Messe digital

Grenzebach präsentiert Neuheiten auf Online-Messestand

Nach der Absage der LogiMAT 2020 in Stuttgart präsentiert Grenzebach seine Neuheiten für die Intralogistik-Branche auf digitalen Kanälen direkt aus dem eigenen Innovation Center in Hamlar. Erstmals in der 60-jährigen Firmengeschichte wurde ein kompletter Messestand direkt auf dem eigenen Firmengelände aufgebaut.

„Wir begrüßen es, dass die LogiMAT in Stuttgart mit Blick auf die Ausbreitung des Corona-Virus abgesagt wurde, denn Gesundheit und Sicherheit gehen vor“, erklärt Renato Luck, CEO der Grenzebach Gruppe. „Die innovativen Lösungen, die unser Intralogistik-Team mit viel Engagement und Enthusiasmus erarbeitet hat, wollen wir der Fachwelt dennoch so lebendig wie möglich präsentieren.“ Seit Mitte März können Kunden über einen digitalen Messeplatz der eigenen Webseite sehen, wie Grenzebach die Intralogistik-Lösungen für Handel und produzierende Unternehmen verfeinert hat.

Erlebbare Intralogistik-Lösungen


Grenzebach nimmt das Messemotto „Transforming Intralogistics“ wörtlich und beweist Flexibilität: „Die Information über die Absage der Messe kam sehr kurzfristig am Abend des 4. März. Unser Team und der Messebauer haben sofort reagiert. Durch die gemeinsamen Anstrengungen unseres Teams und des Standbau-Partners können wir unsere Intralogistik-Lösungen durch kurzfristiges Umdisponieren für Kunden, Partner und alle Interessierten dennoch erlebbar machen“, betont Frédéric Erben, verantwortlich für Unternehmenskommunikation bei Grenzebach. Der Messestand wurde, so wie er für die LogiMAT in Stuttgart geplant war, im eigenen Innovation Center aufgebaut. Die gesamtheitlichen Lösungen aus Beratung, Hardware, Software und Service werden direkt aus Hamlar präsentiert. Schwerpunkte seien die Digitalisierungsplattform SERICY, neue VR-Schulungsanwendungen und ein innovatives Feature zur Fahrbereichsüberwachung der Fahrerlosen Transportfahrzeuge.

In den USA live vor Ort


„Wir freuen uns, dass wir mit unseren Innovationen allen Interessierten ein sicher auf-regendes digitales Erlebnis bieten können – und das über mehrere Tage“, betont David Schwebel, seit Januar 2020 neuer Global Head of Intralogistics bei Grenzebach. Den Fokus der Kommunikation legte Grenzebach Woche auf LinkedIn, YouTube sowie einem eigens eingerichteten Bereich der Webseite.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Messe digital

Grenzebach präsentiert Neuheiten auf Online-Messestand

Nach der Absage der LogiMAT 2020 in Stuttgart präsentiert Grenzebach seine Neuheiten für die Intralogistik-Branche auf digitalen Kanälen direkt aus dem eigenen Innovation Center in Hamlar. Erstmals in der 60-jährigen Firmengeschichte wurde ein kompletter Messestand direkt auf dem eigenen Firmengelände aufgebaut.

„Wir begrüßen es, dass die LogiMAT in Stuttgart mit Blick auf die Ausbreitung des Corona-Virus abgesagt wurde, denn Gesundheit und Sicherheit gehen vor“, erklärt Renato Luck, CEO der Grenzebach Gruppe. „Die innovativen Lösungen, die unser Intralogistik-Team mit viel Engagement und Enthusiasmus erarbeitet hat, wollen wir der Fachwelt dennoch so lebendig wie möglich präsentieren.“ Seit Mitte März können Kunden über einen digitalen Messeplatz der eigenen Webseite sehen, wie Grenzebach die Intralogistik-Lösungen für Handel und produzierende Unternehmen verfeinert hat.

Erlebbare Intralogistik-Lösungen


Grenzebach nimmt das Messemotto „Transforming Intralogistics“ wörtlich und beweist Flexibilität: „Die Information über die Absage der Messe kam sehr kurzfristig am Abend des 4. März. Unser Team und der Messebauer haben sofort reagiert. Durch die gemeinsamen Anstrengungen unseres Teams und des Standbau-Partners können wir unsere Intralogistik-Lösungen durch kurzfristiges Umdisponieren für Kunden, Partner und alle Interessierten dennoch erlebbar machen“, betont Frédéric Erben, verantwortlich für Unternehmenskommunikation bei Grenzebach. Der Messestand wurde, so wie er für die LogiMAT in Stuttgart geplant war, im eigenen Innovation Center aufgebaut. Die gesamtheitlichen Lösungen aus Beratung, Hardware, Software und Service werden direkt aus Hamlar präsentiert. Schwerpunkte seien die Digitalisierungsplattform SERICY, neue VR-Schulungsanwendungen und ein innovatives Feature zur Fahrbereichsüberwachung der Fahrerlosen Transportfahrzeuge.

In den USA live vor Ort


„Wir freuen uns, dass wir mit unseren Innovationen allen Interessierten ein sicher auf-regendes digitales Erlebnis bieten können – und das über mehrere Tage“, betont David Schwebel, seit Januar 2020 neuer Global Head of Intralogistics bei Grenzebach. Den Fokus der Kommunikation legte Grenzebach Woche auf LinkedIn, YouTube sowie einem eigens eingerichteten Bereich der Webseite.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben