B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Neues Bildungskonzept für Donau-Ries
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Donau-Ries

Neues Bildungskonzept für Donau-Ries

 Übergabe der Bewerbung des Landkreises Donau-Ries als Bildungsregion in Bayern. Foto: Landratsamt D-R

Der Landkreis Donau-Ries möchte in der Bildungsliga ganz vorne mitspielen. Das beweist die Bewerbung für das Qualitätssiegel „Bildungsregion in Bayern“, die nun offiziell abgegeben wurde. 

Knapp 100 Bildungsakteure trafen sich in der Wemdinger Anton-Jaumann-Realschule und verabschiedeten das Bildungskonzept, das für die Bewerbung erstellt worden ist. In fünf Arbeitskreisen zu den Themen Übergänge, Schule, Jugendliche, Bürgergesellschaft und demografischer Wandel wurden Teilkonzepte zur Bildungslandschaft Donau-Ries erstellt. Sie zeigen Stärken und Schwächen der aktuellen Bildungslage auf. Nachdem der Jugendhilfeausschuss, der Kreisausschuss und der Kreistag das Bildungskonzept verabschiedet haben, wurde es nun den Bildungsakteuren des Landkreises beim 2. Dialogforum vorgestellt und einstimmig verabschiedet.











31 Projekte für Bildungsregion Donau-Ries

Für die Verabschiedung des Bildungskonzeptes fand eine kleine Feier statt, die von Landrat Stefan Rößle eröffnet wurde. Er dankte den beteiligten Akteuren für ihr Engagement und ihre effektive Arbeitsweise: „Ohne Ihr Engagement wäre dieser Prozess nicht möglich gewesen“, so Rößle. Klemens Heiniger, Bearbeiter der Initiative „Bildungsregionen in Bayern“, präsentierte die Ergebnisse des Konzepts. 31 Projekte wurden im Rahmen dessen bearbeitet, schwerpunktmäßig lagen diese auf Inklusion, Integration und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen.

Entscheidung in den nächsten Wochen

Sämtliche Bewerbungen für das Qualitätssiegel „Bildungsregion in Bayern“ werden in den nächsten Wochen intensiv geprüft und  eine dazugehörige Stellungnahme an das Staatsministerium für Unterricht und Kultus weitergeleitet. Das Staatsministerium fällt die Entscheidung schlussendlich. Weiterführende Informationen zur Bildungsregion und das Bildungskonzept des Landkreises Donau-Ries gibt es unter www.donau-ries.de/bildungsregion

Artikel zum gleichen Thema