B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Destilla aus Nördlingen gewinnt German Brand Award 2018
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Auszeichnung

Destilla aus Nördlingen gewinnt German Brand Award 2018

 Prokurist Matthias Thienel (l.) und Marketing-Leiter Michael Feil (r.) nahmen den Preis entgegen. Foto: Lutz Sternstein

Dem Nördlinger Hersteller von Geschmackstoffen wurde nun nach der Nominierung im Dezember der German Brand Award 2018 vom German Brand Institute in Zusammenarbeit mit dem Rat für Formgebung verliehen.

„Mit dem Marken-Relaunch, den wir im vergangenen Jahr gestartet haben, sind wir auf dem richtigen Weg – aber noch nicht am Ende. Unser Mut, diesen ersten Schritt zu wagen, wurde nun mit dem German Brand Award belohnt und bestärkt uns in unserem weiteren Tun“, erklärt Prokurist Matthias Thienel. Die Marke Destilla wurde in der Kategorie FMCG (Fast Moving Consumer Goods) als eine der besten Produkt- und Unternehmensmarken ausgezeichnet.

Destilla auch als „Corporate Brand oft he Year“ ausgezeichnet

Zudem erhielt das Familienunternehmen eine Auszeichnung als „Corporate Brand of the Year“. So steht Destilla in einer Reihe mit namhaften Marken, wie zum Beispiel Lufthansa, KUKA oder Union Investment. „Oftmals werden die Marken der Hidden Champions aus dem Industriesektor aufgrund der kleinen Unternehmensgröße und ihrer häufig fehlenden Sichtbarkeit beim Endverbraucher weniger wahrgenommen. Jedoch gilt genau diese Markenbildung von komplexen und fachspezifischen Produkten als Königsdisziplin, da der schmale Grat zwischen emotionaler Ansprache und objektivem Kundennutzen gemeistert werden muss“, so Marketing-Leiter Michael Feil.

Auszeichnung ist Ansporn für die Zukunft

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Destilla produziert in Nördlingen für die ganze Welt. „Egal ob erfrischende Getränke, hochwertige Spirituosen, exklusive Feinkostprodukte oder leckere Süßwaren – fast jeder Konsument kommt mit unseren Destilla-Produkten in Berührung beziehungsweise kann sie schmecken“, schmunzelt Matthias Thienel. Mit dem Bezug des neuen Produktions- und Entwicklungscenters und dem bevorstehenden 50-jährigen Jubiläum im kommenden Jahr, verfolgt das Unternehmen ambitionierte Wachstumspläne. Der nun gewonnene German Brand Award sei ein weiterer Ansporn für die Zukunft.

Hintergrund zum German Brand Award

Ziel des German Brand Institute ist es, die Bedeutung der Marke als entscheidenden Erfolgsfaktor von Unternehmen im nationalen und internationalen Wettbewerbsumfeld zu stärken. Mit dem German Brand Award vergibt die Stiftung eine einzigartige Auszeichnung für herausragende Markenführung. „Der German Brand Award ist der erste Wettbewerb, der alle Fachdisziplinen der modernen Markenführung abdeckt und damit der Komplexität des Markenmanagements sowie der elementaren Bedeutung der Marke für den Unternehmenserfolg gebührend Rechnung trägt“, erklärt Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rats für Formgebung. „Nach dem großen Zuspruch in den letzten beiden Jahren gilt es auch in diesem Jahr wieder, Markentrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen“, so Kupetz weiter.

Artikel zum gleichen Thema