Früher hieß es immer, Frauen wären für Handwerksberufe nicht geschaffen, da sie dem anderen Geschlecht körperlich unterlegen seien, bedauert das Günzburger Bauunternehmen. Doch durch den Einsatz moderner Technik und einem Umdenken in der Gesellschaft wird das Arbeiten auf der Baustelle leichter. Damit  ist es heute allen Geschlechtern möglich, neue Lebenswelten auf der Baustelle zu erschaffen. Bendl erklärte außerdem, es zolle Vanesa Ciechomska für ihren Mut und ihre Tatkraft größten Respekt und ist sehr stolz, sie als Vorreiterin im Team zu haben.

Ausbildungsstart 2019

Insgesamt haben Anfang September fünf junge Menschen – darunter auch ein dualer Student – ihre Ausbildung bei bendl in Günzburg begonnen. Dabei stellte das Unternehmen ausdrücklich in Aussicht, dass eine Übernahme nach erfolgreicher Ausbildung durchaus möglich ist. Einen besonderen Beweis hierfür sei der bendl-Mitarbeiter Peter Finkel. Er schaffte den Absprung von der Ausbildung zum Prokurist in unter 10 Jahren. Dies zeige, dass für Bendl eigens ausgebildete Nachwuchskräfte wichtig sind. Ziel jeder Ausbildung sei nämlich die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis.

Über bendl

Das Bauunternehmen hat sich vor allem auf den Schlüsselfertigbau spezialisiert, agiert aber beispielsweise auch bei Renovierungen, plant Außenanlagen und führt Kanalisierungen durch. Das inhabergeführte Familienunternehmen verfügt über einen Hauptsitz in Günzburg, unterhält aber auch die Schwestergesellschaft bendl HTS in Sebnitz, Sachsen.

Das mittelständische Unternehmen wurde 1945 gegründet. Am Standort Günzburg sind mehr als 140 Mitarbeiter beschäftigt, wovon alleine 40 in der Verwaltung arbeiten. Während der langjährigen Firmengeschichte konnten bereits über 330 Ausbildungsverträge geschlossen werden. 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von fast 30 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Premiere

bendl bildet erstmals weibliche Maurerin aus

Eine Frau startet in den Beruf zur Maurerin. Das ist eine Premiere für die Firma Bendl aus Günzburg. So stolz zeigt sich das Unternehmen jetzt zum Ausbildungsstart.

Über 74 Jahre hat es nun gedauert. Seit dem 1. September 2019 verkündet das Bauunternehmen Bendl voller Stolz: „Es brechen neue Zeiten an. Wir freuen uns riesig über unsere erste weibliche Auszubildende als Maurerin.“ Vanesa Ciechomska ist 19 Jahre alt. Bendl beschreibt sie als „taffe junge Frau, die sich der Männerdomäne auf der Baustelle stellt“. Früher hieß es immer, Frauen wären für Handwerksberufe nicht geschaffen, da sie dem anderen Geschlecht körperlich unterlegen seien, bedauert das Günzburger Bauunternehmen. Doch durch den Einsatz moderner Technik und einem Umdenken in der Gesellschaft wird das Arbeiten auf der Baustelle leichter. Damit  ist es heute allen Geschlechtern möglich, neue Lebenswelten auf der Baustelle zu erschaffen. Bendl erklärte außerdem, es zolle Vanesa Ciechomska für ihren Mut und ihre Tatkraft größten Respekt und ist sehr stolz, sie als Vorreiterin im Team zu haben.

Ausbildungsstart 2019

Insgesamt haben Anfang September fünf junge Menschen – darunter auch ein dualer Student – ihre Ausbildung bei bendl in Günzburg begonnen. Dabei stellte das Unternehmen ausdrücklich in Aussicht, dass eine Übernahme nach erfolgreicher Ausbildung durchaus möglich ist. Einen besonderen Beweis hierfür sei der bendl-Mitarbeiter Peter Finkel. Er schaffte den Absprung von der Ausbildung zum Prokurist in unter 10 Jahren. Dies zeige, dass für Bendl eigens ausgebildete Nachwuchskräfte wichtig sind. Ziel jeder Ausbildung sei nämlich die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis.

Über bendl

Das Bauunternehmen hat sich vor allem auf den Schlüsselfertigbau spezialisiert, agiert aber beispielsweise auch bei Renovierungen, plant Außenanlagen und führt Kanalisierungen durch. Das inhabergeführte Familienunternehmen verfügt über einen Hauptsitz in Günzburg, unterhält aber auch die Schwestergesellschaft bendl HTS in Sebnitz, Sachsen.

Das mittelständische Unternehmen wurde 1945 gegründet. Am Standort Günzburg sind mehr als 140 Mitarbeiter beschäftigt, wovon alleine 40 in der Verwaltung arbeiten. Während der langjährigen Firmengeschichte konnten bereits über 330 Ausbildungsverträge geschlossen werden. 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von fast 30 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben