Muss Söder sein Kabinett umbilden?

Bauminister Hans Reichhart will Landrat von Günzburg werden

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder muss wahrscheinlich sein Kabinett umbilden. Denn Bau- und Verkehrsminister Hans Reichhart will Landrat von Günzburg werden.

Markus Söder hat den ehemaligen Staatssekretär Hans Reichhart erst vor gut einem Jahr ins Kabinett geholt und zum Minister für Bau, Wohnen und Verkehr gemacht. Nun will die Nachwuchshoffnung von Söder wieder in die Kommunalpolitik gehen und als Landrat von Günzburg kandidieren. Der jetzige Landrat Hubert Hafner kann nach 24 Jahren im Einsatz aus Altersgründen nicht mehr antreten.

Deswegen will Reichhart Landrat werden

In einer schriftlichen Erklärung von Hans Reichhart heißt es: „In vielen Begegnungen und Gesprächen wurde ich in den vergangenen Monaten darauf angesprochen, ob ich bereit wäre, mich um das Amt des Landrats in Nachfolge von Hubert Hafner zu bewerben.“ Der Landkreis Günzburg sei seine Heimat und liege ihm besonders am Herzen.

„In den vergangenen Jahren durfte ich mich in vielfältiger Weise für unseren Landkreis einsetzen, ehrenamtlich, im Kreistag, aber auch auf Landesebene in einem Amt, das mir große Freude bereitet und in dem ich in den vergangenen Monaten vieles anpacken und auch schon umsetzen durfte. Dabei konnte ich Erfahrungen sammeln und Beziehungen aufbauen, die ich in den nächsten Jahren noch intensiver für den Landkreis Günzburg einsetzen möchte.“ Der Landkreis entwickele sich dynamisch weiter. Dabei müssen auch in den nächsten Jahren wieder viele Weichen gestellt werden, so Reichhart. Daher will er für das Amt des Landrats bewerben.

CSU sieht Reichhart als idealen Kandidaten

Die CSU Kreisverband Günzburg ist zuversichtlich, dass die Kandidatur von Dr. Hans Reichhart auf ein zustimmendes Echo stoßen wird. „Dr. Reichhart hat mit seiner Bereitschaft zur Kandidatur eine bewusste und äußerst begrüßenswerte Entscheidung für seine Heimat und die Menschen in unserer Region getroffen. Mit jugendlicher Frische und seinem im Ministeramt und in der Abgeordnetentätigkeit erworbenen Erfahrungsschatz ist der frühere Amtsrichter Dr. Hans Reichhart ein idealer Kandidat“, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreisverbands.

Vorerst will Reichhart sein Amt behalten. Spätestens im Falle seiner Wahl, müsste er das Kabinett aber verlassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Muss Söder sein Kabinett umbilden?

Bauminister Hans Reichhart will Landrat von Günzburg werden

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder muss wahrscheinlich sein Kabinett umbilden. Denn Bau- und Verkehrsminister Hans Reichhart will Landrat von Günzburg werden.

Markus Söder hat den ehemaligen Staatssekretär Hans Reichhart erst vor gut einem Jahr ins Kabinett geholt und zum Minister für Bau, Wohnen und Verkehr gemacht. Nun will die Nachwuchshoffnung von Söder wieder in die Kommunalpolitik gehen und als Landrat von Günzburg kandidieren. Der jetzige Landrat Hubert Hafner kann nach 24 Jahren im Einsatz aus Altersgründen nicht mehr antreten.

Deswegen will Reichhart Landrat werden

In einer schriftlichen Erklärung von Hans Reichhart heißt es: „In vielen Begegnungen und Gesprächen wurde ich in den vergangenen Monaten darauf angesprochen, ob ich bereit wäre, mich um das Amt des Landrats in Nachfolge von Hubert Hafner zu bewerben.“ Der Landkreis Günzburg sei seine Heimat und liege ihm besonders am Herzen.

„In den vergangenen Jahren durfte ich mich in vielfältiger Weise für unseren Landkreis einsetzen, ehrenamtlich, im Kreistag, aber auch auf Landesebene in einem Amt, das mir große Freude bereitet und in dem ich in den vergangenen Monaten vieles anpacken und auch schon umsetzen durfte. Dabei konnte ich Erfahrungen sammeln und Beziehungen aufbauen, die ich in den nächsten Jahren noch intensiver für den Landkreis Günzburg einsetzen möchte.“ Der Landkreis entwickele sich dynamisch weiter. Dabei müssen auch in den nächsten Jahren wieder viele Weichen gestellt werden, so Reichhart. Daher will er für das Amt des Landrats bewerben.

CSU sieht Reichhart als idealen Kandidaten

Die CSU Kreisverband Günzburg ist zuversichtlich, dass die Kandidatur von Dr. Hans Reichhart auf ein zustimmendes Echo stoßen wird. „Dr. Reichhart hat mit seiner Bereitschaft zur Kandidatur eine bewusste und äußerst begrüßenswerte Entscheidung für seine Heimat und die Menschen in unserer Region getroffen. Mit jugendlicher Frische und seinem im Ministeramt und in der Abgeordnetentätigkeit erworbenen Erfahrungsschatz ist der frühere Amtsrichter Dr. Hans Reichhart ein idealer Kandidat“, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreisverbands.

Vorerst will Reichhart sein Amt behalten. Spätestens im Falle seiner Wahl, müsste er das Kabinett aber verlassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben