B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Edeka-Tengelmann-Fusion sichert Arbeitsplätze am Fleischwerk Donauwörth
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten

Edeka-Tengelmann-Fusion sichert Arbeitsplätze am Fleischwerk Donauwörth

Edeka darf Kaiser's Tengelmann übernehmen. Foto: EDEKA

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat nun sein endgültiges Okay gegeben: Edeka darf Kaiser‘s Tengelmann übernehmen. Unter strengen Auflagen geht damit eine viel diskutierte Fusion wohl doch einem „Happy End“ entgegen. Freudenschreie gibt es auch von Seiten der Gewerkschaft.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Claus-Harald Güster, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), begrüßte die Entscheidung von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel nachdrücklich. Dieser gab heute bekannt, Edeka und Kaiser‘s Tengelmann seine Ministererlaubnis auszusprechen. Damit steht der Fusion nichts mehr im Weg.

Edeka und Kaisers‘ Tengelmann Fusion sichert Arbeitsplätze im Donau-Ries

„Erstmals wurden bei einer Übernahme der Erhalt von Mitbestimmungsrechten garantiert und die Ausgestaltung der Bedingungen durch die Tarifpartner ermöglicht“, würdigte Güster die Entscheidung des Ministers. Das hat auch positive Ausiwirkungen auf die Region. So können die Arbeitsplätze in den Fleischwerken in Donauwörth gesichert werden. Diese sind Teil der Auflagen Gabriels an Edeka. Desweiteren zählen Tarifverträge zu der Voraussetzung für die Ausgestaltung der Fusion. „Die Gewerkschaft NGG werde unverzüglich mit Edeka neue Tarifverträge verhandeln“, versicherte der NGG-Vize. Güster dankte Gabriel weiter für den Erhalt von Betriebsratsstrukturen, die Standortsicherung und den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen. Insgesamt werden durch die Fusion 110 Arbeitspltäze beim Birkenhof Fleischwerk in Donauwörth gesichert.

Tengelmann erklärte im Januar: „Die heutige Entscheidung sichert 16.000 Arbeitsplätze“

Dass Gabriel seine Zustimmung geben will, wurde bereits Anfang des Jahres bekannt. Damals erklärte Tengelmann: „Dies ist eine gute Nachricht für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, da sie jetzt eine sichere Perspektive unter dem Dach des EDEKA-Verbunds haben. Es ist aber auch ein guter Tag für den Wirtschaftsstandort Deutschland: Die heutige Entscheidung sichert 16.000 Arbeitsplätze, entlastet die Sozialhaushalte und dient damit dem Gemeinwohl.“

Bauernverband sieht Fusion kritisch

Kritisch sah die Fusion nicht zuletzt auch der Bauernverband. „Gabriel steht kurz davor, einen folgenschweren Fehler zu machen“, warnt Bauernpräsident Walter Heidl Ende Januar. Auch REWE und die Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) sind keine Befürworter dieser Fusion. Gemeinsam mit Edeka beherrschen sie 85 Prozent des Marktes, wie das Kartellamt angibt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema