Agentur für Arbeit Donauwörth

Grüne Daumen im Gartenbau fehlen Agentur für Arbeit Donauwörth

Das Baltt hat sich gewendet, heutzutage gibt es mehr Ausbildungsplätze als Interessenten. Foto: Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit besucht Firmen die sich schwer tun, Auszubildende zu finden. Vor allem Unternehmen in dem Bereich Gartenbau haben häufig noch unbesetzte Ausbildungsplätze. Dabei bieten grüne Berufe zahlreiche Entfaltungsmöglichkeiten.

Das Blatt hat sich gewendet – inzwischen ist es für die Betriebe zunehmend schwerer, geeigneten Nachwuchs zu finden. In Nordschwaben gibt es rein rechnerisch 1,08 Ausbildungsstellen je Bewerber. In den kaufmännischen Berufen gibt es noch genug Interessenten. In einigen Berufen im Fertigungsbereich, auf dem Bau, im Lebensmittelverkauf oder im Gartenbau gibt es in Nordschwaben allerdings aktuell  noch zahlreiche unbesetzte Ausbildungsstellen und nur noch wenige Interessenten dafür. Meistens liegt es daran, dass die Jugendlichen die abwechslungsreichen Berufsbilder und Karrieremöglichkeiten nicht kennen. Aus diesem Grund besuchen die zuständigen Teamleiter der Agentur für Arbeit Donauwörth, Ulrich Schneid und Norbert Gehring verschiedene Gartenbaubetriebe, um auf deren vielseitige, abwechslungsreiche und gut durchgeführte Ausbildung hinzuweisen. In den Gärtnereien gibt es sehr verschiedene Berufsbilder.  Einer davon ist der Gärtner mit Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, der ganz andere Tätigkeiten verrichtet als der Gärtner im Zierpflanzenbau.

Ungewohnte Wege gehen

Teamleiter der Berufsberatung, Ulrich Schneid appelliert an alle Jugendlichen, bei ihrer Berufswahl erst mal viele Berufe ins Auge zu fassen.  Sie sollen nicht den Fehler machen und nur einen gängigen Wunschberuf im Visier haben. Norbert Gehring, als Teamleiter erster Ansprechpartner für die Firmen appelliert an diese, bei der Suche nach den begehrten Auszubildenden auch mal Kandidaten eine Chance zu geben, die nicht ganz so gut sind: „Wir unterstützen Auszubildende mit kostenlosen Nachhilfeunterricht, damit es mit dem Abschluss auf jeden Fall klappt:“

Ausbildungsbegleitende Hilfen

Seit Jahren finanziert der Agentur für Arbeit Donauwörth ausbildungsbegleitende Hilfen in Form von Nachhilfeunterricht für Auszubildende, damit sie die Prüfung schaffen. Derzeit nehmen 139 Azubis in Donauwörth, Dillingen und Nördlingen daran teil. Sie werden in 55 verschiedenen Berufen betreut: von A wie Anlagenmechaniker bis Z wie Zimmerer. Die Nachhilfe ist individuell mit dem Einzelnen abgestimmt und findet in der Regel am späten Nachmittag statt. Der eine Auszubildende kommt in Sozialkunde nicht mit, ein anderer hat seine liebe Not mit Fachrechnen oder tut sich in der Fachtheorie schwer. Den meisten kann geholfen werden wie die hohe Erfolgsquote von 98 Prozent bestätigt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Agentur für Arbeit Donauwörth

Grüne Daumen im Gartenbau fehlen Agentur für Arbeit Donauwörth

Das Baltt hat sich gewendet, heutzutage gibt es mehr Ausbildungsplätze als Interessenten. Foto: Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit besucht Firmen die sich schwer tun, Auszubildende zu finden. Vor allem Unternehmen in dem Bereich Gartenbau haben häufig noch unbesetzte Ausbildungsplätze. Dabei bieten grüne Berufe zahlreiche Entfaltungsmöglichkeiten.

Das Blatt hat sich gewendet – inzwischen ist es für die Betriebe zunehmend schwerer, geeigneten Nachwuchs zu finden. In Nordschwaben gibt es rein rechnerisch 1,08 Ausbildungsstellen je Bewerber. In den kaufmännischen Berufen gibt es noch genug Interessenten. In einigen Berufen im Fertigungsbereich, auf dem Bau, im Lebensmittelverkauf oder im Gartenbau gibt es in Nordschwaben allerdings aktuell  noch zahlreiche unbesetzte Ausbildungsstellen und nur noch wenige Interessenten dafür. Meistens liegt es daran, dass die Jugendlichen die abwechslungsreichen Berufsbilder und Karrieremöglichkeiten nicht kennen. Aus diesem Grund besuchen die zuständigen Teamleiter der Agentur für Arbeit Donauwörth, Ulrich Schneid und Norbert Gehring verschiedene Gartenbaubetriebe, um auf deren vielseitige, abwechslungsreiche und gut durchgeführte Ausbildung hinzuweisen. In den Gärtnereien gibt es sehr verschiedene Berufsbilder.  Einer davon ist der Gärtner mit Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, der ganz andere Tätigkeiten verrichtet als der Gärtner im Zierpflanzenbau.

Ungewohnte Wege gehen

Teamleiter der Berufsberatung, Ulrich Schneid appelliert an alle Jugendlichen, bei ihrer Berufswahl erst mal viele Berufe ins Auge zu fassen.  Sie sollen nicht den Fehler machen und nur einen gängigen Wunschberuf im Visier haben. Norbert Gehring, als Teamleiter erster Ansprechpartner für die Firmen appelliert an diese, bei der Suche nach den begehrten Auszubildenden auch mal Kandidaten eine Chance zu geben, die nicht ganz so gut sind: „Wir unterstützen Auszubildende mit kostenlosen Nachhilfeunterricht, damit es mit dem Abschluss auf jeden Fall klappt:“

Ausbildungsbegleitende Hilfen

Seit Jahren finanziert der Agentur für Arbeit Donauwörth ausbildungsbegleitende Hilfen in Form von Nachhilfeunterricht für Auszubildende, damit sie die Prüfung schaffen. Derzeit nehmen 139 Azubis in Donauwörth, Dillingen und Nördlingen daran teil. Sie werden in 55 verschiedenen Berufen betreut: von A wie Anlagenmechaniker bis Z wie Zimmerer. Die Nachhilfe ist individuell mit dem Einzelnen abgestimmt und findet in der Regel am späten Nachmittag statt. Der eine Auszubildende kommt in Sozialkunde nicht mit, ein anderer hat seine liebe Not mit Fachrechnen oder tut sich in der Fachtheorie schwer. Den meisten kann geholfen werden wie die hohe Erfolgsquote von 98 Prozent bestätigt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben