/ 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
B16- und B2-Brücken werden in Nordheim saniert
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Sanierung

B16- und B2-Brücken werden in Nordheim saniert

 Beruehrungsschutz_West
Sanierung der Brücke bei Nordheim. Foto: Staatliches Bauamt Augsburg

Das Staatlichen Bauamt Augsburg saniert die in die Jahre gekommenen Brücken an der Anschlussstelle B2 / B 16 bei Nordheim. Wie viel investiert wird und welche Verkehrsänderungen die Baumaßnahme mit sich bringt

Erste Vorarbeiten, wie die Einrichtung der Baustelle, beginnen am Mittwoch, den 13.04. Die zweibahnige B 2 führt im Bereich der Anschlussstelle Nordheim über die Bahnlinie Donauwörth-Ingolstadt und die Bundesstraße 16. Dieses Jahr wird die Brücke in Fahrtrichtung Augsburg und im kommenden Jahr die in Fahrtrichtung Nürnberg umfangreich instandgesetzt. Insgesamt werden rund 1,8 Millionen Euro in die Erhaltung der Bauwerke investiert.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


 Verkehrsumleitung durch die Sanierung

 


Die umfangreiche Instandsetzung erstreckt sich auf den Bauwerken jeweils über die gesamte Fläche einschließlich Aus- und Einfädelungsspuren der Anschlussstelle. In diesem Jahr wird die westliche Brücke in Richtung Augsburg saniert. Der Verkehr für beide Fahrtrichtungen wird ein streifig über die östliche Brücke geleitet. Aufgrund der Verkehrsführung kann die Verbindungsrampe B2 Fahrtrichtung Augsburg zur B 16 nicht mehr aufrechterhalten werden. Die Verkehrsteilnehmer auf der B 2 Fahrtrichtung Augsburg mit Ziel B 16 Richtung Donauwörth/Ulm werden bereits an der Anschlussstelle Nordheim/Genderkingen über die Ortsdurchfahrt Nordheim zur B 16 geführt. Die Verkehrsteilnehmer mit Ziel B 16 Richtung Rain/Neuburg werden an der Baustelle vorbei geleitet und sollen an der nächsten Anschlussstelle Asbach-Bäumenheim Nord wenden und dann von Süden kommend von der B 2 zur B 16 abfahren. Die Arbeiten zur Verkehrssicherung starten ab Mittwoch, den 13.04.2022, mit dem Öffnen der Schutzplanken im Mittelstreifen. Im Anschluss daran wird die gelbe Baustellenmarkierung aufgebracht und der Verkehr in Fahrtrichtung Augsburg einspurig auf die Gegenfahrbahn geführt. Diese Verkehrsführung wird bis Dezember 2022 aufrechterhalten werden. Witterungsbedingte Verschiebungen der Termine sind möglich.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 


Asphaltausbrüche

 


In den letzten Jahren traten am Fahrbahnbelag immer häufiger größere Asphaltausbrüche auf, die zu Schlaglöchern geführt haben. Die Straßenmeisterei Nördlingen hat diese Schäden immer wieder instandgesetzt. Eine zwischenzeitlich erfolgte vertiefte Untersuchung und Auswertung hat ergeben, dass die Schadensursache hauptsächlich in der Schicht zwischen Asphaltbelag und dem Brückenüberbau aus Beton liegt. Aufgrund des unzureichenden Verbundes in dieser Abdichtungsschicht lösen sich immer wieder Teile des Fahrbahnbelages.

 


Alle Schichten bis zum Konstruktionsbeton werden erneuert

 


Um in Zukunft weitere und großflächigere Ausbrüche zu vermeiden und damit auch die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, wird die Abdichtung auf der gesamten Brückenflächen erneuert. Dabei werden alle Asphalt-/ Abdichtungsschichten bis auf den Konstruktionsbeton der Brücke abgetragen und neu eingebaut. Ebenso werden auch die sogenannten Kappen (Gehweg mit Bordsteinen und Geländer), der Berührschutz für die elektrifizierte Eisenbahnllinie und die Übergangskonstruktionen erneuert. Damit soll gewährleistet werden, dass die Abdichtung wieder komplett wirksam ist und kein Wasser in die Konstruktion eindringt.  

 


Hohe Investitionssumme

 


Nach einer kurzen Winterpause wird ab Anfang April 2023 das östliche Bauwerk in gleicher Weise saniert. Die Gesamtfertigstellung ist für Dezember 2023 geplant. Das Staatliche Bauamt Augsburg investiert insgesamt 1,8 Millionen Euro in die Erhaltung dieser beiden Bauwerke, die im Jahr 1994 gebaut und seitdem noch nicht saniert wurden. Wir bitten die betroffenen Verkehrsteilnehmer und insbesondere Anlieger an den Umleitungsstrecken um Verständnis für die Baumaßnahmen und die hierfür notwendigen Verkehrsbeeinträchtigungen.  

 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema