B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Hochwasser: Rößle zieht Hut vor freiwilligen Helfern
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Donau-Ries

Hochwasser: Rößle zieht Hut vor freiwilligen Helfern

 Ohne die freiwilligen Helfer wäre das Donau-Ries nicht so glimpflich davongekommen. Foto: B4BSCHWABEN

Naturkatastrophen erfordern Stärke. Emotionale Stärke bei den Betroffenen, aber vor allem körperliche Stärke bei sämtlichen Helfern, die die Schäden in Grenzen halten und am Ende beseitigen. 

Die Hochwasserkatastrophe in Bayern hat gezeigt, dass Nächstenliebe doch nicht ausgestorben ist. Unzählige Helfer waren Tag und nacht im Einsatz, um die Schäden des Hochwassers so gering wie möglich zu halten.  Im Landkreis Donau-Ries hat die extreme Hochwassersituation von Betroffenen und Helfern viel Zeit und Kraft gefordert. Landrat Stefan Rößle dankt jetzt allen für die ungebrochene Einsatzbereitschaft.

 

Folgen der Katastrophe durch Helfer im Rahmen gehalten

Die Freiwilligen Feuerwehren, alle Hilfsorganisationen und Behörden sowie alle weiteren freiwilligen Helfer haben eine unglaubliche Arbeit geleistet. Nur so konnte die Hochwassergefahr abgewendet und das Wohlergehen der Bürger gesichert werden.  „Dank ihres tatkräftigen Einsatzes und der guten Zusammenarbeit wurde der Landkreis Donau-Ries vor größeren Schäden bewahrt. Es war eine großartige Gemeinschaftsleistung“, so Rößle.

Artikel zum gleichen Thema