Personalie

Neue Bereichsleiterin für Sparkasse Donauwörth

Die Sparkasse Donauwörth hat eine neue Bereichsleiterin für die Firmenkundenbetreuung bekommen. Wer die Stelle nun besetzt.

Nach dem Wechsel von Jürgen Sorré ins Rathaus als Oberbürgermeister der Stadt Donauwörth hat Susan Müller-Meerkatz die Leitung des Unternehmensbereiches Firmenkundenbetreuung in der Sparkasse Donauwörth übernommen.  

20-jährige Arbeitserfahrung bei der Sparkasse Donauwörth

Susan Müller-Meerkatz arbeitet seit fast genau 20 Jahren in der Sparkasse Donauwörth. Zuerst in der Betreuung vermögender Privatkunden und seit der Geburt ihrer beiden Töchter in der Beratung von Firmenkunden in Finanzierungs- und Leasingfragen. Vor ihrer Tätigkeit in der Sparkasse Donauwörth absolvierte sie ein betriebswirtschaftliches Studium mit den Schwerpunkten Steuern und Bilanzierung, das sie anschließend durch Ihre Arbeit in Steuerkanzleien mit praktischen Erfahrungen untermauerte. Von 1995 bis 2000 arbeitete Frau Müller-Meerkatz in der Geschäftsführung von zwei mittelständischen, auch international tätigen, Unternehmen in der Region. 

Mit der Wirtschaftsregion Donau-Ries vertraut

Mit Frau Müller-Meerkatz übernimmt eine erfahrene Beraterin die Verantwortung für die Betreuung ausgewählter Firmenkunden und den Unternehmensbereich Firmenkundenbetreuung der Sparkasse Donauwörth. Sie ist in Asbach-Bäumenheim zuhause und damit bestens mit der Wirtschaftsregion Donau-Ries vertraut.   

Über die Sparkasse

Die Sparkasse ist mit einer Bilanzsumme von 1,221 Milliarden Euro ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region. Sie ist an 28 Standorten vertreten, davon eine Hauptstelle, eine Niederlassung, dreizehn Geschäftsstellen, neun SB-Geschäftsstellen und vier Geldautomaten-Standorte. Auch die regionale Wirtschaft profitiert von der Sparkasse, denn die Berater aus dem Firmen- und Geschäftskunden-Bereich kennen die Region besonders gut. Wichtige Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Zum Beispiel über die Vergabe von Krediten oder die Unterstützung von Existenzgründern.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Neue Bereichsleiterin für Sparkasse Donauwörth

Die Sparkasse Donauwörth hat eine neue Bereichsleiterin für die Firmenkundenbetreuung bekommen. Wer die Stelle nun besetzt.

Nach dem Wechsel von Jürgen Sorré ins Rathaus als Oberbürgermeister der Stadt Donauwörth hat Susan Müller-Meerkatz die Leitung des Unternehmensbereiches Firmenkundenbetreuung in der Sparkasse Donauwörth übernommen.  

20-jährige Arbeitserfahrung bei der Sparkasse Donauwörth

Susan Müller-Meerkatz arbeitet seit fast genau 20 Jahren in der Sparkasse Donauwörth. Zuerst in der Betreuung vermögender Privatkunden und seit der Geburt ihrer beiden Töchter in der Beratung von Firmenkunden in Finanzierungs- und Leasingfragen. Vor ihrer Tätigkeit in der Sparkasse Donauwörth absolvierte sie ein betriebswirtschaftliches Studium mit den Schwerpunkten Steuern und Bilanzierung, das sie anschließend durch Ihre Arbeit in Steuerkanzleien mit praktischen Erfahrungen untermauerte. Von 1995 bis 2000 arbeitete Frau Müller-Meerkatz in der Geschäftsführung von zwei mittelständischen, auch international tätigen, Unternehmen in der Region. 

Mit der Wirtschaftsregion Donau-Ries vertraut

Mit Frau Müller-Meerkatz übernimmt eine erfahrene Beraterin die Verantwortung für die Betreuung ausgewählter Firmenkunden und den Unternehmensbereich Firmenkundenbetreuung der Sparkasse Donauwörth. Sie ist in Asbach-Bäumenheim zuhause und damit bestens mit der Wirtschaftsregion Donau-Ries vertraut.   

Über die Sparkasse

Die Sparkasse ist mit einer Bilanzsumme von 1,221 Milliarden Euro ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region. Sie ist an 28 Standorten vertreten, davon eine Hauptstelle, eine Niederlassung, dreizehn Geschäftsstellen, neun SB-Geschäftsstellen und vier Geldautomaten-Standorte. Auch die regionale Wirtschaft profitiert von der Sparkasse, denn die Berater aus dem Firmen- und Geschäftskunden-Bereich kennen die Region besonders gut. Wichtige Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Zum Beispiel über die Vergabe von Krediten oder die Unterstützung von Existenzgründern.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben