Ankermieter bekannt

In Nördlingen entsteht ein Nahversorgungszentrum mit Hotel

Visualisierung des neuen NVZ-Nördlingen. Foto: plan b – Agentur für visuelle Kommunikation GmbH
Startschuss für ein millionenschweres Bauprojekt in Nördlingen. Das ehemalige BayWa-Gelände wird zum Standort eines Nahversorgungs-Zentrums (NVZ) und eines Hotels.

Die TBB Ten Brinke-Projektenwicklungs-GmbH aus Regensburg beginnt dieses Frühjahr mit dem Bau. Ankermieter stehen bereits fest: Voraussichtlich im Sommer 2019 nehmen ein ibis Styles Hotel, Edeka mit einem Lebensmittel-Vollsortimenter und einem Getränkemarkt sowie verschiedene Geschäfte und Gastronomie-Einheiten ihren Betrieb in der Adamstraße auf.

Neuer Anziehungspunkt soll geschaffen werden

„Das neue NVZ auf dem ehemaligen BayWa-Gelände wird zu einem neuen Anziehungspunkt in Nördlingen werden“, ist sich Lena Pensl, Projektleiterin des Investors TBB Ten Brinke - Projektentwicklungs-GmbH, sicher. Das Unternehmen gewann das 2015 ausgelobte Investoren-Auswahlverfahren mit dem Architekturbüro Dömges aus Regensburg. Im August 2017 kauften sie das Grundstück von der Stadt Nördlingen. „Wir verfolgen mit jedem Konzept immer ein wichtiges Anliegen: Die Menschen sollen sich nicht nur einfach mit dem Notwendigen versorgen können, sondern sich hier auch wohlfühlen und gerne verweilen.“

Bis zu 160 Betten im neuen ibis Hotel

„Mit den Ankermietern ist das neue Nahversorgungszentrum gut aufgestellt“, bestätigt Lena Pensl. Im Zuge der weiteren Belegung gehe es jetzt darum, einen guten Mix aus Büro, Dienstleistungen und einem vielseitigen Gastronomie-Angebot zu erreichen. Im Obergeschoss des Kopfbaus stehen noch Flächen zur Verfügung. Diese könnten als Büros, Arztpraxen oder als Fitnessstudio genutzt werden. Außerdem sind 164 Parkplätze eingeplant. Das Budget-Designhotel ibis Styles Nördlingen wird mit 104 Zimmern über 140 bis 160 Betten verfügen. Hier entstehen 16 neue Arbeitsplätze. Die Altstadt sowie der Bahnhof liegen in der Nähe.

Bauherr ist eine Projektgesellschaft der Ten Brinke Group

Das Projekt schließt auch die Lücke, die der frühere Edeka-Markt in der Augsburger Straße Ende Juli 2017 hinterließ. Bauherr des neuen Nahversorgungszentrums auf dem rund 10.000 Quadratmeter großen Grundstück ist die NVZ Adam Nördlingen B.V & Co.KG, eine Projektgesellschaft der Ten Brinke Group. Für die Projektentwicklung ist die TBB Ten Brinke – Projektentwicklungs-GmbH mit Sitz in Regensburg verantwortlich.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ankermieter bekannt

In Nördlingen entsteht ein Nahversorgungszentrum mit Hotel

Visualisierung des neuen NVZ-Nördlingen. Foto: plan b – Agentur für visuelle Kommunikation GmbH
Startschuss für ein millionenschweres Bauprojekt in Nördlingen. Das ehemalige BayWa-Gelände wird zum Standort eines Nahversorgungs-Zentrums (NVZ) und eines Hotels.

Die TBB Ten Brinke-Projektenwicklungs-GmbH aus Regensburg beginnt dieses Frühjahr mit dem Bau. Ankermieter stehen bereits fest: Voraussichtlich im Sommer 2019 nehmen ein ibis Styles Hotel, Edeka mit einem Lebensmittel-Vollsortimenter und einem Getränkemarkt sowie verschiedene Geschäfte und Gastronomie-Einheiten ihren Betrieb in der Adamstraße auf.

Neuer Anziehungspunkt soll geschaffen werden

„Das neue NVZ auf dem ehemaligen BayWa-Gelände wird zu einem neuen Anziehungspunkt in Nördlingen werden“, ist sich Lena Pensl, Projektleiterin des Investors TBB Ten Brinke - Projektentwicklungs-GmbH, sicher. Das Unternehmen gewann das 2015 ausgelobte Investoren-Auswahlverfahren mit dem Architekturbüro Dömges aus Regensburg. Im August 2017 kauften sie das Grundstück von der Stadt Nördlingen. „Wir verfolgen mit jedem Konzept immer ein wichtiges Anliegen: Die Menschen sollen sich nicht nur einfach mit dem Notwendigen versorgen können, sondern sich hier auch wohlfühlen und gerne verweilen.“

Bis zu 160 Betten im neuen ibis Hotel

„Mit den Ankermietern ist das neue Nahversorgungszentrum gut aufgestellt“, bestätigt Lena Pensl. Im Zuge der weiteren Belegung gehe es jetzt darum, einen guten Mix aus Büro, Dienstleistungen und einem vielseitigen Gastronomie-Angebot zu erreichen. Im Obergeschoss des Kopfbaus stehen noch Flächen zur Verfügung. Diese könnten als Büros, Arztpraxen oder als Fitnessstudio genutzt werden. Außerdem sind 164 Parkplätze eingeplant. Das Budget-Designhotel ibis Styles Nördlingen wird mit 104 Zimmern über 140 bis 160 Betten verfügen. Hier entstehen 16 neue Arbeitsplätze. Die Altstadt sowie der Bahnhof liegen in der Nähe.

Bauherr ist eine Projektgesellschaft der Ten Brinke Group

Das Projekt schließt auch die Lücke, die der frühere Edeka-Markt in der Augsburger Straße Ende Juli 2017 hinterließ. Bauherr des neuen Nahversorgungszentrums auf dem rund 10.000 Quadratmeter großen Grundstück ist die NVZ Adam Nördlingen B.V & Co.KG, eine Projektgesellschaft der Ten Brinke Group. Für die Projektentwicklung ist die TBB Ten Brinke – Projektentwicklungs-GmbH mit Sitz in Regensburg verantwortlich.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben