/ 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Varta vergößert Vorstand
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Personalie

Varta vergößert Vorstand

 Hald-07_Maerz2021-scaled
Rainer Hald, Chief Technology Officer der Varta AG. Foto: Varta
Von Angelina Märkl

Die Varta AG erweitert den Vorstand um ein Technologieressort. Das neue Vorstandsmitglied ist bereits seit 2000 beim Batteriekonzern mit Standort in Nördlingen tätig.

Rainer Hald, Chief Technology Officer (CTO) der Varta AG, ist künftig das dritte Mitglied des Gremiums neben Armin Hessenberger (CFO) und dem Vorsitzenden des Vorstands, Herbert Schein (CEO). Der Aufsichtsrat hat den Schritt zum 1. Januar 2022 beschlossen. Das gab der Konzern mit Sitz im baden-württembergerischen Ellwangen am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt. Rainer Hald ist seit dem Jahr 2000 bei Varta, wo er verschiedene Management-Positionen innehatte. Seit 2013 ist der 52-jährige Diplom-Ingenieur Chief Technology Officer des MDAX-Unternehmens.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Zu forschen, zu entwickeln und neue Wege zu gehen ist Teil der Varta DNA und hat uns zum Innovationsführer in der Branche gemacht. Seit 2013 treibt Rainer Hald die großen technologischen Visionen der Varta voran und wird eine hervorragende Ergänzung des erfolgreichen Vorstands sein. Damit hat Varta auch im Management die Weichen für die nächste Wachstumsphase gestellt“, äußert sich Michael Tojner, Aufsichtsratsvorsitzender der Varta AG. 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Ich habe mit Rainer Hald bereits in den vergangenen zehn Jahren sehr eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet und freue mich darauf, diese gute Zusammenarbeit nun auch auf Vorstandsebene fortzusetzen. Rainer Hald hat den Posten des CTO schon seit vielen Jahren erfolgreich ausgefüllt. Seine Berufung ist auch ein Zeichen dafür, dass Varta heute bereits ein Technologieunternehmen ist und dass wir in Zukunft unseren technologischen Vorsprung weiter ausbauen werden“, kommentiert Herbert Schein die Personalie.

 

Varta baut Produktion in Nördlingen aus

Die Varta AG hat Ende Juni am Standort Nördlingen seine neue Lithium-Ionen-Zellenfabrik eröffnet. Der Neubau sei ein wichtiger Schritt für Varta im Zuge seiner Wachstumsstrategie. Mit der neuen Fabrik besitzt das Unternehmen nun in Nördlingen eine Produktionsfläche von insgesamt 60.000 Quadratmetern. In Nördlingen produziert Varta vor allem die kleinen Lithium-Ionen-Zellen, die etwa in Premium True Wireless Stereo Headsets (TWS) zum Einsatz kommen. Mit dem Neubau soll die Forschung und den Ausbau der Batterietechnologie in Europa zu fördern. 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema