Agentur für Arbeit Donauwörth

Überblick über die Studienfinanzierung Agentur für Arbeit Donauwörth

Am 16. November 2011 können sich Interessierte im abi>>Portal beim Chat zum Thema „Studienfinanzierung“ informieren.

Rund 700 Euro benötigen Studierende im Monat – für Essen, Miete, Internet, Freizeit und das ein oder andere Buch. Dazu kommen in Bayern die Studiengebühren. Ist das Einkommen der Familie zu gering, greift der Staat den Studierenden mit BAföG unter die Arme. Auch mit Hilfe von Stipendien können sich Jugendliche das Studium ermöglichen. Studien- und Bildungskredite helfen zudem, finanzielle Engpässe zu überbrücken.

Wichtige Fragen rund um die Studienfinanzierung

Doch wann ist es sinnvoll, einen Kredit in Anspruch zu nehmen? Worauf muss man achten, um nicht in die Schuldenfalle zu tappen? Zu welchen Konditionen bieten Banken Bildungskredite an?

abi>>Chat hilft

Antworten auf Fragen rund um die Studienfinanzierung gibt es im abi>>Chat am Mittwoch, den 16. November von 16:00 bis 17:30 Uhr. Auskunft geben Vertreter der Agenturen für Arbeit, Buchautor Peter Frechen („So finanziere ich ein Studium“) und Bernhard Börsel vom Referat Studienfinanzierung des Deutschen Studentenwerkes. Darauf hat jetzt die Donauwörther Arbeitsagentur hingewiesen.

Keine Zeit?

Um am Chat teilzunehmen, genügt es, sich um 16 Uhr unter http//chat.abi.de einzuloggen und die Fragen im Chatroom zu stellen. Interessierte, die zum angegebenen Termin keine Zeit haben, können ihre Fragen vorab an die Redaktion richten (abi-redaktion(at)willmycc.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das online veröffentlicht wird.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Agentur für Arbeit Donauwörth

Überblick über die Studienfinanzierung Agentur für Arbeit Donauwörth

Am 16. November 2011 können sich Interessierte im abi>>Portal beim Chat zum Thema „Studienfinanzierung“ informieren.

Rund 700 Euro benötigen Studierende im Monat – für Essen, Miete, Internet, Freizeit und das ein oder andere Buch. Dazu kommen in Bayern die Studiengebühren. Ist das Einkommen der Familie zu gering, greift der Staat den Studierenden mit BAföG unter die Arme. Auch mit Hilfe von Stipendien können sich Jugendliche das Studium ermöglichen. Studien- und Bildungskredite helfen zudem, finanzielle Engpässe zu überbrücken.

Wichtige Fragen rund um die Studienfinanzierung

Doch wann ist es sinnvoll, einen Kredit in Anspruch zu nehmen? Worauf muss man achten, um nicht in die Schuldenfalle zu tappen? Zu welchen Konditionen bieten Banken Bildungskredite an?

abi>>Chat hilft

Antworten auf Fragen rund um die Studienfinanzierung gibt es im abi>>Chat am Mittwoch, den 16. November von 16:00 bis 17:30 Uhr. Auskunft geben Vertreter der Agenturen für Arbeit, Buchautor Peter Frechen („So finanziere ich ein Studium“) und Bernhard Börsel vom Referat Studienfinanzierung des Deutschen Studentenwerkes. Darauf hat jetzt die Donauwörther Arbeitsagentur hingewiesen.

Keine Zeit?

Um am Chat teilzunehmen, genügt es, sich um 16 Uhr unter http//chat.abi.de einzuloggen und die Fragen im Chatroom zu stellen. Interessierte, die zum angegebenen Termin keine Zeit haben, können ihre Fragen vorab an die Redaktion richten (abi-redaktion(at)willmycc.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das online veröffentlicht wird.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben