Rekordbeteiligung

Startschuss für 8. Hochschultag in Dillingen fällt am 2. März

Landrat Leo Schrell. Foto: Landratsamt Dillingen a.d.Donau
Eine exzellente Einrichtung für die frühzeitige und fundierte Berufs- und Studienorientierung insbesondere der Gymnasiasten: So bezeichnet Landrat Leo Schrell den in Dillingen fest etablierten Hochschultag.

Am Freitag, den 2. März 2018, findet die Veranstaltung von 12:30 Uhr bis 16:00 Uhr statt. Sie wird bereits zum achten Mal in Folge im Johann-Michael-Sailer-Gymnasium in Dillingen ausgerichtet.

Hochschultag hat sich in Dillingen fest etabliert

„Mit dem Hochschultag soll den jungen Menschen in komprimierter Form sichtbar gemacht werden“, so Schrell, „welche Studiengänge in der Region angeboten werden und welche beruflichen Chancen sich daraus wohnortnah ergeben können“. Der Landrat hatte die Initiative zum Hochschultag bereits vor einigen Jahren ergriffen. Denn viele Jugendliche stellen sich mit Blick auf ihre beruflichen Karriere die Frage stellen: Wie kann es nach dem Abitur weitergehen? Hinzu kommt, dass viele Berufsbilder einem ständigen Wandel unterliegen. Das erschwert die Entscheidung für die Jugendlichen zusätzlich. So richtet sich der Hochschultag neben den Schülern der 9. bis 12. Klassen der Gymnasien auch an die 10. Klassen der Realschulen und der Mittelschulen sowie Schüler der Fachober- und Berufsoberschulen. Ausdrücklich sind auch die Eltern eingeladen.

Rekordbeteiligung beim 8. Hochschultag in Dillingen

Neben zwölf Hochschulen und Universitäten werden auch die hochschule dual Bayern, die Agentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer Schwaben, die Handwerkskammer für Schwaben, die Kreishandwerkerschaft Nordschwaben sowie die Kreisklinik St. Elisabeth vor Ort sein. Sie werden über zahlreiche praxisorientierte und zukunftsweisende Studiengängen aus der unmittelbaren Umgebung informieren. Auch der Verein Regionale Studienförderung im Landkreis Dillingen a.d.Donau e.V. wird mit einem Infostand vertreten sein. Er wird das bundesweit einzigartige Konzept der Regionalen Studienförderung unter dem Motto „Aus der Region, für die Region“ vorstellen.

Duales Studium als wohnortnahe Karrierechance

Neben den Infoständen der Hochschulen und Universitäten können sich die Schüler zudem zwischen 13 Uhr und 16 Uhr in insgesamt 18 Vorträgen informieren. Themen sind beispielsweise „Mechatronik“, „Materialinnovation“, „Betriebswirtschafslehre“, „Journalistik“, „Sprachen“ und „Lehramt“. Auch die Möglichkeiten des dualen Studiums werden vorgestellt. Dieses bietet nach Ansicht von Landrat Leo Schrell hervorragende berufliche und vor allem wohnortnahe Perspektiven. Es verbindet das klassische akademische Studium mit einer dualen beruflichen Ausbildung. Im Landkreis Dillingen gibt es viele Unternehmen, die duale Studienmöglichkeiten anbieten.

Landrat Leo Schrell dankt den Verantwortlichen des Johann-Michael-Sailer-Gymnasiums für die erneute Ausrichtung des Hochschultages. Den Gymnasien aus dem Landkreis Dillingen a.d.Donau dankt er ebenfalls für ihre Unterstützung sowie allen vertretenen Hochschulen, Universitäten und Einrichtungen für die Mitwirkung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben