Agentur für Arbeit Donauwörth

Goldener Oktober auf dem Arbeitslosen-Markt

Im Oktober sinkt die Arbeitslosen-Quote im Agenturbezirk Donauwörth um 0,2 Prozentpunkte auf 2,0 Prozent. Hier der Arbeitsmarkt-Bericht des Monats Oktober.

„Die ersten trüben und nebligen Herbsttage können die positive Stimmung auf dem Arbeitsmarkt in den Landkreisen Donau-Ries und Dillingen noch nicht beeinflussen. Die Firmen stellen ein, die Arbeitslosen werden weniger und auch die Zahl der sozialversicherungs-pflichtigen Stellen wächst weiter. Alle Personengruppen konnten wieder vom Rückgang der Arbeitslosigkeit profitieren, die jun-gen Leute bis 25 in ganz besonderem Maße“, interpretiert Hans-Carol Roth, der operative Geschäfts-führer der Agentur für Arbeit Donauwörth die Bilanz für den Oktober.

Sorgenkind Bundeswehr

„Ein bisschen Sorgen macht uns natürlich der angekündigte Personalabbau bei der Bundeswehr. Zurzeit verfügen wir zwar noch nicht über Detailinformationen, aber eines kann ich jetzt schon deutlich zusichern: Die Agentur für Arbeit Donauwörth wird alle ihre Möglichkeiten intensiv einbringen und bei der Bewältigung der Probleme gerne aktiv mitarbeiten. Wir werden deshalb zeitnah mit den Verantwortlichen bei der Bundeswehr Kontakt aufnehmen“, so Roth von der Agentur für Arbeit Donauwörth

Arbeitslosigkeit

2.505 Arbeitslose sind 187 Personen weniger als im September, im Vergleich zum Vorjahr sind es sogar 709 Arbeitslose weniger.  Die Arbeitslosen-Quote liegt bei 2,0 Prozent. Im Oktober vor einem Jahr  lag sie bei 2,6 Prozent. Die Arbeitslosen-Quote der jungen Menschen (15 bis 25 Jahre) ist seit dem letzten Monat um 0,3 Prozentpunkte gesunken. Sie liegt weit unter der Arbeitslosen-Quote insgesamt. Die Arbeitslosen-Quote der über 50jährigen liegt mit 3,1 Prozent über dem Gesamtdurchschnitt. Bei den schwerbehinderten Arbeitslosen ist im Vergleich zum Vormonat eine Abnahme von 9 Personen zu verzeichnen. Roth informiert dazu: „Die schwerbehinderten Menschen liegen derzeit im Fokus unserer Bemühungen. Anfang Dezember planen wir eine Aktionswoche, um auf das Potenzial dieses Personenkreises besonders aufmerksam zu machen.“

Stellenangebot

555 neue Stellenangebote wurden der Agentur für Arbeit in Donauwörth und den Geschäftsstellen in Dillingen und Nördlingen im Oktober zur Besetzung gemeldet. Der Stellenpool wächst schon seit Monaten und umfasst derzeit 1.508 Angebote. Männliche und weibliche Fachkräfte werden in den folgenden Berufen gesucht: Fachkräfte im Elektronikbereich, Kraftfahrzeug-Mechatroniker, Köche, Tischler, Zerspanungs-Mechaniker, Anlagen-Mechaniker in der Sanitär-Heizung und Klimatechnik, Altenpfleger und Altenpflege-Helfer. Es gibt auch offene Stellen für Techniker und Ingenieure überwiegend im Bereich Maschinenbau und Elektro-Technik. Von den 1.508 Stellen sind 1.387 für Vollzeit- und 121 für Teilzeitkräfte.

Sozialversicherungs-pflichtige Beschäftigung

Es liegen derzeit die aktuellen Zahlen bis März 2011 vor. Danach hat die Anzahl der sozialversicherungs-pflichtig Beschäftigten am Arbeitsort in Nordschwaben in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen und liegt bei 80.032 Personen. Die stärksten Zuwächse gab es dabei in den folgenden Wirtschafts-Abschnitten: Arbeitnehmer-Überlassung, Verkehr und Lagerei, Baugewerbe und in der Land- und Forstwirtschaft.

Regionaler Arbeitsmarkt

  • Hauptagentur Donauwörth

Die Arbeitslosigkeit ist im Oktober um 52 auf 744 Personen gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 268 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosen-Quote liegt bei 1,7 Prozent. Im Vorjahr lag sie bei 2,3 Prozent.

  • Geschäftsstelle Dillingen

Im Landkreis Dillingen ist die Arbeitslosigkeit im Oktober um 88 auf 1.156 Personen gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 349 Arbeitslose weniger. Die aktuelle Arbeitslosen-Quote beträgt 2,2 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 2,9 Prozent.

  • Geschäftsstelle Nördlingen

Die Arbeitslosigkeit ist im Oktober um 47 auf 605 Personen gesunken. Im Vergleich zum Oktober 2010 gab es 92 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosen-Quote liegt bei 2,1 Prozent nach 2,2 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie bei 2,4 Prozent gelegen.

Weitere Informationen unter www.arbeitsagentur.de

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Agentur für Arbeit Donauwörth

Goldener Oktober auf dem Arbeitslosen-Markt

Im Oktober sinkt die Arbeitslosen-Quote im Agenturbezirk Donauwörth um 0,2 Prozentpunkte auf 2,0 Prozent. Hier der Arbeitsmarkt-Bericht des Monats Oktober.

„Die ersten trüben und nebligen Herbsttage können die positive Stimmung auf dem Arbeitsmarkt in den Landkreisen Donau-Ries und Dillingen noch nicht beeinflussen. Die Firmen stellen ein, die Arbeitslosen werden weniger und auch die Zahl der sozialversicherungs-pflichtigen Stellen wächst weiter. Alle Personengruppen konnten wieder vom Rückgang der Arbeitslosigkeit profitieren, die jun-gen Leute bis 25 in ganz besonderem Maße“, interpretiert Hans-Carol Roth, der operative Geschäfts-führer der Agentur für Arbeit Donauwörth die Bilanz für den Oktober.

Sorgenkind Bundeswehr

„Ein bisschen Sorgen macht uns natürlich der angekündigte Personalabbau bei der Bundeswehr. Zurzeit verfügen wir zwar noch nicht über Detailinformationen, aber eines kann ich jetzt schon deutlich zusichern: Die Agentur für Arbeit Donauwörth wird alle ihre Möglichkeiten intensiv einbringen und bei der Bewältigung der Probleme gerne aktiv mitarbeiten. Wir werden deshalb zeitnah mit den Verantwortlichen bei der Bundeswehr Kontakt aufnehmen“, so Roth von der Agentur für Arbeit Donauwörth

Arbeitslosigkeit

2.505 Arbeitslose sind 187 Personen weniger als im September, im Vergleich zum Vorjahr sind es sogar 709 Arbeitslose weniger.  Die Arbeitslosen-Quote liegt bei 2,0 Prozent. Im Oktober vor einem Jahr  lag sie bei 2,6 Prozent. Die Arbeitslosen-Quote der jungen Menschen (15 bis 25 Jahre) ist seit dem letzten Monat um 0,3 Prozentpunkte gesunken. Sie liegt weit unter der Arbeitslosen-Quote insgesamt. Die Arbeitslosen-Quote der über 50jährigen liegt mit 3,1 Prozent über dem Gesamtdurchschnitt. Bei den schwerbehinderten Arbeitslosen ist im Vergleich zum Vormonat eine Abnahme von 9 Personen zu verzeichnen. Roth informiert dazu: „Die schwerbehinderten Menschen liegen derzeit im Fokus unserer Bemühungen. Anfang Dezember planen wir eine Aktionswoche, um auf das Potenzial dieses Personenkreises besonders aufmerksam zu machen.“

Stellenangebot

555 neue Stellenangebote wurden der Agentur für Arbeit in Donauwörth und den Geschäftsstellen in Dillingen und Nördlingen im Oktober zur Besetzung gemeldet. Der Stellenpool wächst schon seit Monaten und umfasst derzeit 1.508 Angebote. Männliche und weibliche Fachkräfte werden in den folgenden Berufen gesucht: Fachkräfte im Elektronikbereich, Kraftfahrzeug-Mechatroniker, Köche, Tischler, Zerspanungs-Mechaniker, Anlagen-Mechaniker in der Sanitär-Heizung und Klimatechnik, Altenpfleger und Altenpflege-Helfer. Es gibt auch offene Stellen für Techniker und Ingenieure überwiegend im Bereich Maschinenbau und Elektro-Technik. Von den 1.508 Stellen sind 1.387 für Vollzeit- und 121 für Teilzeitkräfte.

Sozialversicherungs-pflichtige Beschäftigung

Es liegen derzeit die aktuellen Zahlen bis März 2011 vor. Danach hat die Anzahl der sozialversicherungs-pflichtig Beschäftigten am Arbeitsort in Nordschwaben in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen und liegt bei 80.032 Personen. Die stärksten Zuwächse gab es dabei in den folgenden Wirtschafts-Abschnitten: Arbeitnehmer-Überlassung, Verkehr und Lagerei, Baugewerbe und in der Land- und Forstwirtschaft.

Regionaler Arbeitsmarkt

  • Hauptagentur Donauwörth

Die Arbeitslosigkeit ist im Oktober um 52 auf 744 Personen gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 268 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosen-Quote liegt bei 1,7 Prozent. Im Vorjahr lag sie bei 2,3 Prozent.

  • Geschäftsstelle Dillingen

Im Landkreis Dillingen ist die Arbeitslosigkeit im Oktober um 88 auf 1.156 Personen gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 349 Arbeitslose weniger. Die aktuelle Arbeitslosen-Quote beträgt 2,2 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 2,9 Prozent.

  • Geschäftsstelle Nördlingen

Die Arbeitslosigkeit ist im Oktober um 47 auf 605 Personen gesunken. Im Vergleich zum Oktober 2010 gab es 92 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosen-Quote liegt bei 2,1 Prozent nach 2,2 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie bei 2,4 Prozent gelegen.

Weitere Informationen unter www.arbeitsagentur.de

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben