B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Dehner baut Cross-Channel-Angebot weiter aus
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Dehner GmbH & Co. KG

Dehner baut Cross-Channel-Angebot weiter aus

Dehner präsentiert sich mit neuem Cross-Channel-Konzept. Foto: Dehner

Die Garten-Center Gruppe Dehner weitet ihr Angebot im Cross-Channel Bereich aus. Mit modernen und vernetzten Showrooms will Dehner ab sofort in zehn Märkten auftreten. Dadurch soll es den Kunden möglich sein, vor Ort online auf über 2.000 Artikel zugreifen zu können. Weitere Modernisierungen in Filialen in Deutschland und Österreich sollen folgen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Europas größte Garten-Center Gruppe stärkt ihre Online-Kompetenz. Dehner hat in zehn Märkten sein Angebot im Bereich Cross-Channel ausgeweitet. Dort präsentiert sich der Gartenmöbelbereich in einem modernen und digital vernetzten Showroom-Konzept. Über digitale Infopoints können die ausgestellten Produkte und andere Artikel sofort bestellt werden. Diese werden dann bequem an die Haustür geliefert.

Kauferlebnis soll für Dehner-Kunden weiter gesteigert werden

„Als Europas führende Garten-Center-Gruppe im stationären Handel ist es unser Ziel, auch im Cross-Channel-Bereich Maßstäbe zu setzen“, sagt Georg Weber, geschäftsführender Gesellschafter von Dehner. „Kompetente Beratung vor Ort, Verfügbarkeit und Schnelligkeit sind dabei die entscheidenden Erfolgsfaktoren. Mit unserem neuen Showroom-Konzept gelingt es uns, sowohl den stationären  als auch den Online-Handel wirkungsvoll miteinander zu verzahnen, um das Kauferlebnis für unsere Kunden noch weiter zu steigern.“

Online können Kunden im Laden auf über 2.000 Artikel zugreifen

Als zentraler Mittelpunkt der Showrooms dient der Beratungsplatz mit persönlicher Betreuung und integrierten Touch-Bildschirmen. Die Showrooms zeigen auf rund 300 Quadratmetern den Besuchern die neusten Gartenmöbeltrends und das neuste Sortiment. Online sind mehr als 2.000 Artikel verfügbar. An den Bildschirmen haben die Kunden also die Möglichkeit, auf eine vergrößerte Sortimentsauswahl im elektronischen Katalog zuzugreifen. Alle Artikel können auch dort ausgesucht und vom Markt geordert werden. Bezahlart und Lieferung sind frei wählbar. Innerhalb von zwei bis drei Werktagen sollte die Lieferung der Waren dann erfolgen.

Sofortige Mitnahme von Artikeln weiterhin möglich

Verfügbar sind diese Showrooms zum Saisonstart unter anderem in diesen Märkten des Garten-Centers Dehner: Kaiserslautern, Traunstein, Hofheim (Taunus), und in Augsburg/Lechhausen. Weitere Filialen in Deutschland und Österreich werden im Rahmen eines flächendeckenden Ausbaus folgen. Das Cross-Channel Konzept schließt die Sofort-Mitnahme von kleineren Artikeln nicht aus. Auch Produkte, die mit dem Auto transportiert werden können, sind weiterhin im Lager zu finden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema