B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Breite Unterstützung für Energiekonzept Landratsamt Donau-Ries
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Donau-Ries

Breite Unterstützung für Energiekonzept Landratsamt Donau-Ries

 Umweltfreundliche Energie, Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Zunächst wurden die Planungen zur Erstellung des Energienutzungsplanes für den Landkreis Donau-Ries dem Kreistag vorgestellt, zwei Tage später dem Energie-Forum. Die Teilnehmer dieser Expertengruppe, die auf Beschluss des Kreistages 2007 installiert worden war, signalisierten bei diesem Treffen eine große Bereitschaft zur Unterstützung dieses Energienutzungsplanes. 

Die Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH (FfE), die Anfang Juni den Auftrag für die Erstellung des Energienutzungsplanes erhalten hatte, präsentierte ihr Konzept und nutzte das Treffen mit den Partnern des Energie-Forums und den Fachstellen des Landratsamtes vor allem zum Kennenlernen und zum Datenaustausch. Dr. Serafin von Roon, Geschäftsführer der FfE, und Corinne Steinhart, die Projektzuständige von FFE, zeigten sich hinterher begeistert von dem großen funktionierenden Energie-Netzwerk im Landkreis. 

Energieleitziel des Landkreises

Das Energiekonzept baut auf die langjährige bisherige Arbeit des Energie-Forums auf, unter anderem wird in diesem Rahmen auch die Datenbasis von 2007 evaluiert, auf der das Energieleitziel des Landkreises beruht. Zur Erinnerung: Der Kreistag hatte im Juli 2009 unter der griffigen Formel "20/20/20" ein Energieleitziel beschlossen: Bis zum Jahr 2020 soll der Gesamtenergieverbrauch im Landkreis um 20 Prozent niedriger sein als im Jahr 2007 und der Anteil der Erneuerbaren Energie soll dann um 20 Prozent höher liegen als 2007, also insgesamt bei 56% des Gesamtenergieverbrauchs.

Noch in diesem Monat soll es los gehen

Im Energie-Forum sind das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, das Technologie Centrum Westbayern, Energie-Versorger wie die Lechwerke AG, die Ergas Schwaben GmbH und die EnBW ODR AG, Innungen wie die Kaminkehrer-Innung Schwaben, die Zimmererinnung und die Bauinnung Donau-Ries, die Kreishandwerkerschaft Nordschwaben, IHK und Handwerkskammer, die Fachgemeinschaft Öl/Wärme, der Fachverband Biogas sowie mehrere frei Energieberater vertreten. Bei diesem Treffen waren außerdem Vertreter der Kreistagsfraktionen sowie mehrere Fachabteilungen des Landratsamtes anwesend. Mit den Beteiligten wurde vereinbart, dass noch in diesem Monat mit der Darstellung der bisherigen Aktivitäten und der Ist-Analyse begonnen wird. Dazu werden der Landkreis und die Partner des Energie-Forums FFE die entsprechenden Daten zur Verfügung stellen. Erste Ergebnisse sollen im Februar vorgestellt werden.

Artikel zum gleichen Thema