B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Landratsamt Donau-Ries
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Donau-Ries

Landratsamt Donau-Ries

Im Landratsamt Donau-Ries informiert momentan eine Ausstellung über Hochwasserschutz. Die Ausstellung zum Thema Hochwasserschutz tourt durch ganz Bayern.

Die Wanderausstellung trägt den Namen „Hochwasserschutz – damit ein Naturereignis nicht zur Katastrophe wird“. Diese Ausstellung zum Hochwasserschutz wird vom Landesamt für Umweltschutz organisiert. Derzeit informiert die Ausstellung über Hochwasserschutz im Foyer des Landratsamtes Donau-Ries über die Ursachen von Hochwasser. Zudem zeigt die Hochwasserschutz-Ausstellung Schutzmaßnahmen auf.

Eröffnung am „Tag des Wassers“

Anlässlich dem „Tag des Wassers“ wurde die Hochwasserschutz-Ausstellung am 22. März eröffnet. Die Ausstellung wurde von Landrat Stefan Rößle im Beisein von Gudrun Seidel und Günter Polzin, Wasserwirtschaftsamt Donauwörth sowie Hermann Pfahler, Fachbereichsleiter Wasserrecht am Landratsamt Donau-Ries, offiziell eröffnet. Die Ausstellung kann noch bis 04. April 2011 besucht werden.

Donau-Ries ist geprägt durch seine großen Flüsse

„Der Landkreis Donau-Ries ist geprägt durch seine großen Flüsse. Allen voran der Donau, die weitgehend begradigt und eingedeicht seit Generationen ihr Hochwasser ausbreitet. Ähnlich verhält es sich mit dem Lech. Ein Gebirgsfluss, der vor etwa 100 Jahren noch weite Ausbreitungs-Bereiche hatte. Diese Ausbreitungs-Bereiche bewirkten schon damals bei Hochwasser-Abfluss viel Schaden. Seine Eindeichung und Begradigung brachte viele Verbesserungen zum Schutz vor Gefahren. Trotz des Forggensees mit seinem Speichervermögen im Oberlauf sind aber Beeinträchtigungen und Gefahren nicht für immer gebannt“, erläuterten Pfahler und Seidel die Situation im Landkreis.

Hochwasser – ein Teil der Natur

Landrat Stefan Rößle machte deutlich, dass Hochwasser ein Teil der Natur sei. Deshalb ließe sich das Hochwasser auch nicht abschaffen. „Der Mensch kann die Wassermassen lediglich lenken sowie sein Hab und Gut so platzieren, dass es nicht vom Hochwasser erfasst werden kann“ so Rößle.

Themen auf der Ausstellung zum Hochwasserschutz

Die Ausstellung zeigt auf, welche Faktoren Höhe und Ausmaß eines Hochwassers bestimmen. Zudem erläutert die Ausstellung, welche Faktoren die Entstehung von Hochwasser maßgeblich beeinflussen. Des Weiteren werden Themen wie „Technischer Hochwasserschutz“, „Hochwasservorsorge“ und „Auswirkungen des Klimawandels auf die Wasserwirtschaft“ erläutert. Das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth hat die Ausstellung um ein paar eindrucksvolle Bilder und Grafiken über zurückliegende Hochwasser im südlichen Landkreis und vorhandene Hochwassergefahren ergänzt.

Mehr unter: www.donau-ries.de.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema