Jahreshauptversammlung

Wirtschaftsjunioren Donau-Ries wählen neuen Vorstand

Der Vorstand der WJ Donau-Ries 2017. Foto: Wirtschaftsjunioren Donau-Ries
Kürzlich fand in Harburg die Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren Donau-Ries statt. Dabei zogen die jungen Unternehmer und Führungskräfte aus dem Landkreis Donau-Ries Bilanz. Bei dieser Gelegenheit blicken die Wirtschaftsjunioren auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

In seinem Jahresrückblick ging Steffen Dollmann besonders auf die diesjährigen Highlight-Veranstaltungen „Forum Junge Kunst“ und den „Berufswegekompass“ ein. Beide Events seine mit hohem organisatorischem Aufwand verbunden. Vor allem aber seien sie ein Indikator für die gute Zusammenarbeit aller wirtschaftlichen Akteure im Landkreis Donau-Ries.

Gute Zusammenarbeit mit regionalen Partnern

Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende Steffen Dollmann alle anwesenden Mitglieder. Dazu zählten auch Franz Leinfelder, Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung Donau-Ries und Eva Flemisch, Sprecherin der Wirtschaftsjunioren Schwaben. Beide hoben in ihren Grußworten das besondere Engagement der WJ Donau-Ries hervor. Diese seien in Sachen Aktivität und Präsenz ein Gradmesser für alle 63 bayerischen Kreise. Betont wurde aber auch die enge, intensive Zusammenarbeit mit der IHK Schwaben.

Wirtschaftsjunioren begrüßen sechs neue Mitglieder in 2016

Im laufenden Jahr konnten wieder sechs neue Mitglieder aufgenommen werden. „Wir freuen uns, euch bei uns begrüßen zu dürfen und hoffen auf eure aktive Mitarbeit“, so Dollmann. Aus dem aktuellen Vorstand schieden in diesem Jahr die Mitglieder Josef Meyer, Bernd Hertle und Andreas Fischer aus. Ihr jahrelanges Engagement wurde von den Mitgliedern mit Applaus gewürdigt. Für 2017 neu gewählt wurden Caroline Herrler, Michael Steber und Thomas Kutzschbach.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben