/ 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Das Solidarprojekt von Donau-Ries mit Burkina Faso abgeschlossen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Corona-Hilfe

Das Solidarprojekt von Donau-Ries mit Burkina Faso abgeschlossen

 Übergabe Hygieneprodukte I
Übergabe der Hygieneprodukte in Gaoua. Foto: Marcelin Kambou

Mit Unterstützung des Landkreises Donau-Ries startete die Gemeinde Gaoua in Burkina Faso im Oktober 2021 eine Präventionskampagne, um die lokale Bevölkerung vor einer Ansteckung mit Covid-19 zuschützen. Wie die Umsetzungen erfolgten.

Um die befreundete Gemeinde Gaoua, im Südosten Burkina Fasos, in ihren Bemühungen zur Eindämmung derPandemie zu unterstützen, beantragte der Landkreis Anfang 2021 30.000 Euro Fördermittel aus dem Programm „Kommunales Corona-Solidarpaket“ der „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt“. Die Gemeinde setzte mit den Geldern innerhalb von vier Monaten eine Vielzahl an Aktivitäten zur Aufklärungund dem Schutz der Bevölkerung um.

 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 


Verbundenheit auch in schweren Zeiten

 


„Durch das Förderprogramm hatten wir die Möglichkeit, den Menschen in Gaoua bei ihren Anstrengungen zur Pandemiebekämpfung unter die Arme zu greifen und konnten so in diesen schwierigen Zeiten unsere Verbundenheitzeigen“, hebt Carina Rösch, Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik, hervor.

 


Ausbildung von Gesundheitsanimateuren

 


Nach der Auftaktveranstaltung im Oktober in Gaoua, bei der das Projekt lokalen Vertretern aus Politik undZivilgesellschaft vorgestellt wurde, begann die Ausbildung von 200 Gesundheitsanimateuren. Diese wurden vonVertretern einer lokalen Gesundheitsorganisation in Workshops zu Themen wie Wege der Ansteckung, Schutzmaßnahmen, Impfung und Bekämpfung der Krankheit geschult. Anschließend gaben sie ihr erworbenes Wissen während einer Kampagnenwoche in Gaoua sowie bei speziellen Informationsveranstaltungen in den zum Gemeindegebiet zählenden 56 Dörfern weiter. Laut Angaben der Gemeindeverwaltung wurden bei diesen Veranstaltungen 26.000 Personen erreicht, dies entspricht knapp 50 Prozent der Einwohner.

 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Hygieneartikel zu Verbesserung des Zugangs in öffentliche Einrichtungen


Neben der Aufklärungskampagne bestand der zweite wichtige Aspekt des Projekts in der Verbesserung des Zugangszu Hygieneeinrichtungen an öffentlichen Plätzen und Gebäuden.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurden Seife, Handdesinfektionsmittel und Mund-Nasen-Schutz für die Mitarbeiter der Verwaltung eingekauft sowie 100 Handwascheinrichtungen beschafft. Letztere wurden bei einer feierlichenAbschlussveranstaltung im Januar an die Dorfvorsteher übergeben und tragen auch nach dem offiziellenProjektende zu einer Verbesserung der hygienischen Situation in öffentlichen Einrichtungen bei.


Stetiger Austausch der Gemeinde und des Landkreises

 


Die Durchführung des Projekts war geprägt von einem stetigen Austausch zwischen der Gemeinde Gaoua und dem Landkreis. Damit erfolgte sie ganz im Sinne der neuen Nachhaltigkeitsstrategie, die in einem umfassendenBeteiligungsprozess unter Federführung der Stabstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit im vergangenen Jahr erarbeitet und vom Kreistag Dezember 2021 nahezu einstimmig beschlossen worden war.

 


Globale Verantwortung

 


Diese sieht im Handlungsfeld „Globale Verantwortung“ die Vertiefung der Beziehungen mit internationalen Partnern auf verschiedenen Ebenen vor. Landrat Stefan Rößle erklärt: „Unser Ziel ist es, die Zukunft im Landkreis aberauch weltweit langfristig gerecht zu gestalten. Das kommunale Corona-Solidarpaket des Bundes bot uns während der Pandemie ein passendes Instrument, mit dem wir vor Ort in Burkina Faso die Situation verbessern undgleichzeitig unsere Freundschaft mit der Gemeinde stärken konnten.“

 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema